Wörterbuchnetz
Wörterbuch der deutsch-lothringischen Mundarten Bibliographische AngabenLogo dfg
 
ab-gawleⁿ bis ab-macheⁿ (Bd. 1, Sp. 2a)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis  PfWB RhWB ab-gawleⁿ [àbgàwlə Ri.] tr. v. mit der Gabel wegnehmen, z. B. Heu, Garben etc.
 
Artikelverweis 
ab-jaweⁿ [-jáwə Ri. u. s.] tr. v. abjagen, abtreiben, vertreiben.
 
Artikelverweis 
ab-kratzeⁿ [-kràtsə fast allg.; — gràdsə Ri.] intr. v. sich davon machen; (scherzh.) sterben: er werd wohl bal a. — ElsWB els. 1, 534; schwäb. 36.
 
Artikelverweis 
Ab-kunterfej [àbkundərfej Ri.] f. Photographie; davon: abkunterfeje abphotographieren.
 
Artikelverweis 
PfWB RhWB ab-lëdereⁿ [lèdərə Ri. u. s.] tr. v. gehörig bestrafen, durchprügeln. s. lëdereⁿ.
 
Artikelverweis 
PfWB RhWB ab-leitereⁿ [-laitərə Lix. Sgd. u. s.; àblêdərə Ri.] tr. v. die Leitern vom Wagen abnehmen: de Wôn abl. Das Gegenteil: ufleitere.
 
Artikelverweis 
Ablek [áblek, áblak; Pl. –ər D. Si.] m. Augenblick: all A. jeden Augenblick; — WLM lux. 2 Ablack. s. A Auge.
 
Artikelverweis 
Ablett [áblèt, Pl. –ən Si.] f. kleiner Weißfisch, Blicke (albulus) — frz. ablette.
 
Artikelverweis 
ab-macheⁿ [àbmaə Ri. Lix. u. s.] tr. v.
1. abmachen (im Sinne der Vollendung): en Sach a. —
2. abnehmen, abernten: Äppel, Niss a. — Dagegen: Mach Dich ab! Geh fort! ElsWB els. 1, 642 abmache 1.