Wörterbuchnetz
Wörterbuch der deutsch-lothringischen Mundarten Bibliographische AngabenLogo dfg
 
ab-leitereⁿ bis a-brätzen (Bd. 1, Sp. 2a bis 2b)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis  PfWB RhWB ab-leitereⁿ [-laitərə Lix. Sgd. u. s.; àblêdərə Ri.] tr. v. die Leitern vom Wagen abnehmen: de Wôn abl. Das Gegenteil: ufleitere.
 
Artikelverweis 
Ablek [áblek, áblak; Pl. –ər D. Si.] m. Augenblick: all A. jeden Augenblick; — WLM lux. 2 Ablack. s. A Auge.
 
Artikelverweis 
Ablett [áblèt, Pl. –ən Si.] f. kleiner Weißfisch, Blicke (albulus) — frz. ablette.
 
Artikelverweis 
ab-macheⁿ [àbmaə Ri. Lix. u. s.] tr. v.
1. abmachen (im Sinne der Vollendung): en Sach a. —
2. abnehmen, abernten: Äppel, Niss a. — Dagegen: Mach Dich ab! Geh fort! ElsWB els. 1, 642 abmache 1.
 
Artikelverweis 
ElsWB PfWB ab-märkeⁿ [— mærkə Lix. Ett. u. s.] tr. v. feilschen, handlen, einen niedrigeren Preis bieten: Hasch de kinne a.? — Er losst sich nix a. — ElsWB els. 1, 712 abmär(k)te.
 
Artikelverweis 
ElsWB ElsWB PfWB RhWB ab-moleⁿ [àpmôlə Fo. Lix. Pü. u. s.] tr. v. photographieren: M'r gehn uns a. lôn Lix. ElsWB els. 1, 664 abmale.
 
Artikelverweis 
Ab-nëmen n. Kr. Schwindsucht. — ElsWB els. 1, 772 Abnëme; schwäb 49 Abnemen b. Abnahme der Körperkräfte.
 
Artikelverweis 
a-boken [ábókən, Ptc. ágəbókt D.] tr. v. einhüllen, einwickeln, einmummen: eweï hot en sech agebokt! s. Bok. — WLM lux. 2 ábôken.

[Bd. 1, S. 2b]



 
Artikelverweis 
ElsWB PfWB RhWB ab-rahmeⁿ [ábrâme fast allg.]
1. tr. Rahm von der Milch wegnehmen.
2. intr. Rahm erzeugen: de Kuh rahmt gut ab ihre Milch enthält viel Rahm.
 
Artikelverweis 
a-brätzen [ábrêtsən Si.] tr. v. einzwängen, hineinpressen.vgl. hess. 52 Bratze große, starke Hand. s. a. DWB Gr. Wtb. 2. 313.