Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Handwörterbuch von Matthias Lexer Bibliographische AngabenLogo dfg
 
abe rîten bis abe schaben (Bd. 1, Sp. 4)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis NLexer FindeB abe rîten (BMZ II. 732a, 22) fortreiten, durch reiten verderben Gr. w. 5, 400, Chr. 4. 153, 27;
 
Artikelverweis 
FindeB abe riuten (BMZ II. 748a, 34) unkraut, gestrüppe ausreissen Herb.;
 
Artikelverweis 
NLexer FindeB abe rîʒen (BMZ II. 756a, 17) herabreissen, entreissen, rauben Mgb. 234, 28;
 
Artikelverweis 
NLexer abe rouben (BMZ II. 778a, 29) einem etw., rauben Ssp. 2. 36, 4. 5, 91. 3. 5, 3.
 
Artikelverweis  abe routen s. v. a. riuten Gen. D. 23, 11. 13;
 
Artikelverweis 
NLexer FindeB abe rücken (BMZ II. 781a, 22) wegziehen, entfernen;
 
Artikelverweis 
abe rüefen abrufen, absetzen Ugb. 476.
 
Artikelverweis NLexer abe rûmen abräumen, speciell den aberûm eines steinbruches wegnehmen Tuch. 81, 14. 82,8.
 
Artikelverweis NLexer FindeB abe sagen (BMZ II2. 18a, 34) mit worten zurückweisen, aufkündigen Chr. 4. 153, 17. Mz. 1, 427, fehde ankündigen Chr. 2. 237, 17. 19, 21.
 
Artikelverweis  abe sateln absatteln Voc. Schr. 713.
 
Artikelverweis NLexer FindeB abe schaben sich fortbegeben Chr. 3. 130, 10; vgl.Lexer schabab;