Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Handwörterbuch von Matthias Lexer Bibliographische AngabenLogo dfg
 
abbeteie bis abe bern (Bd. 1, Sp. 1 bis 2)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis NLexer FindeB abbeteie , aptei stf. (BMZ ib.) abtei; abbâtei Renn. 832. 9011; eppetige Germ. 3. 426,6; md. ebedîe. aus mlat. abbatia.
 
Artikelverweis 
abdig f. s.Lexer apotêke.
 
Artikelverweis 
abe adv. u. conj. s.Lexer aber.
 
Artikelverweis 
FindeB abe , ab , ave präp. mit dat. (BMZ I. 3a, 43) herab von, von weg; causat. wegen, ob. zu gr. ἀπό lat. ab.
 
Artikelverweis 
NLexer FindeB abe , ab , ap adv. (BMZ I. 3a, 4) md. ave herab, hinweg, von. uneigentlich, trennbar zusammengesetzt mit verben:
 
Artikelverweis 
abe bediuten deutend abfordern Netz 6363.
 
Artikelverweis  abe beheben daʒ in der guot deheins mit dem rehten wurden ab behept Mz. 1, 510.
 
Artikelverweis  abe beieln visieren. s.Lexer beieln.
 
Artikelverweis 
abe bëllen (BMZ I. 125b, 29) anbellen Wig. Marlg. 74, 75.
 
Artikelverweis FindeB abe bërn abnehmen Ot. 355b.
 
Artikelverweis  abe bern sw. abhauen Wolfd. 419,2.