Wörterbuchnetz
Wörterbuch der deutsch-lothringischen Mundarten Bibliographische AngabenLogo dfg
 
Alun bis ambedierlich (Bd. 1, Sp. 7b bis 8a)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis  Alun [alún fast allg.] m. Alaun. — ElsWB els. 1, 29 Alun; mhd. Lexer alûn.
 
Artikelverweis 
Alwe nom. pr. Saaralben.
 
Artikelverweis 
Am [m Bo.] m. Lähmung eines Körperteils. — vgl. baier. 1, 78 der Ohm (erysipelus). s. a. DWB Gr. Wtb. 7, 1200: Ohm.
 
Artikelverweis 
a-machen [amáən D. Si. Busd.] tr. v.
1. Früchte u. Gemüse für den Winter einlegen, Obst zu Konserven einkochen: Bonen, Sauerkraut, Kischen a. —
2. einzäunen, einhegen: de Gort mat Droht a. —
3. einrahmen: e Bild a. —
4. anmachen d. h. aufhängen, befestigen: e Spijel a. — ElsWB els. 1, 643 inmache.
 
Artikelverweis 
Amacht [âmàt Falk.] f. Ohnmacht. — schwäb. 163 Amacht neben Onmacht; ElsWB els. 1, 38 Omacht; mhd. Lexer âmaht.

[Bd. 1, S. 8a]



 
Artikelverweis  ElsWB PfWB Amal [âmâl, Pl. –ə Bi.; âmol Ri.] f. Mal, Narbe, Muttermal. — schwäb. 163 Amal Muttermal; ElsWB els. 1, 664 Amal, Ômôl; baier. 1, 1582 Aumal.
 
Artikelverweis 
Ambarra m. D. Si. Verlegenheit, Schwierigkeit: äm A. mâchen einem Schwierigkeiten bereiten. Den A. elo hätt ech net gebraucht. — ElsWB els. 1, 39 Ambarra; schwäb. 163 Ambara; WLM lux. Ambra; frz. embarras. — Zs. Ambarras-krëmer Mensch, der viele Umstände macht. s. a. Embaring.
 
Artikelverweis 
Ambarre [àmbàrə Ett. u. s.] m. Seitenraum in einer Scheune. — frz. rempart.
 
Artikelverweis 
ambediereⁿ [ambêdírə Fo. u. s.] tr. v. lästig sein, langweilen, stören: der ambediert äm awer doch a! ich han mich ambediert. — ElsWB els. 1, 40 ambetiere; frz. embêter. Davon:
 
Artikelverweis 
ambedierlich adj. ärgerlich, lästig: isch das a.! — ElsWB els. 1, 40 ambetierlig.