Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Handwörterbuch von Matthias Lexer Bibliographische AngabenLogo dfg
 
abe legen bis abe nëmen (Bd. 1, Sp. 3 bis 4)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis FindeB abe legen (BMZ I. 991b, 3) ablegen, abstellen; erstatten, vergüten (Mz. 1, 245. Mh. 2, 195. Ula. 87); niederlegen im sinne von: einem das handwerk legen Jer. 33c, er wolt eim fresser legen ab Ring 36d, 3.
 
Artikelverweis FindeB abe leiten (BMZ I. 975b, 29) abführen, ablenken Parz. Renn. 15073; abwendig machen Chr. 2. 125, 9; den cleger ableiten, machen dass er von der klage absteht Oberl. 7;
 
Artikelverweis 
FindeB abe leschen auslöschen Schiltb. 58.
 
Artikelverweis FindeB abe lësen abpflücken den ölpaum abl. Mgb. 335, 19, wein und frucht abl. Mh. 2, 713;
 
Artikelverweis 
FindeB abe liegen durch lügen wovon abhalten Pass. K. 589, 30;
 
Artikelverweis 
abe liften s.Lexer liften;
 
Artikelverweis 
NLexer FindeB abe lœsen einen turn, abbrechen Chr. 5. 318, 7;
 
Artikelverweis 
abe loufen (BMZ I. 1045b, 3) über etwas hinab laufen;
 
Artikelverweis 
NLexer abe meiʒen (BMZ II. 132b) abschlagen;
 
Artikelverweis 
NLexer FindeB abe nagen (BMZ II. 296b, 2) Mgb. 399, 28.
 
Artikelverweis FindeB abe nëmen (BMZ II. 365b, 52) abnehmen, geringer werden; abschaffen, einem etw. es ihm entgelten lassen, ihn dafür züchtigen, s. dafür die belege Germ. 5, 236. 9, 174. Vilm. 2; den schaden ab n. vergüten Germ. 5, 236; daʒ vihe ab n. abschlachten Berth. 86, 27. Np. 305.