Wörterbuchnetz
Goethe-Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg haw dfg · Logo bbaw adwg haw dfg · Logo bbaw adwg haw dfg · Logo bbaw adwg haw dfg
 
bis Ebenbildnis (Bd. 2, Sp. 1352 bis 1354)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis  e, E
1 als Laut, Buchstabe 14,242 Zu Faust I Zwei Teufelchen 13 [Zit s v a, A 1] 2,201 Séance 5 [Zit s v a, A 2 a] B6,5,7 ChStein 11.7.82
2 als Abkürzung für Wörter mit anlautendem e
a für (fiktive) Vor- u FamiliennamenE. v. B. [Emilie von Berlepsch] 51,289 XenNachl Titel vor 281(596)51,296 XenNachl Titel vor 363 [Zit s v d, D 1 b] 20,101,24 Wv I 9
b in Titeln u AnredeformelnSr. E. [Seiner Exzellenz] dem H. Gh. Rath von Voigt vorzulegen A(ZfThürGesch NF Beih 13, 1928,65) August 28.4.12E. E. [Euer Exzellenz] B19,31,25 Voigt 5.8.05S. E. [Sehr Ehrwürdige] u. geliebte Brüder! B20,33,11 Loge Rudolst 7.5.08 [Bertuch Loge Anna Am] Korr Wernekke1 181
3 als Zeichen, Marke
a in amtl Schriften für das fünfte Glied einer Reihenfolge, Zählung; auch zusammen mit weiter untergliedernden Buchstabenunter dem Blanquet sub E weder Siegel noch Unterschriften 21,197,5 CarlAug 28.2.10d Hausplatz .. e Halde und Plaz ums Haus A(JVoigt 358) Aktenniederschr 11.11.[85]sub Lit Ea et Eb DjG34,311,21 RAnw [28.10.74]
b für (geometr, geogr) Örter in Zeichnungendas Bild der Öffnung E. F. .. erscheint .. verlängert B23,423,20 Buquoy 4.8.13 KB14,227,10 Steinhäuser 29.11.99 [Zit s v b, B 2 c] A(JbGG20,128,20 u 129,1) Promem [10.7.14]

Manfred Becker


 
Artikelverweis  earthengl in der terminolog Vbdg ‘black e.’Schwarzes Erdreich. (Black E.) N10,139,6 KalkGebirg

Manfred Becker


 
Artikelverweis  Eau de Cologne Hiebey schicke ich der liebwerthen Frau Wöchnerinn ein Glas Eau de Cologne zur Erquickung B14,201,11 Schiller 16.10.99
Syn Kölner(K. Wasser)

Manfred Becker


 
Artikelverweis  ebauchieren-ir- in großen Zügen anlegen, entwerfendie neue Chaussée .. Alles ist abgesteckt; gebaut aber nur theilweise, zum größten Theil ebauchirt B21,308,9 CarlAug 24.5.102,193 Künstlers Fug u Recht 47
Syn anlegen entwerfen

Manfred Becker


 
Artikelverweis 
Ebbeauch apokopiert, einmal Pl
a Eintritt od Zustand des Niedrigwassers im Gezeitenwechsel der Meere, nur in gedankl Zshg mit ‘Flut’, bes idVbdg ‘E. und Flut’Die Fluth tritt gewöhnlich des Tages zweimal herein, und die E. bringt das Wasser zweimal hinaus 30,140,2 ItR = T1,286,2 v 9.10.86Kessel, worinn Erfurth liegt. Betrachtung desselben in der Urzeit, da noch E. und Fluth hinreichten Tgb 30.7.97N10,89,16 ChemKräfte auch in (krit reflektierter) Übertragung auf Vorgänge in der Atmosphäreals Gleichniß .. allenfalls dem Poeten erlaubt .. Mit Unrecht spricht man von E. und Fluth in der Atmosphäre in wissenschaftlichem Sinne N12,186 Witterungslehre 1825 Var3,362 ZXen VI 1749
b metaphor, meist mBez auf einen (period) Wechsel von Gehen u Kommen, Leere u Fülle; einmal idVbdg ‘zur E. bringen’Nach kurzen E-n überfluthete die Menge [der Besucher] von Zeit zu Zeit das Haus 20,249,6 Wv II 5[Imogine zum Mond:] Wie hold | Und selig selbst erfreust du dich am Einfluß | Auf Ebb’ und Fluth [o’r all tides] der tiefbewegten Seele 11,353 Maturin,Bertram 5Die ästethische und sentimentale Stimmung ist in diesem Augenblick [nach dem Tod des Sohnes Karl] ferne von mir .. es ist bey der E. zu hoffen, daß die Fluth wiederkehren werde B10,335,24 Schiller 21.11.95Unglücklicherweise hat der Schwarzkünstler das Wort [die Beschwörungsformel] vergessen, womit er die Geisterfluth wieder zur E. bringen könnte 21,298,27 Lj III 9 = 52,154,5 ThS V 83,25 TrilogLeid Eleg 126B16,324,7 Zelter 10.10.03

Manfred Becker


 
Artikelverweis  ebbenauch subst
a innerhalb des Gezeitenwechsels; nur übertr auf die AtmosphäreDas E. und Fluthen, was man dem Luftkreise borgt, zu verneinen N12,232,21 Met Plp
b metaphor von Gemütsbewegung, Geistestätigkeit[Gräfin zum Burgvogt:] Laß diese Zornfluth brausend über dich ergehn. | Sie ebbet wieder 12,303 LöwenstuhlDrama 74Ich fasse dich [die Giftphiole], das Streben wird gemindert, | Des Geistes Fluthstrom ebbet nach und nach Faust I 698
Syn zu b abnehmen nachlassen

Manfred Becker


 
Artikelverweis 
1 ebenflektiert vereinzelt -bn- Adj
a ohne (nennenswerte) Erhebungen od Vertiefungen, flach, glatt, überwiegend bei Geländebezeichnungen; auch im Bild[Julie zu Lucidor:] Wie klar das e-e Land gegen das Gebirg hinliegt! 24,165,16 Wj I 9kamen sie [die Pferde] an ein e. Fleck, so ging es desto langsamer 30,32,1 ItR ~ T1,172,27 v 11.9.86daß man die meisten Seiten der Steine schon so ziemlich e. gefunden 47,66,21 ZTheorie bildKünste:MaterialDurch Lage, Ort und Entfernung erscheint Großes klein, Eckiges rund, E-es uneben N3,7,22 FlH IAuf einem gewissen ebnen Wege der Natur und Prosa machen sie [Weim Schauspieler] ihre Sachen über die Maße gut B12,357,19 Schiller 22.11.97NatT 1905
b math-physikal: ungekrümmtRefraction .. Durch nicht parallele Mittel. Mit sphärischen Flächen .. Mit e-en Flächen N11,229,15 Optik ~ N11,356 ebd Var
c gleichmäßig, ebenmäßigThierschädel .. Die Zahmheit der Last- und weidenden Thiere bezeichnet sich durch die langen e-en, seicht gegen einander laufenden, einwärts gebogenen Linien 37,348,20 PhysiognFragm
→ un-Syn zu a flach glatt plan platt zu c ebenmäßig gleichmäßig

Manfred Becker


 
Artikelverweis 
2 eben Adv bzw Partikel
1 temp
a Gleichzeitigkeit ausdrückend: in diesem Augenblick, zu der Zeit; mehrf idVbdgn ‘e. als/da’ (in Berührung mit 4)unten an der Treppe fand ich einen Mann, der e. auch hinaufzusteigen im Begriff war 27,303,8 DuW 10Als wir aus Fondi herausfuhren, ward es e. helle 31,11,4 ItRDie Laune des Verliebten ward im März 1805 auf’s Theater gebracht, e. als diese kleine Production vierzig Jahre alt war 40,97,4 Üb dtTheatTgb 13.6.24 auch auf unmittelbar Bevorstehendes bezogen iSv sogleich, in KürzeWir gehen um sechs von Tiefurt ab, und ich reite e. hinunter B4,223,2 ChStein 17.5.80B36,9,19 Körte 13.4.22 K uö(selten)
b unmittelbare Vorzeitigkeit ausdrückend: kurz vorher; vor PartPrät von Mitteilungsverben zur Zusammensetzung übergehend (vgl die nachfolgenden Kompos)Es hatte e. geregnet und der Staub war gelöscht T1,212,12 v 17.9.86Passavant, der e. aus der Schweiz zurückgekehrt war 29,186,5 DuW 20Wie ich e. erwähnte, soll ehedem das Thal Mönchen

