Wörterbuchnetz
Goethe-Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg haw dfg · Logo bbaw adwg haw dfg · Logo bbaw adwg haw dfg · Logo bbaw adwg haw dfg
 
Abel bis Abendcollation (Bd. 1, Sp. 24 bis 30)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis  Abel Abels Blut schreit über seinen Bruder Cain! [Fluch] 30,38,8 ItR=T1,179,12 v 11.9.86[Gespr üb Byron] called Noah a philistine and A. a Landprediger Gespr(Bi 4,138) Robinson 16.8.29[mit Anspielung auf die hebr Bedeutung ‘Hauch’, ‘Nichtigkeit’?] A. Quack und Frau Jutte dazu ReinF II 158 [“A. Quack unde dar to vrou Jutte” Reinke de Vos 729]

Manfred Gräfe


 
Artikelverweis * abempfinden daß, was der Mensch von den Dingen aussagt, nicht ihre ganze Natur erschöpft .. man entdeckt täglich mehr Relationen der Dinge zu uns, empfindet ihnen noch immer etwas ab Gespr(Bi 1,506) Riemer 2.8.07Gespr(JbSKipp 3,31) Riemer 15.3.11

Manfred Gräfe


 
Artikelverweis  Abencerragen maurisches Adelsgeschlecht in Spaniender Löwenhof [in Granada] .. der in den Händeln der Zegris und A. so oft vorkommt B22,302,23 Knebel 25.3.12 sa Benzeraien

Manfred Gräfe


 
Artikelverweis 
AbendZur zeitlichen Erstreckung: gemäß süd- u westdt Sprachgebrauch läßt G den A. vielfach nur bis zum Einbruch der Dunkelheit (die für ihn ‘Nacht’ ist, zB achte Nachts B2,305,8 Gfin Stolbg 20.[9.75]) sich erstrecken u bereits am Nachmittag beginnen (vergleichbar dem Gebrauch in den romanischen Sprachen), zB A-s 4 in Duderstadt B3,203,1 ChStein 13.[12.77] A-s nach 4 Tgb 29.11.77 uö In Weimar paßt sich G, wie es scheint, dem nord- u mitteldt Sprachgebrauch an: die Tagebücher der ersten Weimarer Zeit zeigen noch häufiges Vorkommen von ‘Nacht’ neben A., während A. später dominiert (vgl zB auch ‘Jägers Nachtlied’, in der späteren Fassung ‘Jägers Abendlied’), ohne die alte Sprachgewohnheit ganz zu verdrängen, zB Zu Fuß bis Meiningen. Schöne Nacht. Um 9 Uhr angekommen Tgb 9.10.15 [es] waren wenige Stunden des Tags und der Nacht, wo er nicht in das Familienwesen, in die gesellige Tagesreihe mit eingriff 29,44,16 DuW 17 Die Tageseinteilung der Italiener entspricht demnach seinem eigenen Zeitsinn: In einem Lande wo man des Tags genießt, besonders aber sich des A-s freut, ist es höchst bedeutend wenn es Nacht wird .. die Nacht schliest den A. und macht dem Tag ein Ende. Und was ein Tag sey wissen wir Cimmerier im ewigen Nebel und Trübe kaum, uns ists einerley obs Tag oder Nacht ist .. Wie also die Nacht eintritt ist der Tag aus, der aus A. und Morgen bestand .. Das verändert sich mit ieder Jahreszeit T1,211,9u13u19 v 17.9.86~30,70,12u21 ItR es wird ihm [dem Italiener] unter seinem glücklichen Himmel die Epoche, welche A-s Tag und Nacht scheidet, immer die wichtigste Zeitepoche des Tages bleiben. Sie wird ihm heilig bleiben, weil die Kirche zum Abendgebete nach dem alten Zeitpuncte fortläuten wird .. daß diese Art die Zeit zu rechnen, welche dem Astronomen, dem der Mittag der wichtigste Tagespunct bleibt, verächtlich scheinen, dem nordischen Fremden unbequem fallen mag, sehr wohl auf ein Volk berechnet ist, das unter einem glücklichen Himmel der Natur gemäß leben und die Hauptepochen seiner Zeit auf das faßlichste fixieren wollte 32,344,11 ÜbItal, StundMaß dItaliener Oft ist die Anwendung inkonsequent, zB 5 Uhr A-s T1,171,18 v 10.9.86 9 Uhr Nachts T1,171,8 v 9.9.86 A-s 10 Uhr T1,203,25 v 16.9.86 vgl ‘Abendessen’ Tgb 12.9.14 ‘Nachtessen’ Tgb 14.9.14 Die Überschneidung mit ‘Nacht’ zeigt sich auch in gelegentlichen Textvarianten, zB Konnt’ ich denn auch wegen vermannichfaltigter Geschäfte die Tage dort draußen bei ihr [Lili] nicht zubringen, so gaben die heiteren A-e [Nächte HA102,107,1 nach Hs] Gelegenheit zu verlängertem Zusammensein im Freien 29,57,15 DuW 17 Besonders im gesellschaftl Bereich (3) erstreckt sich der A. bis in die Zeit der Dunkelheit, ist aber bedeutungsmäßig nicht, wie ‘Nacht’, damit auswechselbar (vereinzelte Grenzfälle s unter A2a ‘Farb- u Lichtwirkungen’) A1 als Zeitangabe a präp Vbdgn b adv Gen u Akk c Vorabend d im Zshg des ganzen Tages gesehen 2 als Erscheinung in der Natur a .. b mit charakterisierenden Adj 3 als Situation persönlicher wie gesellschaftlicher Art a .. b in der Grußformel c mit charakterisierenden Adj d bes verbale Vbdgnverselbständigt 4 übertr: Ende des Lebens B Westen
A
1 als ZeitangabeA. war es geworden und Reineke wußte, gewöhnlich | Liege Rüsteviel nun in seiner Kammer zu Bette ReinF II 8721,36,14 Lj I 720,134,9 Wv I 12Wenn sie beisammen sind wissen sie nicht wenn’s Mittag oder A. ist 17,278,6 Bürggeneral 9Der A. ist schon nicht mehr weit. | .. es ist sonst nicht die Zeit, | Wo Patienten kommen 12,136 ScherzLR 386Wilhelm .. verlangte von dem Ehepaar, daß es mit ihm .. gehen sollte. Sie entschuldigten sich mit dem nähern A. 51,157,7 ThS II 6152,175 Faust II Plp
a präp Vbdgn iVbdg mit ‘an’, häufig ‘am A.’[Wagner:] Am A. schätzt man erst das Haus Faust I 1144Ihr [Frauen] genießet des Nachts, was sie [das Mädchen] am A. erregt 53,14 VenEpigrNachtr 116~52,380wie die Sinne sich am A. sanft | Und süß hervorthun .. also tritt | Am A., in der Nacht, das holde Bild [Rosalindes], | .. hervor RomJul 63u66am A., gegen die Nacht hin 40,266,21 Rez:Voß,Ged [G/Voß dJ]51,102 ZXenNachl VII 266 bis spät am A. Tgb 25.12.27 Heut am A. 12,243 UnglHausgenossen 414am A. des Johannistags 35,176,21 TuJ43,328,14 Cell II 11 am letzten A. 23,93,9 Lj VII 8am selbigen A. ReinF XI 121 An

[Bd. 1, Sp. 25]


einem A-e da ich bey B[reitkopfs] war B1,147,8 Behrisch [21.]11.6751,19,2 ThS I 6 an jenem A. B21,422,20 AAWolff 23.11.10An eben diesem A. [questa sera] 43,329,1 Cell II 11gegen A.gegen A. [< um 5 Uhr a-s Var] N9,139,4 ZinnwaldeAltenbgGegen A. .. Schiller. A-s am Theophrast Tgb 28.1.01Den Tag über, besonders gegen A. das Phänomen der entoptischen Farben sehr schön Tgb 8.4.17daß du .. diesen Nachmittag bey mir bleiben wirst. Gegen A. lad ich Herders ein B6,331,6 ChStein 6.8.84B7,157,23 ChStein 6.1.[86]B6,120,3 ChStein 16.1.83B3,62,5 ChStein 18.5.76 häufigAls es gegen A. kam [inverso la sera] 44,88,26 Cell III 7gegen den A. 1,94 Bergschloß 45Vom Roman [Lehrjahre] ist gar nichts zu sagen; er hält einen Mittagsschlaf und ich hoffe er soll gegen A. desto frischer wieder aufstehn B11,143,19 Schiller 30.7.96 bis gegen A. (vgl unten ‘bis A.’)bis gegen A. und durch einen Theil der Nacht Tgb 1.11.28ein Tag der in der Stille bis gegen A. zugebracht werden muß B6,15,20 ChStein 27.7.82251,233,28 Wj III 1326,32,19 DuW 1iVbdg mit ‘in’ u ‘zu’den Herrmann vorzulesen, das ich denn auch in einem A. vollbrachte B12,300,19 Schiller [12.9.97]8,249,1 Egm IVZwei Brände welche in wenigen A-en und Nächten hinter einander entstanden 35,190,6 TuJ36,149,21 TuJ40,33,28 EröffnWeimTheatZu A. auf dem Nachtstuhl lesen 51,176 Vs 12 InvectNachlZu A. Hauptprobe Tgb 10.11.11zu A. .. wieder sehen B5,177,3 ChStein 9.8.81zu A. gespeist Tgb 29.4.11 uö sa 3a iSv zum AbendesseniVbdg mit ‘auf’ u ‘für’auf den A. steht mir das Abenteuer bevor 19,215,10 BrSchweiz IClaud2 417es wird mir schon weh auf heut A. B6,100,1 ChStein 26.11.82Tgb 8.6.28auf diesen A. und diese Nacht dringend eingeladen 51,205,1 ThS III 3auf drey A-e in die Stadt geladen B11,4,6 Christiane 8.1.96 Für diesen A. war es unmöglich sie zu sehen 26,284,4 DuW 521,154,21 Lj II 4ich ward traurig für den A. 21,26,14 Lj I 6~51,23,14 ThS I 7 mit dem A.weil du mit dem A. kommst B5,244,3 ChStein 28.12.81iVbdg mit ‘seit’ u ‘vor’seit mehreren A-en und Nächten B33,99,11 Schubarth 9.7.20B23,235,20 Trebra 6.1.13Vor einigen A-en, da ich traurige Gedanken hatte B8,352,13 FStein 16.2.88B8,176,22 CarlAug 10.2.87
als Ausdruck einer zeitl Begrenzung iVbdg mit ‘vor’ und ‘bis’Wenn wir uns .. entzweiten, | Folgte leichter Friede noch vor A. Elp2 649 [G/Riemer]18,27,26 Aufgeregten I 720,394,1 Wv II 17HermDor V 120B6,130,18 JFFritsch [Febr 83][Brackenb:] daß sie Nachts einen Mann heimlich zu sich einläßt, da sie mich züchtig immer vor A. aus dem Hause treibt 8,200,24 Egm INur ein vergängliches Werk entwindet der Hand sich des Mädchens | Jeden Morgen; die Pracht welkt vor dem A-e schon 1,275 Pausias uBlumenmädchen 54 bis A. Tgb 3.5.296,462 Div PlpB3,74,14 ChStein 13.6.76Tgb 17.9.09 bis den A. wird mir’s viel zu lange B6,262,13 ChStein 2.4.84B5,43,1 ChStein 30.1.8138,121,24 Claud1die lange Zeit bis zum A. 20,386,14 Wv II 16N13,431,30 Met PlpTgb 21.3.18bis an den A. 30,230,19 ItRTgb 9.1.29bis auf den A. 44,389,15 CellAnh XVII uö ‘von Morgen bis A.’ uä s A1d
b adv Gen u Akk des, eines A-s uädes A-s, kurz vor Sonnenuntergang B10,119,2 Lichtenbg [etwa 20.10.93] KHeute werd ich Sie schwerlich zu sehen kriegen. Mittags bin ich in der Welt, und Sie des A-s B5,34,10 ChStein 16.1.81konnte des A-s ohne Spiel nicht leben 23,134,15 Lj VIII 132,59,10 ItR21,163,25 Lj II 4AA16,1 Werth I häufigdes A-s vorher B47,83,19 Meyer 1.6.30 ―  Lucidor, des nächsten A-s, .. rief aus 24,136,14 Wj I 8des andern A-s B10,119,4 Lichtenbg [etwa 20.10.93] Kheutigen A-s B36,238,20 Meyer 20.12.22 ―  Eines A-s durchstrich ich .. den Park 24,199,18 Wj I 1127,143,20 DuW 7 uö iSv eines künftigen A-sdamit uns die Seltsamkeiten eines A-s zur Unterhaltung dienen B36,256,22 Meyer 3.1.23B11,3,11 Knebel 6.1.96abends meist Großschreibung; häufig iVbdg mit Uhrzeit (s Vorbemerkung). Stereotyp in Tgbdie Epoche, welche A-s Tag und Nacht scheidet 32,344,11 ÜbItalTags und A-s B22,156,17 Knebel 24.8.11Mittag und A-s Tgb 17.5.01Nachmittags und A-s B42,279,18 UPogwisch 27.7.27A-s und Nachts Tgb 2.3.09 A-s mit klarstem Sonnenuntergang B36,80,24 August 19.6.2244,8,13 Cell II 1B20,77,22 August 3.6.08wenn Sie A-s nicht gern ausgehen, so könnten Sie ja früher kommen und vor Sonnen Untergang wieder zu Hause seyn B16,72,15 Schiller 25.4.0231,17,23 ItRT1,202,6 v 16.9.8618,231,15 Märchen Wir haben Mondschein, wenn Sie A-s .. zurück kehren B16,32,14 Voigt 14.2.02Tgb 7.8.08Und hat er die Stadt sich als Wandrer betrachtet, | .. | Verläßt er sie A-s, um weiter zu gehn 1,227 Gott uBajadere 11kehrt man A-s froh nach Haus Faust I 86632,59,16 ItRA-s ist man müde .. vom Lauffen und Schauen des Tags B8,48,28 ChStein 7.11.8633,211,12 Camp251,196,1 Wj III 10 ―  zuletzt verschlingt das Resultat die Annehmlichkeiten des Werdens, wie die Herberge A-s die Mühe und die Freude des Wegs verschlingt B8,149,7 ChStein 25./27.1.87 ―  A-s auf der Redoute B5,37,22 CarlAug 25.1.81A-s nach dem Conzert Tgb 10.1.79 A-s bei Tische 21,13,22 Lj I 3B8,350,19 FStein 16.2.88B35,66,1 August 27.8.21Tages Arbeit! A-s Gäste! 1,182 Schatzgräber 38Achilleis 585Mein Beichtiger sagt .. faste .. | Den vollen langen Tag! | .. | Marguita sagt .. | Komm, A-s komm, zum Essen komm 4,335 Vs 7Ich wünschte du .. trätest A-s wenn ich alleine bin wie aus der Mauer hervor B6,195,5 ChStein 9.9.83um A-s dein zu seyn B6,94,4 ChStein 18.11.82Trink’ .. | Taglang aus der Liebsten Blicke; | A-s gaukl’ ihr Bild dich ein 1,48 Glück dEntferng 3 Und dann wir A-s an der weiten See | Uns aneinanderlehnend ruhig saßen Iph2 673~39,347,9 Iph1 II 120,302,22 Wv II 8A-s: Erinnerungen an das Jugendleben Tgb 13.6.07A-s wenig Momente sinckender Krafft Tgb 30.3.80A-s hab ich doch manche leere und unbefriedigte Stunde B41,64,15 Zelter 17.6.26 iVbdg mit einem WochentagSonnabend A-s B37,206,17 Grüner 4.9.23Montag A-s B16,44,19 Schiller [20.2.02] Donnerstags A-s B5,78,11 ChStein 11.3.[81]B1,136,23 Behrisch 10.[11.]67 heute, gestern a-s uäHeute a-s B5,352,1 ChStein [24.6.]82gestern A-s 39,95,1 Götz1 III (= 8,94) A-s vorher 20,164,5 Wv I 16 neulich A-s B39,28,1 Zelter 3.12.24 iVbdg mit PräpVon Morgens bis A-s B26,79,13 Christiane 12.9.1545,74,20 u 86,27 RamNeffeN10,105,18 AusTeplitzNachmittags gegen Cunitz, zu A-s bey Schiller Tgb 20.10.98
(den, einen) A., teilw mit Betonung der Dauer iSv den A. überSieht man Euch den A.? 11,53,14 Clav I häufigDen A.

[Bd. 1, Sp. 26]


drauf 4,202 Vs 47den A. vorher 51,265,1 ThS III 1343,373,26 Cell II 13Einen A. schon hab ich am Messias gehört B38,92,1 Zelter 27.3.24B3,108,17 ChStein 16.9.7631,19,23 ItR35,171,26 TuJ22,177,2 Lj V 7Es geschah einen A. daß B1,237,11 KFabricius? 27.6.[70] K Wer hätte auf deutsche Blätter Acht, | Morgens, Mittag, A. und Mitternacht, | Der wär’ um alle seine Zeit gebracht 51,94 ZXen VII 132B8,50,10 FStein [10.11.86]B34,65,3 Meyer 2.1.21 ―  Ich bin den ganzen A. zu Hause B29,141,19 Döbereiner 12.4.18niemals konnte ich die gehörige Aufmerksamkeit [zum Kartenspiel] einen ganzen A. zusammenhalten 27,211,9 DuW 837,166,26 BriefPastors17,119,20 GrCoph I 1 die (einige uä) A-eDie A-e muß ich mich unter mein Schindeldach zurückziehn, niemand will von meinen Mährchen etwas wissen [aus Teplitz; Constanze war abgereist] B(GOETHE 20,256) Gfin Fritsch 16.5.1320,11,13 Wv I 1B10,30,26 Christiane 10.10.92Einige A-e B8,229,21 ChStein 8.6.87mehrere A-e B36,172,19 Sartorius 26.9.22 K alle A.Alle A. im Schauspiel 26,351 DuW SchemaT1,94,19 v 7.8.79 jeden, manchen A.Jeden A. grüs ich das .. Gestirn des Mars B5,169,12 ChStein 8.7.8126,56,4 DuW 1 lud mich manchen A. zu sich 27,63,11 DuW 6 diesen (selbigen, den andern uä) A.Diesen A. sehen wir uns, auch noch früher hoffe ich. Diesen Nachmittag muß ich spazieren B6,89,3 ChStein 12.11.[82]B3,174,25 ChStein 12.9.[77]wird Sia ammazzato [Spottruf im röm Karneval] diesen A. zum Losungswort 32,267,21 ItR häufigden nächsten A. 27,195,8 DuW 8noch selbigen A. 23,215,27 Lj VIII 5 über den andern A. B16,85,21 Schiller 11.5.02neulichen A. B28,237,24 Kanzl Müller 4.9.17heute, gestern, morgen A.Heut A. ging ich anderthalb Stunden bis es ganz Nacht war T1,218,9 v 10.9.86heute Nachmittag und A. B5,101,6 ChStein 30.3.81heute A. noch deinen Schuh zu küssen 20,130,16 Wv I 11wegen des Thees von heute A. Tgb 4.2.28 häufigGestern A. .. bey herrlichem Mondschein B20,130,9 SZiegesar 5.8.08Die unzähligen Lichter gestern A. [beim Karneval] 30,276,17 ItR~B8,204,22 ChStein [21.]2.87B5,28,21 ChStein 31.12.80B7,206,14 ChStein [Apr 86] häufigehegestern A. 12,48,15 Lila Imorgen A. zu gewohnter Stunde B39,10,17 Riemer 10.11.24B13,74,5 Schiller 24.2.9826,274,19 DuW 5 iVbdg mit einem WochentagMontags A. B5,287,7 ChStein 22.3.82Sonnabends A. B28,164,22 August 4.7.17Sonntag A. B28,18,19 Kirms 12.3.17
c VorabendHeute ist A. vor dem großen Feste [veille de grande fête] 45,276,1 Diderot,Malerei20,221,25 Wv II 3am A. vor Epiphanias 422,458 Plp55, VII Plpam heiligen A. B7,149,6 ChStein 26.12.85 vgl A3c
d im Zusammenhang des ganzen Tages gesehen, teilw Berührung mit 3Was thut .. ihr .. den ganzen Tag? .. warten eben bis der A. kommt 17,82,14 VögelDa sich .. der längste Tag endlich zum A. bequemt 24,142,20 Wj I 8[nach der Heirat Kestners] Sonst feiner Herre [Korr B3,324] war der Tag eurem Fürsten, der A. eurer Lotte, und die Nacht für mich und meinen Bruder Schlaff. Die Nacht fliesst nun in den A. und der arme Goethe behilft sich wie immer B2,75,12u14 Kestner [10.4.73]Wenn ich einen Tag gearbeitet habe, ohne dich A-s zu finden, so weis ich eben nicht wozu alle die Mühseeligkeit soll B6,46,11 ChStein 26.8.82Um Mitternacht, ich schlief .. | Der Tag erschien .. mein emsig Thun und Streben | Für sie allein ertrug ich’s durch die Gluth | Der heißen Stunde; welch erquicktes Leben | Am kühlen A.! lohnend war’s und gut 4,107 Bräutigam 82,177 Wandrer 162Tasso 20001,273 Pausias uBlumenmädchen 223,310 ZXen IV 1145 im BildAlberts Freunde .. behaupten, daß Werther einen .. Mann der nun eines langgewünschten Glückes theilhaftig geworden und sein Betragen sich dieses Glück auch auf die Zukunft zu erhalten, nicht habe beurtheilen können, er, der gleichsam mit jedem Tage sein ganzes Vermögen verzehrte, um an dem A. zu leiden AA117,10 Werth2 II sprichwörtlMan soll den Tag nicht vor dem A. loben B23,291,13 LSeidler 2.3.13 ―  indessen wirft sich ein Tag dem andern zu und der A. ist oft da ohne daß man sich den Gewinn des Moments aufweisen kann B12,79,21 Unger 28.3.97 KTag’ und A-e gehen so hin, ohne daß man viel zur Besinnung kommt B22,249,8 Meyer 28.1.12Es ist als wenn sie sagte: Stund’ um Stunde | Wird uns das Leben freundlich dargeboten, | Das Gestrige ließ uns geringe Kunde, | Das Morgende, zu wissen ist’s verboten; | Und wenn ich je mich vor dem A. scheute, | Die Sonne sank und sah noch was mich freute. | Drum thu wie ich und schaue, froh verständig, | Dem Augenblick in’s Auge! Kein Verschieben! | .. 3,24 Elegie 95ihr Götter .. ihr allein wißt was uns frommen kann, | Und schaut der Zukunft ausgedehntes Reich, | Wenn jedes A-s Stern- und Nebelhülle | Die Aussicht uns verdeckt Iph2 1107dem Morgen gegenübergestellt mehrf als Umschreibung für ‘den ganzen Tag’; teilw sprichwörtl od mit bibl Anklang (vgl 1. Mos 1,5)ein schön Gefühl wenn von Plaz zu Plaz [auf der Harzwanderung] aus A. und Morgen Ein Tag wird B3,193,7 ChStein 6.12.7730,70,21 ItR~T1,211,19 v 17.9.86laß mir die Hoffnung dich heute zu sehen, und so werde aus Morgen und A. wieder ein glücklicher Tag B5,222,20 ChStein 15.11.81was wäre Morgen und A. mir ohne dich B5,194,13 ChStein 20.9.81Liebe mich so hab ich eine Aussicht auf ieden Morgen und ieden A. B6,2,13 ChStein 6.7.82Ich singe Morgen und A. entlang 6,296 Vs 3 DivNachlKrankheit .. ein absolutes Übel .. Welch eine Qual, ohne Morgen und A. .. aber besucht mich nur immer Mittags ein wenig Gespr Kanzl Müller 23.11.23Gespr(Bi 1,517) Riemer Jan 08 ―  Lasse uns von Morgen zum A. das gehörige thun .. Dass man nicht sey wie Menschen die den ganzen Tag über Kopfweh klagen und .. alle A. zu viel Wein zu sich nehmen Tgb 7.8.79von Morgen bis auf den A. 45,52,8 RamNeffe44,389,15 CellAnh XVIIvom Morgen bis an den A. Achilleis 588von Morgen bis A. ReinF VII 224422,19,2445,63,24 RamNeffeso geht es von frühe bis A. [Nacht Var] die fleißigen Stunden HermDor IX 34von Morgen bis zu A. B6,318,24 ChStein 28.6.84N12,114,4von Morgen zu A. B23,361,3 Christiane [6.]6.13Nachts war das große Gewitter, das vom A. bis an den Morgen dauerte Tgb 19.8.97 ―  Des A-s spät [Nach Mitternacht Mitsch2 41] zu Bett’, des Morgens auf bei Zeit 9,465 Var3,102 Vs 7 = N12,42,7 WolkengestDes Morgens .. leer und arm, | Um A-s reich zu sein 4,309 Loge 15.9.26 Vs 12Früh reich und A-s [am A. Var] bloß, | Das ist Soldatenloos 52,355 Vs 19Ein Bergbewohner .. versetzte .. Räthselrede und Segen sei bei ihnen nur einfach und

[Bd. 1, Sp. 27]


heiße: Morgens rund, | Mittag gestampft, | A-s in Scheiben 341,35,23 RochusfTausend Fliegen hatt’ ich am A. erschlagen; | Doch weckte mich Eine beim frühsten Tagen 2,227 Sprichwörtl 93wer mag am Morgen über Zustände dencken, welche man am A. schon ganz verändert erwarten muß B25,100,20 Voigt 13.12.14B46,242,9 Zelter 15.2.30341,14,17 Rochusfdaß ich weder A-s, noch in der Nacht jemals gearbeitet habe, sondern blos des Morgens, wo ich den Rahm des Tages abschöpfte, da denn die übrige Zeit zu Käse gerinnen mochte B33,213,24 Boisserée 11.9.2020,63,19 Wv I 5Gewöhnlich schrieb ich alles zur frühsten Tageszeit; aber auch A-s, ja tief in die Nacht, wenn Wein und Geselligkeit die Lebensgeister erhöhten, konnte man von mir fordern was man wollte 28,311,15 DuW 1527,307,10 DuW 10wie der .. letzte Brand | von großer Heerdes Glut mit Asche | des A-s überdeckt wird daß er Morgens | dem Hause Feuer gebe 10,409 Nausikaa Var [vgl Abendasche]  Wenn uns der Morgen nicht zu neuen Freuden weckt, am A. uns keine Lust zu hoffen übrig bleibt; ist’s wohl des An- und Ausziehens werth? 8,220,2 Egm II20,214,27 Wv II 2wie eine Rosenknospe, an der wir noch A-s unbeachtend vorübergingen, Morgens mit Sonnenaufgang vor unsern Augen hervorbricht 24,370,28 Wj II 7Himmlisch weibliche Naturen [Huris] .. | A-s immer sind sie Huren, | Jungfraun mit des Morgens Scheine 53,36 Vs 7 DivNachtrEs ist mit unserm Umgange, mit unserer Liebe, wie mit den ewigen Mährchen der berühmten Dinarzade .. A-s bricht man sie ungern ab, und Morgends knüpft man sie mit Ungeduld wieder an B6,69,3 ChStein 12.10.82dass Sie mich durch Ihre Raben speisen lassen Morgends und A-s [nach 1.Kön 17,6] B4,43,6 ChStein 24.6.79Lieb’ um Liebe, Stund’ um Stunde, | .. Glück um Glück. | So am A., so am Morgen! 6,161 DivSuleikaEs war .. ein köstliches Gestern; | .. | Schmerzlich war’s zu scheiden am A-e, traurig die .. Nacht von gestern auf heut .. | Doch der Morgen kehret zurück 1,287 Wiedersehn 13symbolischLiebe ist ein Zustand, | Dem die Leitung nöthig ist. | .. | Mein Herz, geduldig trage Alles, | Betrübe dich nicht, weil doch | Zuletzt aus diesem A. Morgen, | Und Licht aus dem Schatten wird 6,486 Div Plp [Chiffernbr HammerHafis]
2 als Erscheinung in der Natur
aZwei Stunden vor Nacht war der Vollmond eingetreten und verherrlichte den A. unaussprechlich 31,89,15 ItRHeute A. war herrlicher Mondschein .. Ein Gewitter kam .. wetterleuchtete .. Einige Striche hab ich auf grau Papier gemacht von dieses A-s Erscheinung auf dem Wasser T1,254,11 v 1.10.86Wenn ich ihn [Ossian] dann finde .. der .. nach dem lieben Sterne des A-s hinblickt AA100,17 Werth II [vglStern der niedersinckenden Nacht AAJw3,59,2 GesängeSelma]  Die Fligen des A-s [evening] schweben AAJw3,59,8 GesängeSelma [Abendfliegen AA137,4]  des A-s Kühle 2,26 DtParnaß 91131,151 [G/Peucer]32,126,14 ItRDen Übergang vom A. zur Nacht verfolgten wir mit .. begierigen Augen 31,227,27 ItRB3,207,19 ChStein 19.1.7822,42,4 Lj IV 623,153,1 Lj VIII 219,265,10 BrSchweiz II19,270,12B23,13,6 CarlAug 10.5.12 KKreis von langweiligen Menschen .. denen die aufgehende Sonne kein Wunder mehr ist, denen der herannahende A. keine glückliche Bestätigung mehr ist, daß Gott die Welt noch nicht verlassen hat [Worte von G-s Mutter] 29,233 DuW 18 Plp30,36,3 ItRT1,300,12 v 17.10.86Doch wird die Sonne weichen, | Der A. stille grauen, | Ist erst der Garten schön 12,242 UnglHausgenossen 398Es säuselt der A. 12,244 UnglHausgenossen 429Der A. wiegte schon die Erde | Und an den Bergen hing die Nacht 1,68 Willk u Abschied 3 [ähnl personifizierende Wdgn s A3d verselbständigt]  mit Bezeichnung versch Farb- u LichtwirkungenDie Pflanzen welche bey A. leuchten in die Kamera obscura zu bringen bey Tage N13,173,3 Morph PlpA. die Farben für sich nur deutlicher lebhafter übrigens ganz wie am Tage N52,36,11 Fl Plp [vglDoppelschatten, Halblichter .. Bringt man A-s mit drei oder mehreren Lichtern Schatten hervor N1,171,4 FlD 413Diese [Glas-] Kugel .. betrachten sie .. bei’m hellsten Sonnenschein, A-s bei Licht N51,438,1 Regenbog in ähnl Zshg in natwiss Schr mehrf ‘bei Nacht’ iSv im Dunkeln, zB N52,171,6ff Fl PlpN52,412,6]  Beym Purpurlicht des A-s waren die Schatten .. smaragdgrün T2,85,21 v 25.8.97N52,394,5 Fl PlpWeise Klarheit des A-s kaum gelblich 31,334 ItR Plp im Bild[Phantasie] mag | .. tausendfarbig, | Wie Morgen und A., | .. scheinen 2,59 MeineGöttin 30 als Gegenstand der MalereiEr wird z. B. bey einer Morgenlandschaft viel Blau auf seine Palette setzen, aber wenig Gelb. Malt er dagegen einen A., so wird er viel Gelb nehmen und die blaue Farbe fast ganz fehlen lassen Gespr Eckerm 18.1.27
b mit charakterisierenden AdjA-s bey .. Voigt .. Nachts spatzieren. Schöner A. und Mondschein Tgb 29.7.11Ein schöner A., als wir zurückgingen es ward Nacht .. Sympatie für meine seele wenn die Sonne lang hinunter ist .. die Nacht .. umsich gegriffen hat .. Die düstre Stadt .. der Still leuchtende Horizont B2,48,25 Kestner [25.12.72]Tgb 12.8.1318,118,5 UnterhaltungenTgb 21.7.2316,172 Geheimnisse 22 Der A. war sehr schön, der Himmel klar, die Sonne ging rein unter, und der Mond stand am Himmel N9,140,4 ZinnwaldeAltenbg benutzen Sie den schönen, warmen, wonnereichen A. und begleiten Sie mich .. nach Sonnenuntergang such’ ich Sie auf 252,142 Wj III 4 Vardie schönsten A-e, wenn auch kühl B37,125,23 Knebel 11.7.23B13,170,12 Meyer 8.6.9830,184,15 ItR außerordentlich schön Tgb 10.7.31genösse sie des schönen A-s der über alles schön ist B4,27,15 ChStein 20.4.79 überschön Tgb 30.8.79Der Tag war unendlich schön besonders der A. B7,219,9 ChStein [20.5.86]Der A. war unübertrefflich schön, | Ach, wollte Gott, ein Künstler hätt’s gesehn 3,133 Hdzeichngn 4 Vs 49 vollkommen schön Tgb 2.5.12der selten ruhig-schöne A. B44,232,10 Kanzl Müller 28.7.28 Kohne Sinn für die Schönheiten des vollkommensten A-s 24,149,11 Wj I 8die guten Tage, den schönen Morgen .. die lieblichen A-e .. in Einem Augenblicke .. mit genießt AA31,25 Werth IHerrlicher A. Die höchste Klarheit Tgb 15.9.19so heitere Morgen und so herrliche A-e 28,178,1 DuW 13Tgb 11.8.13Tgb 17.7.08Herrlicher A. .. Vollmonds Aufgang Tgb 18.9.15 Der herrlichste Sonnenuntergang, ein himmlischer A. erquickten mich 31,66,27 ItRganz köstliche Morgen, A-e und Nächte B5,164,5 CarlAug 5.7.81ein köstlich schöner A. B7,208,3 ChStein 25.4.86 uö hübsch B47,105,11 Weller 16.6.30 angenehm B6,28,6 ChStein [4.8.82] schaurig 40,269,17mit Bezeichnung der WitterungEin ruhiger A., eine vollkommene Windstille 20,158,1 Wv I 15N12,32,23 Wolkengest der A. etwas

