Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Binnenfischerei bis Binnenreim (Bd. 2, Sp. 884)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Binnenfischerei, s. Meyers Fischerei.
 
Artikelverweis 
Binnenfleet, soviel wie Binnentief.
 
Artikelverweis 
Binnengeräusche (entotische Gehörswahrnehmungen), Geräusche oder Töne, deren Quelle (Änderungen der Blutzirkulation, Anspannung des Trommelfells etc.) innerhalb des Gehörapparates selbst gelegen ist, wie das Ohrenklingen, Ohrensausen u. a. m.
 
Artikelverweis 
Binnenhafen, s. Meyers Hafen.
 
Artikelverweis 
Binnenhandel, der inländische Handel im Gegensatze zum »Außenhandel«; s. Meyers Handel.
 
Artikelverweis 
Binnenhaupt, s. Meyers Hafen.
 
Artikelverweis 
Binnenkonnossement, s. Meyers Ladeschein.
 
Artikelverweis 
Binnenland, der innere, von der Küste entferntere Teil eines Kontinents, seiner physischen Beschaffenheit nach mannigfach verschieden vom Küstenland, da die Nähe des Ozeans auf Pflanzen und Tiere, selbst auf den Charakter der Bevölkerung wesentlich einwirkt. In den norddeutschen Marschländern heißt B. das durch Deiche gegen Überschwemmung gesicherte Land im Gegensatze zum Butenland (Außenland), das zwischen den Deichen und Gewässern liegt. Vgl. Binnenlinie.
 
Artikelverweis 
Binnenlinie, die innere, besonders bezeichnete und an frequenten Straßen durch Tafeln kenntlich gemachte Grenze eines zur Verhütung des Schleichhandels der Zollgrenze entlang gebildeten schmalen Streifen Landes (Grenzbezirk) von gewöhnlich 12 Meilen Breite, innerhalb dessen das Verführen zollpflichtiger Waren an gewisse Förmlichkeiten (Transport bei Tage, nicht ohne Legitimationsschein etc.) geknüpft ist und aller Verkehr an Waren und Personen der Aussicht der hier mit besondern Rechten ausgestatteten Grenz-(Maut-)beamten unterliegt. Binnenland heißt das innerhalb der B. gelegene Land, Binnenkontrolle die sich auf dasselbe erstreckende Zollkontrolle.
 
Artikelverweis 
Binnenmeer (Binnensee), rings von Land umgebene Süß- oder Salzwasserfläche von bedeutendem Umfang (wie das Kaspische Meer, der Aralsee), dann auch mit dem Ozean nur durch einen im Verhältnis zu ihrer Oberfläche sehr schmalen Kanal in Verbindung stehende Meeresteile, wie das Mittelländische und das Schwarze Meer, die Ostsee, das Rote Meer etc.
 
Artikelverweis 
Binnenreim, Reim innerhalb einer Verszeile, in der Regel nur durch einen Verstakt getrennt; z. B.: Eine starke schwarze Barke
   Segelt trauervoll dahin.
   Die vermummten und verstummten
   Leichenhüter sitzen drin.
   (Heine.)

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: