Wörterbuchnetz
Wörterbuch der deutsch-lothringischen Mundarten Bibliographische AngabenLogo dfg
 
Alleda-kleid bis allen-zwe (Bd. 1, Sp. 6a bis 6b)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Alleda-kleid Kleid, das man täglich anzieht Ri.
 
Artikelverweis  alle-bed [- bêd D. Si. Ri.] alle beide.
 
Artikelverweis 
alleblack [aləblak, alablak D.] adv. jeden Augenblick. s. Ablek.
 
Artikelverweis 
alle-falls [-fas D. Si. Bo. u. s.] adv. jedenfalls. WLM lux. 513.
 
Artikelverweis 
alle-gebot [aləgəbòt Fo. Pü. Sgd. Lix. Ri. u. s.; algəbòt Bo.] adv. alle Augenblicke, immer wieder, oftmals: er läft a. nus. — Allgebot un glich wider Ri. Lix. — A < alle bot d. h. alle Aufgebote, so oft das »Bot« auf dem Rathause stattfindet. — ElsWB els. 2, 117; baier. 1, 309; schwäb. 135. s. a. From. 4, 208 u. DWB Gr. Wtb. 1, 216; 2, 271, 4.
 
Artikelverweis 
ElsWB PfWB alle-gemählich [àləgəmèliχ Ri. u. s.] adv. allgemach, langsam weiter.
 
Artikelverweis 
alle-ger [àləgêr Fo. Pü. Av.; àləngêr Bo. Falk.; aləgúər D. Si.] intr. v. allzusammen, alle insgesamt: gut Nacht a.! s. gar, ger.
 
Artikelverweis 
alle-mal [àləmâl Bi. Bo. u. s.] adv.
1. natürlich, selbstverständlich: kummsch de mit? a.! —
2. Verneinung einer Behauptung, abschlagender Bescheid auf ein Begehren: gef mir dat Bouch! A., ich wären Dir dat gen. Bo. — Et get (es giebt) noch Hexen — A., ’t werd noch Hexen gen. Bo. schwäb. 137.
 
Artikelverweis 
PfWB alle-mensch Si. pron. ind. jedermann: A. hot et gesôt jedermann hat es gesagt.schwäb. 138 allermänniglich (veraltet).

[Bd. 1, S. 6b]



 
Artikelverweis 
allen-ennen [alənènən D. Si.] adv. überall, an allen Enden: a. heïert än dât überall hört man das. s. Enn.
 
Artikelverweis 
allen-zwe [- tswé D. Si.] num. alle beide. WLM lux. 513.