Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Handwörterbuch von Matthias Lexer Bibliographische AngabenLogo dfg
 
abe stîgen bis abe swîchen (Bd. 1, Sp. 6)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis FindeB abe stîgen (BMZ II2. 631a, 6) herab, hinabsteigen;
 
Artikelverweis 
abe stiuren aussteuern zwô töhteren zuo der ee abstüren Gr. w. 5, 99;
 
Artikelverweis 
NLexer FindeB abe stôʒen (BMZ II2. 664a, 42) herabstossen, entfernen (den hunt von der milch abst. ihm die mutterbrust entziehen Myns. 91), abladen (Chr. 5. 236, 17); brechen (den hals, daʒ herz Chr. 4. 38, 2. 5. 10, 5) abbrechen (die burc); absegeln (nämlich daʒ schif ab st.); von der rechten fährte abweichen (von jagdhunden);
 
Artikelverweis 
abe straelen (BMZ II2. 673a, 7) abkämmen Narr.
 
Artikelverweis NLexer FindeB abe streifen (BMZ II2. 689b, 37) einem oder einem daʒ gelt ab str. es ihm abnehmen;
 
Artikelverweis 
FindeB abe strîchen (BMZ II2. 684b, 48) abstreichen, abstreifen, nehmen, rauben.
 
Artikelverweis 
FindeB abe stricken abwenden, wegnehmen Chr. 4. 220 anm. 8. 354, 19;
 
Artikelverweis 
abe strîten (BMZ II2. 691b) durch streit abgewinnen Jer.
 
Artikelverweis NLexer FindeB abe sundern (BMZ II2. 743a, 17) avellere;
 
Artikelverweis 
abe swern (BMZ II2. 771b, 52) abjurare;
 
Artikelverweis 
abe swîchen untreu werden, im stiche lassen Ssp. 2. 42, 2;

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: