Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Homilĭus bis Homodónt (Bd. 6, Sp. 521 bis 522)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Homilĭus, Gottfried August, Organist und Komponist, geb. 2. Febr. 1714 im sächsischen Dorf Rosenthal an der böhmischen Grenze, gest. 2. Juni 1785 in Dresden, Schüler J. S. Bachs, wurde 1755 Musikdirektor an den drei Hauptkirchen in Dresden und Kantor an der Kreuzschule daselbst. H. war seinerzeit als Komponist hochgeschätzt (Passionen, Weihnachtsoratorien, Motetten, Kantaten u. a.), schrieb auch ein Lehrbuch des Generalbasses. Vgl. K. Held, Das Kreuzkantorat zu Dresden (Leipz. 1894).
 
Artikelverweis 
Hommage (franz., spr. ommāsch'), Huldigung, Ehrerbietung; auch ehrerbietiges Geschenk, Widmung.
 
Artikelverweis 
Homme (franz., spr. omm'), Mensch, Mann; h. d'affaires, Geschäftsführer, Haushofmeister, früher soviel wie Finanzbeamter; b. d'Etat, Staatsmann; h. de lettres, Literat; h. de qualité, Standesperson.
 
Artikelverweis 
Hommel, Fritz, Orientalist, geb. 31. Juli 1854 in Ansbach, studierte in Leipzig, war seit 1877 an der Bibliothek in München angestellt, habilitierte sich zugleich an der Universität daselbst und wurde 1885 zum Professor ernannt. Er schrieb: »Die äthiopische Übersetzung des Physiologus« (mit Übersetzung, Leipz. 1877); »Die Namen der Säugetiere bei den südsemitischen

[Bd. 6, Sp. 522]


Völkern« (Leipz. 1879); »Die semitischen Völker und Sprachen« (das. 188183, Bd. 1); »Geschiche Babyloniens und Assyriens« (Berl. 1885; ital., Mailand 1893 ff.); »Die älteste arabische Barlaamversion« (Wien 1887); »Der babylonische Ursprung der ägyptischen Kultur« (Münch. 1892); »Südarabische Chrestomathie. Minäo-sabäische Grammatik etc.« (das. 1893); »Sumerische Lesestücke« (das. 1894); »Geschichte des alten Morgenlandes« (in der Sammlung Göschen, 2. Aufl., Leipz. 1898; engl., Lond. 1900); »Grundriß der Geographie und Geschichte des alten Orients« (in J. v. Müllers »Handbuch der klassischen Altertumswissenschaft«, 2. Aufl., Münch. 1904); »Die altisraelitische Überlieferung in inschriftlicher Beleuchtung« (das. 1897); »Aufsätze und Abhandlungen« (das. 1892 bis 1901, 3 Tle.) u. a.
 
Artikelverweis 
Hommes d'armes (franz., spr. omm' dárm'), s. Meyers Gendarmen und Ordonnanzkompagnien.
 
Artikelverweis 
Homo (lat., Mehrzahl homines), Mensch, Mann, bei den römischen Schriftstellern oft in der Bedeutung von »Sklave« gebraucht; h. novus, Emporkömmling (s. Nobilität); h. proprius, Leibeigner; h. sui juris, ein selbständiger Mensch, im Gegensatz zu Alieni juris homo (s. d.); s. auch »Ad homminem demonstrieren«.
 
Artikelverweis 
Homo- (griech.), in Zusammensetzungen: gleich.
 
Artikelverweis 
Homochrone Vererbung, s. Meyers Erblichkeit, S. 891.
 
Artikelverweis 
Homodichogamīe (griech.), das Vorkommen von Blüten mit gleichzeitiger und solchen mit ungleichzeitiger Reifung der männlichen und weiblichen Organe auf verschiedenen Exemplaren derselben Pflanzenart.
 
Artikelverweis 
Homo diluvĭi testis, s. Andrias Scheuchzeri.
 
Artikelverweis 
Homodónt (griech.) heißen Tiere mit gleichartiger Bezahnung.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 71 bis 80 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
71) Herloßsohn
 ... (das. 1842, 3. Aufl. 1872); »Wallensteins erste Liebe« (das. 1844); »Weihnachtsbilder« (das. 1847); »Die Mörder Wallensteins« (das. 1847). Auch veröffentlichte
 
72) Heyse
 ... Es folgten: »Der Roman der Stiftsdame« (1886, 12. Aufl. 1903), »Weihnachtsgeschichten« (1891), »Aus den Vorbergen« (1892), »In der Geisterstunde und andre
 
73) Hildebrandt
 ... (1830), die seine realistische Tendenz nicht zu beeinflussen vermochten. Der Weihnachtsabend (1840), Empfang des Kardinals Wolsey im Kloster (1842), Doge und
 
74) Hirsch
 ... gelt sind, auch mehr, Spießer etwa ebensoviel und Kälber zur Weihnachtszeit 2025 kg. Die Zahl der Enden entscheidet nicht sicher
 
75) Hofmann
 ... frische Gelegenheitsdichtungen und durch schriftstellerische Unternehmungen zu wohltätigen Zwecken (»Weihnachtsbaum für arme Kinder«, 25 Jahrgänge) verdient. Eine Auswahl seiner Gedichte
 
76) Homilĭus
 ... der Kreuzschule daselbst. H. war seinerzeit als Komponist hochgeschätzt (Passionen, Weihnachtsoratorien, Motetten, Kantaten u. a.), schrieb auch ein Lehrbuch des Generalbasses.
 
77) Hutzelbrot
 ... Hutzelbrot ( Hutzel - , Birnenwecken ), süddeutsches Weihnachtsgebäck aus Roggenmehlteig mit zerschnittenen getrockneten Birnen und Pflaumen ( Hutzeln
 
78) In
 ... süßem Jubel«), Anfangsworte eines alten, halb deutsch, halb lateinisch geschriebenen Weihnachtsliedes, das früher dem Petrus Dresdensis (gest. 1440) zugeschrieben wurde, in
 
79) Jensen
 ... schwerer Vergangenheit«, ein Geschichtenzyklus (das. 1888, 3. Aufl. 1901), »Vier Weihnachtserzählungen« (das. 1888), »Jahreszeiten« (das. 1889), »Sankt - Elmsfeuer« (das. 1889),
 
80) Jesus
 ... die aufblühende Kultur des Bürgertums gefördert wurde (s. Weihnachtsspiele , Passionsspiele , Osterspiele). Neues Leben
 
Artikel 71 bis 80 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer