Wörterbuchnetz
Wörterbuch der deutsch-lothringischen Mundarten Bibliographische AngabenLogo dfg
 
bis Fackel (Bd. 1, Sp. 131a)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis  ElsWB PfWB RhWB F [èf allg.] m. u. n., verdoppelt FF. hoher Grad: das isch einer us'm FF. der versteht seine Sache. Der konn sin Sach us'm FF. — En Ff'de Bezeichnung für eine etwas einfältige Person Ri. ElsWB els. 1, 88.
 
Artikelverweis 
fa (far) s. fir.
 
Artikelverweis 
fabeln [fàbəln Bo. Falk.; fâwlə Ri. Hom.; fôblə Fo.; fòbələn D. Si.; fòwlə Sgd. Lix.] intr. v.
1. im Fieber phantasieren, irre reden.
2. faseln, ungereimtes Zeug schwatzen: de fowelscht. — ElsWB els. 1, 89; schwäb. 2, 906 fable.
 
Artikelverweis 
ElsWB PfWB RhWB Fabrek [fàbrek D. Si. u. s.; fàwrik Ri. Fo. Sgd.] f. Fabrik: er schafft in der F. — Zss. PfWB PfWB RhWB Fabreks-arbeter Si. PfWB PfWB RhWB Fabreks-medchen n. Fabriksarbeiterin. Fabreks-wuer f. F.ware.
 
Artikelverweis 
fabriziereⁿ [fàbritsírəⁿ fast allg.; fabritséïərən D. Si.; fàwritsírə Sgd.] tr. verfertigen, fabrikmäßig herstellen.lux. 98; ElsWB els. 1, 89; schwäb. 2, 906.
 
Artikelverweis 
Fach Abteilung s. Gefach.
 
Artikelverweis 
fachen [faən D. Si.] tr. v. schlagen: ech hun em eng gefacht ich habe ihm eine Ohrfeige gegeben. — lux. 99; tirol.: einem eine fachen From. 5, 223. Zu ahd. fâhan? oder mit baier. 1, 685 fachen, ElsWB els. 1, 92 fäche aichen, zumessen zshd.?
 
Artikelverweis 
Fackel [fàkəl fast allg.; fákəl D. Si.] f. wie hd. Fackel.