[Bd. 2, Sp. 1353]


gehört haben 19,233,18 BrSchweiz IIaus e. [oben 411,92,9] schon angeführten Gründen 411,443 ÜbFestspIffland VarDen e. bezeichneten Gegenstand legen wir .. ganz anders aus 491,140,8 PhilostratNachtr22,220,15 Lj V 14 iSv kaumWir waren e. herauf getreten, als der Mond .. aufgieng AA66,20 Werth I
2 vereinzelt wohl in der Tradition einer älteren modalen Bed: geziemend, in gehöriger Weisesah ich die Wirthin und ihre Schwester .. mit einander sprechen. Ich begegnete ihnen e. und sagte .. 27,247,14 DuW 9Ich bin in einer recht wunderlichen Lage, und will mich e. zusammen nehmen, jeden Tag nutzen .. und so diesen Winter durch arbeiten 32,102,13 ItR
3 in verstärkender Funktion: recht, ganz, völlig, sehrSie fehlen mir an allen Ecken, ich schleiche meinen Tag herum und es ist mir e. weh bey der Sache B3,83,23 ChStein 2.7.76[Magister:] Was! Nach so vielen Diensten .. mich vor die Thüre zu setzen! .. Aber es kommt e. recht, e. recht! 18,55,5 Aufgeregten IV 2da ich sie [Lotte] mit solcher Wahrheit im Vorbeygehn vom Landpriester von Wakefield .. reden hörte, kam ich e. [ganz Werth2] ausser mich AA23,13 Werth1 I iVbdg mit (meist vor) Negationsausdrücken: ‘e. nicht(s), kein’, ‘nicht e.’ iSv durchaus, gar, überhaupt nicht(s), keinMad. Branconi .. Einen Geist! ein Leben! einen Offenmuth! daß man e. nicht weis woran man ist B4,92,27 ChStein 23.10.79[Straßb Pietisten] Lauter Leute von mäsigem Verstande .. dabey so .. kirchlich und püncktlich, daß — ich Ihnen e. nichts weiter zu sagen brauche B1,246,7 Klettenbg 26.8.[70] KMan sah e. keinen Stein der Architektur mehr .. alle Gesimse und Pfeiler behangen und bedeckt 30,222,21 ItR[Bardolph:] Und indessen darben und hungern wir. [Poins:] Nicht e. [Bardolph:] Aber wir fasten doch? 53,95,7 Falstaff öfter zum Ausdruck einer gemilderten Negation iSv nicht gerade, in Korrelation mit advers Konjunktionen iSv zwar nicht Ist dein Geschenk wohl angekommen? | Sie haben es e. nicht übel genommen 3,301 ZXen IV 1025Meyer .. hat meine kleine Familie (welches nicht e. eine heilige Familie ist) portraitirt B9,301,21 CarlAug 18.[4.]92der Hofmeister hatte nicht e. feine aber doch gute Sitten 47,183,27 Samml 7B4,229,14 Lavater 5.6.80B11,296,9 FAWolf 16.12.96 idVbdgn ‘ohne (—) e. zu’, ‘ohne daß (—) e.’ u im indirekten Fragesatz iSv geradezu[Lenardo:] ein alter Freund .. der, ohne mich e. zu hofmeistern, auf meine Jugend großen Einfluß gehabt hat 24,214,13 Wj I 11gebe ich .. zu bedenken, ob es nicht e. gesellige Pflicht sei, für alle zu sorgen? 27,29,18 DuW 632,314,5 ItR
4 in hervorhebender Funktion: gerade, genau; überwiegend vor dem Bezugsglied; vor Demonstrativa zur Zusammensetzung neigend (vgl die nachfolgenden Kompos); auch in Distanzstellung; bisweilen tautologisch durch ‘gerade’ verstärktHeute ists e. zwey Jahr dass ich herkam [nach Weim] B3,183,5 ChStein 7.11.77diesen Rath .. geben Sie mir? versetzte ich. — E. ich, sagte sie 27,288,27 DuW 9da ich .. so selten gerade e. das thun kann, was ich mir vornehme B11,69,1 Meyer 20./22.5.96Was man nicht weiß das e. brauchte man Faust I 1066Ein altes Weiblein .. | Man nennet sie Historia, | Mythologia, Fabula; | Sie ist rumpfet, schrumpfet, bucklet und krumb | Aber e. ehrwürdig darumb 16,425 HSachsPoetSdg VarNach dem Poppschen Saale und Umgebung, wegen einiges Gesteins. E. auch so durch die Stadt [Karlsbad], die Töpel hinabwärts bis zum Töpfer Tgb 16.5.20 korrelierend mit Vergleichspartikeln: ‘e. als (wenn, ob)’, ‘eben (als) wie’ uä, auch im impliziten Vergl iSv genausounsere Leute zog man aus dem Feuer zurück, und es war e., als wenn nichts gewesen wäre 33,74,23 Campsonst sieht er [der Doge] e. aus wie der Grospapa vom ganzen Geschlechte T1,277,17 v 7.10.86Das alles kennst und singst du heut | Und singst es morgen e. 6,45 Vs 54 DivHafis422,152,10 MuR(318)B14,135,8 Schiller 24.7.99 mit Betonung des Unvermuteten, wenig Wahrscheinlichen meist bedauernd iSv ausgerechnetEs ist ein Leid, daß die Aloe in Belvedere e. das Jahr meiner Abwesenheit wählt um zu blühen 32,78,26 ItRzwanzig Dichter haben es .. besser gesagt, warum muss nun e. der Mensch, mit dem Barbarischen Namen [Rhingulph], die Ehre haben B1,196,17 FOeser 13.2.69
wohl als Satzäquivalent[Vater:] Dießmal soll sie [die Idee] ausgeführt werden [Mutter:] In deinen alten Tagen [Vater:] E., wenn man alt ist, muß man zeigen daß man noch Lust zu leben hat 131,42,16 Was wir bringen [1802]
5 ein knappes, aber ausreichendes Maß bezeichnend: iSv gerade noch; mehrf in der verdeutlichenden Vbdg mit ‘noch’Ich .. hatte e. Zeit, mich von der Überraschung zu erholen, als sie [Lotte] in die Stube lief AA21,10 Werth IUnsere Fahrt, durch schlimmen Weg verspätet .. mußte leider allzufrüh abgebrochen werden; vor Nachts kamen wir e. nach Hause T8,98,25 v 26.8.21Zelter .. konnte e. noch einigen Theil an dem Arrangement der Glocke nehmen B19,39,5 Meyer 12.8.05Es ist noch ebensoviel [sic] Zeit, daß B1,120,19 Behrisch 17.10.67
6 als modale Partikel
a einen Satz als Schlußfolgerung (erwähnten, allgemein bekannten, auch banalen Inhalts) kennzeichnend iSv halt, nun mal, schließlich; auch im Ausdruck eines Sich-Fügens in UnvermeidlichesDer Herzog und ich kriegen uns täglich lieber .. ihm wirds immer wohler und ist e. eine Creatur wie’s keine wieder giebt B3,122,9 Merck 22.11.76Es geht einem e. immer besser als man’s verdient, die Natur wie die Freunde verziehen uns B50,92,8 ChStein [23.3.11 Korr Fränkel2 2,446] Was hat dich nur von uns entfernt? | Hab’ immer den Plutarch gelesen. | Was hast du denn dabei gelernt? | Sind e. alles Menschen gewesen 3,307 ZXen IV 1100Es ist mir eine unüberwindliche Müdigkeit übrig geblieben, die mich fast zu allem untauglich macht. Ich muß e. abwarten B50,89,12 ChStein [25.2.06 Korr Fränkel2 2,411]Röslein wehrte sich und stach, | Half ihm doch kein Weh und Ach, | Mußt’ es e. leiden 1,16 Heidenröslein 19
b iSv einfach, ohne viel Umstände[Reineke:] Es [Tauben] bleibt mir das liebste von allen Gerichten! | Denn sie sind leicht zu verdauen, man schluckt sie nur e. hinunter ReinF VII 197[Meph:] Drum frisch! Laß alles Sinnen sein, | Und g’rad mit in die Welt hinein! .. [Faust:] Wie fangen wir das an? [Meph:] Wir gehen e. fort Faust I 1834B11,21,6 Meyer 8.2.96
c metaspr[mBez auf DuW-Redaktion] Euphonische Zwischenwörter, wie gerade, e., können auch wohl hie und da gelöscht werden B23,369,4 Riemer 20.6.13
→ so-Syn zu 1,3,4,5 gerade zu 1 augenblicklich kaum soeben sogleich GWB gleich zu 2 geziemend zu 3 durchaus ganz gar geradezu überhaupt recht sehr völlig zwar zu 4 GWB ausrechnen genau zu 6 einfach einmal halt schließlich

Manfred Becker


 
Artikelverweis 
ebenbemerkt daß die Munda nicht eher zusammengeschlagen würden als bis sie

[Bd. 2, Sp. 1354]


trocken sind .. Die Verordnung .. findet sich durch eben bemerktes übereiltes Zusammendrücken entstellt B21,108,24 Witzel 2.10.09
Syn ebengenannt (sd)

Manfred Becker


 
Artikelverweis  Ebenbild
1 Abbild, jdm gleichende od ähnl Erscheinung
a der Mensch als Ebenbild Gottes[Geist:] Du gleichst dem Geist den du begreifst, | Nicht mir! [Faust:] .. Ich E. der Gottheit! | Und nicht einmal dir! Faust I 516[Wilh üb den geretteten Felix:] Wirst du doch immer auf’s neue hervorgebracht, herrlich E. Gottes! .. und wirst sogleich wieder beschädigt, verletzt 251,298,1 Wj III 18 iSv Stellvertreter (Christi)Was würde der [Christus] sagen .. wenn er .. sein E. auf Erden [den Papst] summend und hin und wider wankend anträfe? 30,201,18 ItR
b jd, der einem Vorbild an Schönheit, Größe, Würde, Reiz uä gleicht od in sittl-moral Hinsicht ähnl ist[Helena:] Patroclus, er des Peliden E. 151,1 Faust II 8855[Elpore an den Liebenden:] Schau’ in mir der Süßen, Treuen | Wonnevolles E. Pand 392jeder suchte an mir .. sein Wohlgefallen zu vermehren, indem er an mir sein moralisches E. herzustellen trachtete. Olenschlager wollte mich zum Hofmann, Reineck zum diplomatischen Geschäftsmann bilden 26,256,13 DuW 4
c auf Grund von Verwandtschaft jdm gleichende Person, bes für das Kind als Abbild der Elternich werde sie sehen [im Tode] .. Deine Mutter. Dein E. AA148,26 Werth IIHier reicht ein jugendliches Paar sich einander die Hände .. Es währt nicht lange, so bringen diese Gatten ein E. an die Schwelle des Altars 27,120,5 DuW 7erblickte er [der Major], nicht ohne geheimes Grausen, sein erstarrtes E. [Charlottes totes Kind] 20,365,14 Wv II 14Der Major .. dachte sich einen Sohn .. der mit mehrerem Recht sein E. trüge 20,368,18 Wv II 14
d literar Abbildbin eben über meinem geliebten dramatischen E-e [‘Wilhelm Meister’] B5,352,4 ChStein [24.6.]82411,191,24 Üb:Byron,Manfred29,89,26 DuW 18
e konkret als malerisches od plast Abbild[Gottfr:] Trügst du nicht das E. des Kaysers, das ich auch in der gesudelsten Mahlerey verehre 39,127,8 Götz1 IV[Gottfr:] er [der Kaiser] selbst .. hängt sein geheiligtes E. an Schandpfäle und giebt es der öffentlichen Verachtung Preis 39,121,25 Götz1 IV22,205,18 Lj V 12
2 Vorbild
a für das göttl Urbilddie Herrlichkeit der .. menschlichen Natur in jugendlichen Körpern .. wo sollte man den Gipfel der Kunst finden, als auf der Blüthenhöhe des Geschöpfs nach Gottes E-e 35,140,3 TuJ36,377,18 RedeStiftgFalkenorden 1816in iron ÜbertragungDa du aber einmal der λόγος derselben [Münchner Akademie] bist, so wirst du ja auch die σὰρξ [das Fleisch] nach deinem E-e organisiren B20,30,6 Jacobi 7.3.08
b iSv Musterbild, IdealSo wandelst du, dein E. zu schauen, | .. Der Mütter Urbild [Raffaels Sixtin Madonna] 2,152 Einer hohenReisenden 9
c für eine im äußeren Habitus nachgeahmte Person 27,361,20 DuW 10
3 für etw scheinhaft Ähnliches[Lorenzo zu Julia:] Ein jedes Glied .. | Sei steif und starr .. dem Tode gleich. | Als solch geborgtes E. des Todes | Sollst du verharren 9,255 RomJul 1597 [nach Schlegel für: this borrow’d likeness of .. death]
vgl zu 1 a Abdruck Abglanz Bild Gleichbild Gleichnis zu 1 b Abbild Bild Gleichnis zu 1 c Abdruck Bild zu 1 d Abbildung Abdruck Bild Gleichnis zu 1 e Abbild Abbildung Abgebilde Bild Ebenbildnis effigies Konterfei Kopie Nachbildung zu 2 a Bild Urbild Vorbild zu 2 b Bild Ideal Idee Muster Musterbild Urbild Typus

Horst Umbach


 
Artikelverweis 
Ebenbildnis iSv Porträtziert er seine Gemählde mit den E-sen vieler Mitbürger 491,258,15 Mantegna,Triumphzug
vgl Abbildung Abgebilde Bild Ebenbild Konterfei

Horst Umbach