Wörterbuchnetz
Gründliches mythologisches Lexikon von Benjamin HederichLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
IACCHVS bis IANIRA (Bd. , Sp.  bis 1316)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis IACCHVS, i, Ἴακχος, ου, ein bekannter Beynamen des Bacchus. Ovid. Metam. IV. 15. Er hat ihn nach einigen selbst von dem Namen des wahren Gottes Ja. Voss. Etymol. in Iuno, s. p. 319. nach andern aber von ἰακχέυω, schreyen, laut rufen, entweder weil dessen Feste mit großem Schreyen verbracht wurden, oder weil dieses insgemein ein Getrieb voller und besoffener Leute ist. Gyrald. Synt. VIII. p. 279.
 
Artikelverweis 
ÏAERA, æ, Gr. Ἰαίρα, ας, ( Tab. IV.) eine der Nereiden. Homer. Il. Σ. v. 42. Sieh Nereides.
 
Artikelverweis 
IÄLĔMVS, i, ( Tab. XXIII.) des Apollo und der Kalliope, einer Musen Sohn, und Bruder des Orpheus und Hymenäus. Asclepiad. ap. Nat. Com. l. IV. c. 10. p. 342. Einige geben ihm auch die Klio zur Mutter, und war er übrigens der Vorsteher der Klag- und Trauergesänge, wie sein Bruder, Hymenäus, der Hochzeitlieder. Athen. l. XIV. c. 3. p. 619.
 
Artikelverweis 
IÄLMĔNVS, i, Gr. Ἰάλμενος, ου, ( Tab. XII.) des Mars und der Astyoche, Homer. Il. B. v. 512. oder, nach andern, des Lykus und der Pernis Sohn. Hygin. Fab. 97. Er gab einen Freyer um die Helena mit ab, Apollod. l. III. c. 9. §. 8. und gieng hernachmals, nebst seinem Bruder, dem Askalaphus, mit dreyßig Schiffen seiner Leute mit vor Troja, und zwar von Argos, Hom. & PIygin. ll. cc. ob sie wohl sonst eigentlich von Orchomenus, aus Böotien, waren. Dict. Cret. l. I. c. 17. & ad eum Anna Fabra l. c. Cf. Paus. Bœot. c. 37. p. 599.
 
Artikelverweis 
IÁLỸSVS, i, ( Tab. VI.) des Cerkaphus und der Cydippe, oder, wie sie auch hieß, Cyrbia Sohn, theilete sich mit seinen Brüdern, dem Lindus und Kamirus, in die Insel Rhodus, und erbauete in seinem Antheile nach seinem Namen die Stadt Ialysus. Diod. Sic. l. V. c. 57. p. 227.
 
Artikelverweis 
IÄMBE, es, Gr. Ἰάμβη, ης, ( Tab. XV.) des Pan und der Echo Tochter, aus Thracien, dienete bey der Meganira, des Hippothoons Gemahlinn. Als Ceres bey solcher einkehrete, und, wegen

[Bd. , Sp. 1315]


ihrer verlornen Tochter, in größter Betrübniß war, so brachte es doch Jambe, ungeachtet sie schon alt war, durch ihre lustigen Schwänke dahin, daß sie wieder lachen mußte. Philochorus ap. Nat. Com. l. III. c. 16. Daher soll es denn gekommen seyn, daß in den Thesmophorien dergleichen Possen von den Weibern mit getrieben wurden. Apollod. lib. I. c. 5. §. 1. Weil nun solche Jambe ihre Schwänke in Versen vorbrachte, so wurde die Art derselben von ihr hernach auch die jambische genennet. Schol. Nicand. ap. Voss. Inst. Poet. lib. III. c. 18. §. 2. Dieß aber kann darum nicht wohl für wahr gehalten werden, weil solche Art der Verse erst nach dem Homer erfunden worden. Voss. ipse l. c.
 
Artikelverweis 
ÏÄMVS, i, ἼἸαμος, ου, ( Tab. XIV.) des Apollo und der Evadne Sohn, wurde von seiner Mutter nach seiner Geburt hinweg gesetzet, allein von zween Drachen mit Honige auferzogen, worauf ihm Apollo selbst die Kunst zu wahrsagen lehrete, Herkules ihn aber zu Jupiters Priester und Wahrsager zu Olympia bestellete. Pindar. Olymp. VI. Αντιστρ. β. v. 48. Er wahrsagete durch das Feuer, und insonderheit durch die in selbiges gelegten Felle der geschlachteten Opferthiere, als aus deren Zerreißen oder Zerspringen von der Hitze er wissen wollte, was zukünftig war. Schmid. ad eumd. l. c. p. 173. δ. 6. Seine Nachkommen hießen von ihm Jamiden, und waren beständig berühmte Wahrsager. Pind. l. c. d. & Pausan. El. Post. v. 2. Das Orakel hatte es dem Aegyptus, der Evadne Vater, versprochen, es sollte des Jamus Geschlecht nie untergehen. Pind. l. c. Ἀντιστρ. γ v. 3.
 
Artikelverweis 
IANA, æ, ist so viel als der Mond, und, da Diana einerley mit diesem, heißt selbige daher dem Namen nach eben so viel, als Diva Iana. Varro & Nigid. ap. Voss. Etymol. in Ianua, s. p. 301.
 
Artikelverweis 
IÄNASSA, æ, Gr. Ἰάνασσα, ης, ( Tab. IV.) eine der funfzig Nereiden. Homer. Il. Σ. v. 47. Sieh Nereides.
 
Artikelverweis 
IÄNÍRA, æ, Gr. Ἰάνειρα, ας, ( Tab. IV.) eine der Nereiden. Homer. Il. Σ. 47. Sieh Nereides.

[Bd. , Sp. 1316]



 
Artikelverweis 
IANIRA, æ, des Capaneus Gemahlinn. sieh Evadne.