Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Luftkraftmaschinen bis Luftmalz (Bd. 6, Sp. 811 bis 812)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Luftkraftmaschinen (Luftmaschinen, Luftmotoren), Kraftmaschinen, die entweder mit gepreßter Luft (Preßluft, Druckluft) oder mit verdünnter Luft (Vakuum) betrieben werden. Druckluftmaschinen setzen ebenso wie die Vakuummaschinen eine Anlage zum Verdichten, bez. Verdünnen der Arbeitslust mittels Dampf- oder Wasserkraft voraus, von der aus die Luft in einem Rohrsystem den Luftmaschinen zugeführt wird (s. Meyers Kraftübertragung und -Verteilung). L. sind auch die Feuerluftmaschinen und die Heißluftmaschinen (s. die besondern Artikel).
 
Artikelverweis 
Luftkreis, s. Meyers Atmosphäre.
 
Artikelverweis 
Luftkreisel, s. Meyers Luftschraube.
 
Artikelverweis 
Luftkuchen, soviel wie Pfefferminzplätzchen.
 
Artikelverweis 
Luftkurorte, alle Kurorte, die wegen der Beschaffenheit ihrer Luft benutzt werden, also im wesentlichen soviel wie »klimatische Meyers Kurorte« (s. d.). Auch die hohe See wird wie ein Luftkurort benutzt (lange Seereisen). Vgl. Lehmann-Felskowski, Die hohe See als Luftkurort (Berl. 1901).
 
Artikelverweis 
Luftleere, s. Meyers Leere.
 
Artikelverweis 
Luftleitung, ein Elektrizität führender Draht, der, auf isolierenden Stützen befestigt, durch die Luft geführt ist. Ist er mit einer isolierenden Hülle umgeben, so heißt er auch Luftkabel. S. Meyers Elektrische Leitung.
 
Artikelverweis 
Luftlichtbad, s. Meyers Lichttherapie.
 
Artikelverweis 
Luftlinie, die kürzeste Entfernung zweier geographischer Punkte voneinander.
 
Artikelverweis 
Luft macht frei, ein Rechtssprichwort, das den Grundsatz des mittelalterlichen Städterechts zum Ausdruck brachte, daß ein Unfreier, der Jahr und Tag, d. h. ein Jahr sechs Wochen und drei Tage. unangefochten

[Bd. 6, Sp. 812]


in einer Stadt gewohnt hat, von niemand mehr als Leibeigner in Anspruch genommen werden konnte. Im Gegensatz hierzu bedeutete das Sprichwort Luft macht leibeigen, daß in manchen Gemeinden, die nur von unfreien Leuten bewohnt wurden, der Freie, der Jahr und Tag sich dort aufhielt, ein Unfreier wurde. Auf solche Weise unfrei Gewordene hieß man Wildfänge, Bachstelzen.
 
Artikelverweis 
Luftmalz, s. Meyers Malz.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 111 bis 120 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
111) Natal
 ... (s. d.). Die Küste von N. wurde zuerst Weihnachten 1497 von Vasco da Gama erreicht und, weil er am
 ... 1497 von Vasco da Gama erreicht und, weil er am Weihnachtstag ( dies natalis Domini ) hierher kam, N. genannt. Um
 
112) Neujahr
 ... die Neujahrsgratulationen, in Frankreich und Belgien, wo man dagegen die Weihnachtsgeschenke nicht kennt, auch die Neujahrsgeschenke ( étrennes ) erhalten. In
 
113) Noël
 ... Noël (franz., spr. noäl), Weihnachten; Weihnachtslied (insbes. in mundartlicher Sprache).
 ... Noël (franz., spr. noäl), Weihnachten; Weihnachtslied (insbes. in mundartlicher Sprache).
 
114) Oberufer
 ... eingewanderten Deutschen aus der Gegend des Bodensees dorthin verpflanzten deutschen Weihnachts - und Osterspiele aus dem 16. Jahrh., die noch vor
 ... von den Bewohnern ausgeführt wurden. Vgl. Schröer , Deutsche Weihnachtsspiele aus Ungarn (Wien 1858, neue Ausg. 1862).
 
115) Öhmichen
 ... ein Begräbnistag in Westfalen (1880), glückliches Heim, die Geschwister, zur Weihnachtszeit (1891), beim Vesperbrot, beim Großvater, der Prozeßbauer (1895), Krautjunker (1901)
 
116) Oktave
 ... besonderer Weise erhöhen; solche Feste ( cum octava ) sind: Weihnachten, Ostern, Pfingsten, Epiphanie, Fronleichnam, Christi Himmelfahrt, dann Empfängnis, Geburt, Himmelfahrt
 
117) Opitz
 ... des Erzherzogs Karl vom Kaiser Ferdinand II. eigenhändig gekrönt; später (Weihnachten 1627) wurde er als O. von Bob er feld
 
118) Oratōrium
 ... des italienischen Opernkomponisten zu der Zeit ganz aufgegeben hatte. Das Weihnachtsoratorium Bachs gehört der Form nach durchaus zu den Passionen. Von
 
119) Ostergebräuche
 ... Ostergebräuche . Gleich dem Weihnachtsfest gilt Ostern (s. d.) als ein Freudenfest,
 
120) Österreich
 ... Reformprojekt in den vom Ministerpräsidenten kundgegebenen Grundzügen aussprachen. Die parlamentarischen Weihnachtsferien vom 19. Dez. 1905 bis 30. Jan. 1906 wurden zu
 
Artikel 111 bis 120 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer