Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Handwörterbuch von Matthias Lexer Bibliographische AngabenLogo dfg
 
abe gebrëchen bis abe geziehen (Bd. 1, Sp. 3)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis FindeB abe gebrëchen (BMZ I. 245b, 39) wie abe brëchen;
 
Artikelverweis 
abe geliden ablösen: den stift zu Collen von dem heiligen reiche abgliden Mh. 1, 301;
 
Artikelverweis 
abe gelten abzahlen, bezahlen Mz. 4, 164, drey büchsen, die man im abgolten het J. 1425;
 
Artikelverweis 
FindeB abe gereden (BMZ II. 605b, 7) absprechen Trist.
 
Artikelverweis FindeB abe gerihten (BMZ II. 644b, 46) abtragen, gutmachen;
 
Artikelverweis 
NLexer abe gesitzen (BMZ II2. 336a, 8) vom rosse steigen;
 
Artikelverweis 
FindeB abe gestân (BMZ II2. 584b, 47) eines dings, davon ablassen Bit. 7517; von einem ablassen, ihn im stiche lassen Bit. 11502; einem eines dings, es ihm nicht leisten Mz. 3, 243;
 
Artikelverweis 
abe getrëten (BMZ III. 98b, 13) von einem abfallen;
 
Artikelverweis 
FindeB abe gewinnen (BMZ III. 711b, 49) einem etw., es von ihm erlangen;
 
Artikelverweis 
abe gewischen (BMZ III. 764b, 37) abwischen;
 
Artikelverweis 
NLexer FindeB abe geziehen (BMZ III. 929a, 10) abziehen Parz.