Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Kakerlak bis Kako (Bd. 6, Sp. 444)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Kakerlak (weißer Neger), s. Albinos.
 
Artikelverweis 
Kakerlaken, Insekten, s. Meyers Schaben.
 
Artikelverweis 
Kakhjen, Volksstamm, s. Meyers Katschin.
 
Artikelverweis 
Kaki, s. Meyers Khaki.
 
Artikelverweis 
Kakia (griech.), Personifikation der Schlechtigkeit.
 
Artikelverweis 
Kakianbund, s. Meyers Klub.
 
Artikelverweis 
Käkĭas (Kaikias), der Nordostwind der Griechen, der Kälte und Schnee, auch Schloßen brachte, am Turm der Winde in Athen mit flatterndem, feuchtem Bart, weitem Gewand und einer Wanne in den Händen dargestellt, aus der Hagel niederströmt.
 
Artikelverweis 
Kakifeige, s. Meyers Diospyros.
 
Artikelverweis 
Kakinada (Cocanada), Hafenstadt im Distrikt Godavari der britisch-ind. Präsidentschaft Madras, an einem nördlichen Mündungsarm der Godaweri, mit (1901) 47,866 Einw., meist Hindu, ist durch einen schiffbaren Kanal mit Radschamandri verbunden und Ausfuhrhafen für das reiche Hinterland, aus dem sie namentlich Baumwolle, Jute, Ölsaaten, Zucker, Myrabolamen, Hörner, Hanf ausführt. 1900 liefen 206 Schiffe ein.
 
Artikelverweis 
Kak-ke, s. Meyers Beriberi.
 
Artikelverweis 
Kako... (griech.), in Zusammensetzungen, bezeichnet etwas Schlechtes, Fehlerhaftes etc., Miß...