Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Binnendruck bis Binnenland (Bd. 2, Sp. 884)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Binnendruck, s. Meyers Oberflächenspannung.
 
Artikelverweis 
Binnendyk, L., Botaniker, s. Binn.
 
Artikelverweis 
Binneneber, ein Eber, bei dem sich die Hoden in der Bauchhöhle statt im Hodensack befinden. Sein Fleisch nimmt oft beim Kochen widerlichen Geruch an und ist daher minderwertig (bedingt tauglich).
 
Artikelverweis 
Binnenfischerei, s. Meyers Fischerei.
 
Artikelverweis 
Binnenfleet, soviel wie Binnentief.
 
Artikelverweis 
Binnengeräusche (entotische Gehörswahrnehmungen), Geräusche oder Töne, deren Quelle (Änderungen der Blutzirkulation, Anspannung des Trommelfells etc.) innerhalb des Gehörapparates selbst gelegen ist, wie das Ohrenklingen, Ohrensausen u. a. m.
 
Artikelverweis 
Binnenhafen, s. Meyers Hafen.
 
Artikelverweis 
Binnenhandel, der inländische Handel im Gegensatze zum »Außenhandel«; s. Meyers Handel.
 
Artikelverweis 
Binnenhaupt, s. Meyers Hafen.
 
Artikelverweis 
Binnenkonnossement, s. Meyers Ladeschein.
 
Artikelverweis 
Binnenland, der innere, von der Küste entferntere Teil eines Kontinents, seiner physischen Beschaffenheit nach mannigfach verschieden vom Küstenland, da die Nähe des Ozeans auf Pflanzen und Tiere, selbst auf den Charakter der Bevölkerung wesentlich einwirkt. In den norddeutschen Marschländern heißt B. das durch Deiche gegen Überschwemmung gesicherte Land im Gegensatze zum Butenland (Außenland), das zwischen den Deichen und Gewässern liegt. Vgl. Binnenlinie.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: