Wörterbuchnetz
Goethe-Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg haw dfg · Logo bbaw adwg haw dfg · Logo bbaw adwg haw dfg · Logo bbaw adwg haw dfg
 
bis Haareule (Bd. 4, Sp. 599 bis 601)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis  h, H
1 als Buchstabe
a zur Abkürzung von mit h, H anlautenden Wörtern, Titeln: ‘(h.,)H.’ für: Heft s 1HeftHerr sd heilig sd idVbdg ‘H. D.’: Herzogliche Durchlaucht s herzoglichidVbdg ‘K. H.’: Königliche Hoheit s HoheitidVbdgn ‘h. a., h. m.’ für: huius anni (hoc anno), huius mensis s hic
b in andeutender, verhüllender Funktion: ‘H**(*)’ wohl für HamburgEndlich glaubte man, daß nach H** zu gehen wohl das Beste sein möchte 52,49,5 ThS IV 1052,169,17 ThS V 11‘H***’ für: der Hintern, das Gesäß[Meister Franz:] Sohn! .. denkst du, daß ich mit meiner Medicin ihm [Cellini] in den H*** [culo] blasen kann, um ihn wieder lebendig zu machen? 43,243,24 Cell II 5[für: culo] 43,244,19 ebd
2 als Zeichen, Marke
a zur Ordnungsgliederung (als 8. Glied) einer Reihenfolge, in Kennzeichnung von Aktenstücken, einmal für einen Druckbogen A (MA182,593,32) Bericht 4.11.29A(JbGG6,273) Promem 9.6.86 KB18,34,19 Göschen 8.12.88 [Zit s v f,F]
b zur Bezeichnung eines geometr Ortes in schemat Zeichnung B23,423,21 Buquoy 4.8.13 K [Zit s v f,F]

Robert Charlier


 
Artikelverweis  haInterj, fast nur in der Frühzeit, meist figurensprachl
1 als spontaner, auch ekstatischer Ausruf, meist eine Aussage od Frage einleitend; im Ausdruck verschiedener Stimmungslagen: von Freude, Glück, Stolz, Triumphgefühl uä[Märten, an der Tür erkennend:] Ha! Ha! Schnaps! — Da ist er ja 17,262,23 Bürggeneral 5[Erwin üb Elmire:] Ha! sie liebt mich! | Sie liebt mich! .. Trage die Wonne, | Seliges Herz! 38,102,14 Erw Elm1~ErwElm2 811[Jery:] Endlich, endlich darf ich hoffen, | Ha [Ja 12,28,6], mir steht der Himmel offen! 12,332 JeryBätely VarHa, ich bin der Herr der Welt! mich lieben | Die Edlen, die mir dienen 2,86 KöniglGebet 111,89,18 Clav IIIAA114,8 Werth1 II~AA125,23 Werth2 von Resignation, Bitterkeit, grimmiger Genugtuung[Faust:] Ha! bin ich nicht der Flüchtling, Unbehauste, | Der Unmensch ohne Zweck und Ruh Urfaust 1414~Faust I 3348AA61,6 Werth1 I~Werth2 von Haß, Verachtung, (tätlicher) Entschlossenheit[Metzler:] Ha .. wenn ich sie [Adlige] ein Jahrhundert bluten sähe meine Rache würde nicht gesättigt 39,149,25 Götz1 V[betr WGBecker, Hg des ‘Taschenbuch zum geselligen Vergnügen’] Ha, du bist mir der frechste von allen Schmarotzern im Lande [nach JHVoß, Odyssee-Übs 17,449] 51,285 XenNachl 110(458)39,391,13 Iph1 V 3~Iph2 18599,94 Mitsch3 732 uö(selten)subst, abschätzig für den hohlen Gestus heroisierender Bardenepik[üb CFKretschmanns ‘Der Gesang Rhingulph’s des Barden’] ein paar Duzend ungeheure Hyperbeln, ein ewiges Ha! Ah! wenn der Vers nicht voll werden will B1,197,20 FOeser 13.2.69
2 als Lachen, bes im Lustspiel, einmal in schriftl Äußerung; stets (auch mehrf) wiederholt[Ahasverus zu Haman:] Ha, ha! [<Aha! 16,403 Var] Das geht zu weit! Ha, ha! [<Aha! Var] Du machst mich lachen 16,23 JahrmPlund2 306Ha! Ha! Ha! — Schwestergen du bist erz närrisch B1,9,21 Cornelia 13.10.6512,179 ScherzLR 1266
Syn zu 1 ah zu 2 he

Robert Charlier


 
Artikelverweis  Interj als NachfrageScapine .. inwendig .. kaum vernehmlich [:] Ach! [Doktor:]

[Bd. 4, Sp. 600]


Hä? 12,166 ScherzLR 1025
Syn was wie

Robert Charlier


 
Artikelverweis  HaarKleinschr B4,266,12, im Pl einmal apokopiert 53,362 Vs 11
A als organisches Gebilde
1 beim Menschen: Haupt-, Kopfhaar (auch iUz Brauen, Bart), seltener als Bart- od Brusthaar; öfter im kollekt Sg
a konkr, mit Attr wie ‘gelb, braun, reich, lockig, straubig, aufgebunden’; mehrf in bildkünstlerischer DarstellungMein dem Flachse gleiches H. 1,184 Die Spinnerin 7Mignon .. mit lockigen, theils aufgebundenen, reichen, braunen H-en 23,175,1 Lj VIII 3[Bildbeschreibung] Eine .. weibliche Gestalt .. .. Eine Rose hat sie im H. stecken B49,2,12 Zelter 8.7.31[Jahrmarktsbrand] willenstarke Menschen .. retteten manches, mit Verlust ihrer Augenbraunen und H-e 18,331,27 Nov[für: κόμη] 491,78,13 PhilostratGespr(He1,869) Schelling 13.10.02491,98,27 PhilostratTgb 3.6.28 mit best Merkmalen wie Farbe, Länge, Struktur ua auf Alter, Geschlecht, Wesen, Gesundheit hindeutend, auch als Symptom von Anomalie; ‘graue H-e’ auch metonym für alte(n) MenschenZweimal färbt sich das H. .. aus dem Blonden in’s Braune, | Bis das Braune sodann silbergediegen sich zeigt 1,339 Vs 85 Weissag Bakis 22Lehret euch nicht die Natur selbst | Daß es einem Mann eine Schand ist | Wenn er lange H. zeugt [nach 1.Kor 11,14] 53,362 DivNachtr Das Wissen bläset auf 11Beurtheilung der Menschen .. nach den verschiedenen Farben der Haut, der Augen, der H-e N3,286,13 FlH Vdie Gesundheit [des Majors] .. aufrecht erhalten .. Sorgfalt .. für Haut und H-e, für Augenbraunen und Zähne 24,310,27 Wj II 4 Mann v50JahrenGraue H-e sollst du nicht reizen 2,227 Sprichw 9019,250,27 BrSchweiz II~B4,132,23 ChStein 5.11.79[Zit s v Blondin] B40,212,2 CarlAug 30.12.25 K [Zit s v Haarkrankheit] als Sitz übernatürl, dämonischer Kräfte; auch im vergleichenden Zshg[in Anspielung auf Richter 16,19] Mag sie doch mit mir verfahren, | Wie’s dem stärksten Mann [Simson] geschah. | Deine Scher’ in meinen H-en, | Allerliebste Delila! 4,171 Hab’ ich tausendmal geschworen 15Faust I 4120 im Ausdruck affektiver Bewegung[KindHerkules im Schlangenkampf] Alkmene, im Unterkleide mit fliegenden H-en [σὺν ἀτάκτω τῇ κόμη] .. streckt aus die Hände und schreit 491,114,4 Philostrat24,316,11 Wj II 5 Mann v50Jahren als Objekt erot Anziehung u liebevoller Berührung; in Lockengabe als Zeichen von Liebe u Treue[Wiedergabe von Hafis, Ghasel Dal 135,29, vgl HammerHafis 1,407] “Es stecken mehr als funfzig Angeln | In jeder Locke deiner H-e” 7,105,4 DivNot Überg vTropen zuGleichndarf ich dann in solchen reichen H-en | Mit vollen Händen hin und wieder fahren 6,54 Div Versunken 2[Bräutigam zur Braut:] Doch ich bitte dich, | Eine Locke gib von deinem H. 1,222 Braut vKorinth 91B3,204,15 Ch Stein 1.1.78 im Schmuck als Erinnerungszeichen; auch metaphor für poet HuldigungsgabeLetzterer [Prz August vSachsen-Gotha] trug den Nahmen Charlotte von den H-en seiner Schwägerinn in einer Nadel an der Krause B6,300,16 ChStein 14.6.[84][Invektive gegen Berliner Raubdr] Langverdorrte, halbverweste Blätter vor’ger Jahre, | Ausgekämmte, auch geweiht’ und abgeschnittne H-e 51,161 Der 4.Teil meiner Schriften 2~52,281 Holde Zeugen 221,323,4 Lj III 12hingegeben im symbol Weltverzicht[Valerio, zum Einsiedlertum entschlossen:] ihr Nymphen .. Alle Locken, alle H-e, | Zierden meiner jungen Jahre, | Bring’ ich euch zum Opfer dar 11,311 ErwElm2 53611, 323 ErwElm2 765 —  im hyperbol Vergl: für unbeseelten, gering(st)en, peripheren Körperteil; auch bibl u mit (scheinbar) bibl Anklang[Jetter zu Vansen:] Egmonts H-e sind gescheidter als dein Hirn 8,249,5 Egm IVIch wandre in Wüsten da kein Wasser ist, meine H-e sind mir Schatten und mein Blut mein Brunnen B2,75,1 Kestner [etwa 6.4.73 Korr DjG33,29] [nach 1.Sam 14,45] 131,297,20 Götz3 IV
b in festen, meist (hyperbol-)bildhaften Wdgn
α iZshg mit feindl Handlung, Auseinandersetzung, Konflikt: ‘sich/einander in die (den) H-e(n) fallen (liegen)’ ua; ‘etw kommt einer Sache in die H-e’ iSv gerät mit ihr in Widerstreit[Reisiger:] Dort unten gehen die Händel schon los! Sie sind einander in den H-en 131,274,5 Götz3 III[Richter:] Ihr [Verschworene] .. seid euch einander in die H-e gefallen 17,299,19 Bürggeneral 12[betr Falks Hebel-Rez] kommen seine Grundsätze auf wunderliche Weise den Allemannischen Gedichten in die H-e B17,239,7 Eichstädt 16.1.0512,238 UnglHausgenossen 328B15,110,12 Schiller 16.9.00 ‘jdn bei (an) den H-en fassen, ergreifen, kriegen, schleppen’ uä[Raufebold:] eine Memme, wenn sie flieht, | Fass’ ich bei ihren letzten H-en 151,1 Faust II 10334[Scapine:] Ich schlepp’ ihn [Doktor] bei den H-en .. | Vor euern [imaginäre Totenrichter] furchtbarn Thron 12,155 ScherzLR 790da kriegt er mich [der Heiland] bey den H-en B(DjG31,264,8) Langer 17.1.69[Faust:] Ein jed Gelüst ergriff ich bei den H-en, | Was nicht genügte ließ ich fahren 151,1 Faust II 1143418,203,4 Unterhaltungen Ferdinand ‘sein eigen H. ziehen’ wohl iSv sich um die eigenen Angelegenheiten kümmern
1)Wieland ist wohl und will wieder sein eigen H. ziehen B4,278,10 Sophie La Roche 1.9.80‘jdm ein H. krümmen’[Wilh:] dem Hals und Beine brechen .. der dem Kinde [Mignon] ein H. krümmt 51,236,5 ThS III 8 ‘H-e lassen’ iSv Schaden erleidenWenn die Herren sich rauffen müssen die Bauern die H-e lassen 421,402,22 Ausz:ZTheobald,Hussitenkrieg
β im Ausdruck von Wut, Gram, Sorge, Angst; ‘sich das H./die H-e (aus-, zer)raufen, ausreißen’, ‘sich graue H-e wachsen lassen’ uä, auch in Wdgn wie ‘(jdm) graust, sträubt (sich) das H., stehen die H-e (zu Berge)’ uä[Dortchen, weinend:] Da werden sie [Vater, Niklas] sich die H-e ausraufen, und werden schreien und jammern 12,93,6 Fischerindaß .. Schwarzköpfchen [wohl CUnzelmann] .. sich eine ganze Hand voll H-e ausgerissen hat, als er dich nicht fand B16,270,1 Christiane 20.8.03[Götz:] Daß sie [Fürsten] sich nur darum [Wohlsein u Frieden] graue H-e wachsen ließen! 8,32,4 Götz2 I~131,216 Götz3[Alle:] In Noth und Gefahr .. | Es sträubt sich das H. 11,259 Claud2 1188einen neuen Werther .. über den dem Volke die H-e noch mehr zu Berge stehn B23,186,23 Zelter 3.12.12Faust I 3638~Urfaust 13901,140 Rechenschaft 101,165 Der untreueKnabe 132,26 DtParnaß 107
γ im Ausdruck von Hingabe, Großmut; ‘sich jedes H. einzeln vom Kopf ziehen’, ‘die H-e vom Kopfe geben’ B4,305,1 ChStein 10.10.[80]B1,256,13 Herder [Frühlg/Som 71? Korr DjG32,18]
δ ‘H-e auf den Zähnen haben’ iSv entschieden seine Meinung sagen, sich nichts gefallen lassen[üb Berliner Menschenschlag] daß man H-e auf den Zähnen haben .. muß, um sich über Wasser zu halten Gespr(FfA II 12,82, 20) Eckerm 4.12.23
c in übertr Wdgn u Vbdgn als Mengen- od Gradbegriff: für etwas

[Bd. 4, Sp. 601]


Kleines, Winziges; ‘(nicht) ein H., kein H.’, ‘(nicht) um ein H., um kein H.’ iSv (k)ein bißchen, (nicht) eine Kleinigkeit, (nicht) im geringsten, öfter mit Kompjeder Theil [Lutheraner, Calvinisten], der sich ein H. vergäbe, hätte Unrecht 37,164,10 BriefPastors[Friedrich zum Magus:] Lehren nützen mir kein H.! 12,80,20 Lila IVbin kein H. | Weiter als ich war 51,112 ZXenNachl VIII 409um kein H. glücklicher .. wenn man erlangt was man wünschte B1,259,22 Salzmann [19.6.71? Korr DjG32,21]DjG32,244,2 RAnw [3.2.72]B27,221,21 Zelter 7.11.16 ‘um ein (einmal: in einem) H.’ iSv beinahe, fast[betr Ottilies Reitunfall] Um ein H. hätte ich die Rolle des Herzogs in der natürlichen Tochter .. gehabt B41,28,6 Zelter 10.5.26hätte mich [sic] .. neulich in einem H. über die nähmliche Materie [Abstinenz vom Kartenspiel] .. den Unwillen der Frau Hofr. Böhme zuziehen können B1,81,22 Cornelia 13./18.10.66 ‘nicht ein H. anders’ iSv in keinem (geringsten) Wesenszug verschieden; ‘kein gutes H.’ iSv kein (einziges) gutes CharaktermerkmalNaturmenschen [Angehörige einer Nation] .. die unter Pracht und Würde der Religion und der Künste nicht ein H. anders sind, als .. in Höhlen und Wäldern 30,226,17 ItR[Sophie:] Dem Menschen [Söller] treu zu seyn, an dem kein gutes H., | Der unverständig, grob, falsch! DjG31,382 Mitsch2 421=DjG31,317 Mitsch1 89‘auf ein H. gleichen’: in jeder Hinsicht, in allen (auch geringsten) Merkmalen übereinstimmen 6,259 Vs 60 DivParadiesB24,186,10 Meyer 7.3.14für etw zugl Wesentliches, BeachtlichesDas kleinste H. [si picciol pelo] wirft seinen Schatten 422,117,1 MuR(82)idVbdg ‘(mit) Haut und H.’: iSv ganz u gar B48,259,8 Zelter 28.6.31präd iSv (übermäßig) vielimmer gleich schreiben, was eine Sache [Rißzeichnung] kostet, damit man nicht .. denke, es gelte haut und haar B4,266,12 Lavater 8.8.80
2 beim Tier od tierhaft vorgestellten Wesen[der Kleine nach St Christoph:] Ich möchte lieber einem Löwen ein H. von der Schnauze raufen 251,171,16 Wj III 8 GefährlWette[Faust mit dem sich verwandelnden Pudel:] Schon schwillt es auf mit borstigen H-en Faust I 1303Wenn er [Schelm] den Teufel am Schwanze zieht, | Ihm bleibt ein H. in den Händen 51,96 ZXenNachl V 166ReinF III 30228,290,23 DuW 14 als Gegenstand natwiss Betrachtung, experimentellen Gebrauchs; öfter die Verwendung unter A1 einbeziehendmanches Überflüssige [an Tieren], wie .. die großen Ohren und Schwänze, nicht weniger die H-e, Mähnen, Zotten N1,264,8 FlD 668Auch die H-e [pili; τριχώματα], Federn und Häute der Pferde, Ochsen, Schafe und Menschen .. werden weiß, grau, roth oder schwarz, aus derselben Ursache [wie die Pflanzen] N3,47,19 FlH I TheophrDie Rinden der Bäume, die Häute der Insecten, die H-e und Federn der Thiere .. die Oberhaut des Menschen, sind ewig sich absondernde .. dem Unleben hingegebene Hüllen N6,15,3 MorphH AbsichtN1,169,8 FlD 408 mBez auf Verarbeitung, Verwertung[betr Roßhaare für Polsterungen] Meistereien, durch welche vielleicht auch das Kochen der H-e besorgt werden könnte A(Gr5,225) Protokoll LKruse 16.1.02Tgb 31.10.11
3 bei der Pflanze
a feines, faserartiges Gebilde auf Blättern, Wurzeln, Samen uadieselbige [unter Wasser wachsende] Pflanzenart .. in höhere Gegenden versetzt, rauhe, mit H-en versehene .. Blätter hervorbringt N6,36,3 MetamPfl 24Wurzeln .. mit feinen H-en besetzt N6,342,28 Bignonia radicansGefäße .. analog zu .. den H-en [coma] oder Pappus, mit welchen die Samen .. versehen sind N7,43,25 SpiralTendN13,156,13u15 Morph PlpN6,32,6 MetamPfl 18Gespr(He2,789) Falk 29.3.13
b für Triebe, Sporen, Faserndie hervorschießenden H-e oder Fäden [Luftwurzeln des Anthericum comosum, sd] B45,56,7 GFJäger 15.11.28 K251,112,14 Wj III 5N7,298 InfusTiere
4 dichterisch-bildl bei Personifikation für Laub-, Nadelkleid der BäumeDer Birke hangend H. NatT 1589151,1 Faust II 11891
B für anorganische (auch opt) ErscheinungsformIn den Felsklüften .. fühlte sie [die Schlange] die Haken und H-e des gediegenen Silbers 18,232,11 MärchenHypochondristen sehen häufig schwarze Figuren als Fäden, H-e, Spinnen, Fliegen, Wespen N1,51,6 FlD 119N8,79,14 Vortr VglAnatomie 3
GWB Barthaar GWB Dreihaar GWB Drüsenhaar GWB Flachshaar GWB Flatterhaar GWB Hasenhaar GWB Haupthaar GWB Kamelhaar GWB Kopfhaar GWB Kraushaar GWB Langhaar GWB Lockenhaar GWB Lockhaar Menschen- Milch- Nacken- Pferde- Roß- Seiten- Silber- Stirn- Vorder- behaaren Behaarung grauhaarig kraushaarig rauchhaarig schwarzhaarig weißhaarig zu A1a Haarlocke Haarwuchs Haupthaar Kopfhaar Locke zu A1c Haarbreit
1) vgl zB WA IV 4,252f sowie (abweichend) Komm FfA II 2,904

Robert Charlier


 
Artikelverweis  Haarband Band zur Fixierung od als Schmuck des HaupthaarsWenn Sie eine Stickerinn haben ausgefunden mögt ich doch über das Muster und das Haar band noch erst sprechen B3,266,6 ChStein [26.12.]78

Robert Charlier


 
Artikelverweis  Haarbeutel Taftbeutel für hinteres Haupthaar od Zopf (einer Perücke)alles übrige [Haar G-s] vom Scheitel an in den Zopf oder H. gebunden 27,249,7 DuW 9

Robert Charlier


 
Artikelverweis  Haarbeutelperücke (Männer-)Perücke mit Haarbeutel (sd), als Teil altmodischer AufmachungEine Haarbeutel-Perrücke entstellte nicht sein [Jung-Stillings] bedeutendes und gefälliges Gesicht 27,250,21 DuW 9

Robert Charlier


 
Artikelverweis  Haarbogen Augenbraue, in physiognom CharakterisierungBasedows [Auge] unter struppigen Augenbrauen hervorblinkend, dahingegen Lavaters Stirnknochen von den sanftesten braunen H. eingefaßt erschien 28,272,5 DuW 14
Syn GWB Augenbraue GWB Braue GWB Brauenbogen GWB Bogen

Robert Charlier


 
Artikelverweis  Haarbreitmeist Getrenntschr ‘(nicht) ein H. (von etw)’, ‘kein H.’, ‘(nicht) um ein H.’ iSv (nicht) das Gering(st)e, (nicht) im geringstenPalladio und Raphael. Es war an ihnen nicht ein H. willkührliches T1,309,8 v 19.10.86[Faust:] bin nicht um ein Haar breit höher, | Bin dem Unendlichen nicht näher Faust I 1814B5,222,7 Merck 14.11.81B20,265,6 Voigt [11.12.08]18,34,17 Aufgeregten II 2
Syn Haar Handbreit

Robert Charlier


 
Artikelverweis  Haarbüschel (unechter) Nackenzopf in Frisur einer (adligen) Dame[üb Charlotte Corday] ein breites .. Band hielt ihre glatten Haare zusammen und ein H. [chignon], woraus gewundene Locken herausfielen 421,342,4 Üb:Livre des Cent-et-un Plp
Syn Chignon

Robert Charlier


 
Artikelverweis  Haareule sprechender Beiname
1) im SpottnamenkatalogAnne Flanz .. H. Hochaufgesetzt [frisiert] und doch zottlicht 38,446,57 HanswurstsHochz Plp38,441,63 ebd

1) vgl Frankf Wb 6,1021

Robert Charlier