Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Handwörterbuch von Matthias Lexer Bibliographische AngabenLogo dfg
 
abe-brëche bis abe-genge (Bd. 1, Sp. 7 bis 8)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis  abe-brëche swf. (BMZ I. 242b) lichtscheere; âbrëch, abbreche Dfg. 201c. 371b; lieht âbrechen ablimare Voc. 1482.
 
Artikelverweis FindeB abe-brëchen stn. abbruch, mangel Myst. 2. 360, 28;
 
Artikelverweis 
NLexer FindeB abe-brëcher stm. (BMZ I. 243a) der abbruch thut, den armen das gebührende vorenthält Renn. 9019. 10449. 14248. 23054. Berth. 58, 14. 15. 25. Mag. cr. 134a, aprëcher Berth. 35, 22;
 
Artikelverweis 
NLexer FindeB abe-brëchunge stf. abstinentia, inedia Dfg. 5c. 295c; der spîsen ab. parcimonia ib. 412c.
 
Artikelverweis  abe-bû stf. herabkommen, liegenlassen des baues die heuser in abpau komen Cp. 172, die weingärten sind in abpau komen 227.
 
Artikelverweis 
abe-burt stf. abortus Mgb. 421, 33.
 
Artikelverweis  âbec adj. der âbege âbent Hpt. h. lied 87,15. zu âben.
 
Artikelverweis 
FindeB â-bê-cê stn. (BMZ I. 3b) das abc Reinh. (337, 1251. 1255), kan noch niht daʒ âbêcê Renn. 17863. maneger treit des abc an im einen buochstaben Ls. 1. 579, 70. Ga. 1. 23, 71.
 
Artikelverweis NLexer FindeB abe-ganc stm. (BMZ I. 475a) das hinabgehen, ein hinabführender weg Elis. 3505; abgang, mangel Myst. 2. 586, 39. Cp. 92; ablassen, beendigung sunder abeg. Msh. 3, 60b. abeg. haben Ls. 2. 537, 77. 3. 579, 14. daʒ an uns der a. nicht sein soll Ugb. 482; gebrechen vor abg. und schaden verhüeten Mh. 3, 34; abfall vom holz Tuch. 116, 5.
 
Artikelverweis  abe-geborn part. adj. sît diu êre ist abgeborn und daʒ diu schande vür sich gêt. Dietr. 240.
 
Artikelverweis FindeB abe-genge stn. ende Hpt. h. lied 68, 24. Spec. 124.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: