Wörterbuchnetz
Goethe-Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg haw dfg · Logo bbaw adwg haw dfg · Logo bbaw adwg haw dfg · Logo bbaw adwg haw dfg
 
Abendmahlzeit bis Abendröte (Bd. 1, Sp. 33 bis 34)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis  Abendmahlzeit eine kleine A. einnehmen B15,171,16 Schiller 29.1.01A. genießen 26,379 DuW Plp
Syn Abendessen

Gustav-Adolf Zekert


 
Artikelverweis  Abendmusik Mehrere A-en B32,5,18 August 31.8.19=Tgb
Syn Serenadevgl Nachtmusik Notturno

Gustav-Adolf Zekert


 
Artikelverweis  Abendopferbiblisch, vgl Psalm 141,2 uö sanft fing vor der Thüre die Harfe an zu klingen; der Alte brachte seine herzlichsten Lieder dem Freunde [Wilhelm] zum A., der, sein Kind immer fester in Armen haltend, des reinsten unbeschreiblichsten Glückes genoß 21,229,23 Lj II 14=52,98,19 ThS IV 16

Gustav-Adolf Zekert


 
Artikelverweis  Abendplätzchen das A. der guten Mutter bezeichnet, wo eine herrliche Buche ringsumher sich freien Raum gehalten hatte 24,141,5 Wj I 8

Gustav-Adolf Zekert


 
Artikelverweis  Abendpost Mit der heutigen A. will ich Ihnen nur einige Worte sagen B13,283,12 Schiller 6.10.98B19,219,13 Cotta 24.10.06Tgb 30.11.17 u 26.5.23

Gustav-Adolf Zekert


 
Artikelverweis  Abendprediger [Gestalt in Arnolds ‘Pfingstmontag’] Magister und A. 411,149,24

Gustav-Adolf Zekert


 
Artikelverweis  Abendprobe daß Athalie ohne zwey A-n nicht gegeben werden kann .. Sonntag Abend Vorprobe B28,18,14 Kirms 12.3.17

Gustav-Adolf Zekert


 
Artikelverweis  Abendpromenade Von jenen Lustfahrten wurde gesprochen .. von Bällen und A-n 29,159,9 DuW 19
vgl Abendspazieren

Gustav-Adolf Zekert


 
Artikelverweis  Abendregen ich binn auch nicht bewegter als ein Teich bey einem stillen Abend Regen B(Zimmerm 26) Langer 29.4.70

Gustav-Adolf Zekert


 
Artikelverweis  Abendrotimmer ‘-roth’ Vor neun Abends zeigte sich im Westen das schönste und feurigste A. im nebelartigen Gewölk N13,486 Met Plp [John]Mit Sonnenuntergang ein prachtvolles A. N13,489,15 v 7.7.23 uö ebdRegen .. Blitz .. Nebel .. Morgen- und A. N12,216 das Rothe des A-s N1,366,26 [Runge]die Saat hochgrün, die Berge im A. rosenfarb in’s violette B4,123,25 ChStein 3.11.79=19,242,1 BrSchweiz II251,234,8 Wj III 13=252,270,20 [Meyer]das A. beschien sie [Wolke] 30,20,14 ItRwar die Sonne mit A. untergegangen N12,30,17 WolkengestJe sanfter sie [die Deutschen] sich erwiesen, | Hab’ ich immer frisch gedroht, | Ließ mich nicht verdrießen | Trübes Morgen- und A. 6,282 Vs 8 DivNachlFürchte nichts .. | Und laß uns wandeln im A. 4,328 Vs 12bei’m stillen A. 1,76 An Lottchen 4Im A. liegt See und Himmel still | Dich lockt der West mit seinen leichten Flügeln GOETHE 3,229 Vs 1Bei geselligem A. 51,50 Vs 17=412,274,1Sie tanzen einen Reihen | Im Sommer-A.; | Und warme Jugendfreude | Webt

[Bd. 1, Sp. 34]


in dem A. | .. Nimm des verlebten Tages Zier, | Die bald welke Rose .. | Streu die .. Blätter | Über’s düstre Moos 4,188 Felsweihe-Gesang 40Wer läßt den Sturm zu Leidenschaften wüthen? | Das A. im ernsten Sinne glühn? | .. Des Menschen Kraft im Dichter offenbart Faust I 151
→ Sommerabendrotvgl Abendbeleuchtung

Gustav-Adolf Zekert


 
Artikelverweis  Abendröteimmer ‘-röthe’ Die Sonne, durch einen gewissen Grad von Dünsten gesehen, zeigt sich mit einer gelblichen Scheibe .. Morgen- und A. entsteht aus derselben Ursache N1,64,9 FlD 154A. von NW bis SW N12,214 PlpLA II 6,256,2 [Zit]Bei dem Glanze der A. | Ging ich still den Wald entlang 1,21 Vs 1
vgl Morgenröte

Gustav-Adolf Zekert