[Bd. 1, Sp. 28]


windig, aber sehr schön 30,193,14 ItR~T1,329,24 v 28.10.86 regnig B35,130,7 Frommann 4.10.21 bewölkt Tgb 25.7.22 trüb Tgb 30.6.17 klar Tgb 2.5.12Das Abglimmen des Lichtes bei heiteren A-en, der farbige Rückzug der nach und nach versinkenden Helle, das Andringen der Nacht N12,5,19 Wolkengest uö freundlich N12,21,2 schwül B4,226,9 Gfin Stolbg 3.6.80Tgb 20.5.09 uö heiß Tgb 11.7.08 warm Tgb 8.10.97Tgb 1.8.20Tgb 3.9.23 vollkommen milde 30,36,19 ItR gelinde AA122,12 Werth2 II lau 28,31,1 DuW 11Tgb 20.8.17Kühl wird nun der A. 2,170 Wandrer 16B6,27,4 ChStein 3.8.82T1,228,12 v 24.9.86 uö kühl und feucht Tgb 10.8.31
3 als Situation persönlicher wie gesellschaftlicher Art (vgl frz soirée neben soir)
a[das herzogl Paar hatte G in Frankf besucht] ich war in Sorge, der Tag, der so manchen Traum verscheucht, möchte der schönen Wirklichkeit jenes überraschenden A-s doch einigen Abbruch thun .. Möge .. mir auch jenes A-s unverdientes Glück stets als der lichteste Punct meines hiesigen Aufenthalts vorleuchten B26,76,20 u 77,19 Hzgin vCumberld 10.9.15 KDer A. kommt mir angenehm, weil du mit dem A. kommst B5,244,2f ChStein 28.12.81den A. dir leben B6,102,13 ChStein 1.12.82B6,105,16 ChStein 9.12.82nur die Aussicht auf Nachmittag und A. kann mich an meinem Schreibtische halten B6,69,10 ChStein 12.10.82B5,101,6 ChStein 30.3.81B7,132,8 ChStein 3.12.85Daß deine Empfindung durch den lezten A. gestört ward B5,159,11 ChStein 1.7.81Möge doch unser ganzer Winter dem gestrigen A. gleichen B6,383,15 ChStein 30.10.84 Und heut muß ihre Gunst noch Gnade | Wie an dem ersten A. seyn 52,69 Wahrer Genuß 32 Var12,405 PlpSonne sinkt, ich fühl’ es kaum; | Und nun führen aber hundert [Eroten] | Mir das Liebchen in den Raum, | Tag und A., welch ein Traum! 3,35 Mai 27 ―  Wilhelms Arbeiten nahmen ihm seine Tage, die Sorgfalt für seinen Vater die A-e weg 51,73,25 ThS I 19B44,308,11 Georg vMecklenb 3.9.2833,200,4 Campfreue ich mich denn auf unsere A-e B16,57,4 Schiller 19.3.02dieser A. war auch ein Musterbild des bisherigen Lebens. Ein geistreiches Lesen, ein anmuthiges Pianospiel, ein lieblicher Gesang zog sich durch die Stunden durch 24,315,7 Wj II 451,198,4 InvectNachlsein Ausbleiben vom Tisch, vielleicht auch vom A. .. entschuldigt 24,151,5 Wj I 9schienen .. mit ihrem A. wohl zufrieden zu seyn B21,188,11 Reinhard 18.2.10Der A. [soirée] ist niemals schöner für mich, als wenn ich mit meinem Morgen zufrieden bin 45,59,19 RamNeffeVerabredung mit Ottilien wegen dem A. Mittag für mich. A-s großer Thee Tgb 27.4.26wußte sie den Major zum Helden dieses A-s zu machen 24,286,10 Wj II 3 Scherz eines A-s 24,168,25 Wj I 9bonmots des vergangnen A-s 32,109,12 ItR18,375,6 ReiseMegapr24,181,8 Wj I 10B20,180,6 Knabenau [14.10.08]die Lust von einem ganzen A. B6,43,26 ChStein 24.8.[82] als Szenen- u Kapitelüberschrift Faust I Regiebem vor 2678=Urfaust vor 53032,254,15 ItR TheaterabendMeine Leidenschaft .. wuchs mit jeder Vorstellung; ich versäumte keinen A. 26,166,5 DuW 3Antigone .. Leider füllt sie nicht den ganzen A. B20,285,19 Rochlitz 22.1.0935,19,18 TuJDen Verlust der vergangnen Tage konnten mir nur die Ifflandischen A-e ersetzen B13,138,13 Schiller 9.5.98Beifall .. an glänzenden A-en 22,112,18 Lj IV 1835,170,26 TuJ uö zugl iSv Abendessenmeinem Hans .. ein Süppchen kochen zum A-e AA15,6 Werth IA-s Hofrath Meyer .. Blieb zu A. Tgb 10.2.20Tgb 29.10.19Tgb 27.10.30
b in der GrußformelEhrwürdiger Vater, guten A.| 39,9,23 Götz1 I (= 8,11 = 131,197) 38,135,10 u 150,2 u 157,10 Claud139,241 Urfaust AuerbKeller 5745,140,15 RamNeffeMorgens um 6. Riese, guten Tag! den 21. A-s um 5. Riese, guten A.! B1,13,5 JJRiese 21.10.65da gibt’s guten Tags und guten A-s daß kein Ende ist 12,91,19 Fischerinauf seinen Guten A. .. antwortete 51,4,12 ThS I 151,97,16 ThS II 1kein Wort .. kein guter A. B3,24,19 ChStein 28.1.76B3,220,14 ChStein 2.5.78B30,7,19 Zimmermann [vor 5.1.76]einen guten A. auf den Schreibtisch legen lassen B5,44,22 ChStein 31.1.81 Pfirsche .. Ihnen zum guten A. B3,245,17 ChStein 6.9.78Mit einem schönen guten A. B28,131,1 Ottilie 18.6.17Das Bildchen hat mir einen freundlichen guten A. geboten B21,61,6 Bettina 11.9.091,147 MusenGrazien 4426,266,13 DuW 5 Man bot sich einen frostigen Guten A. AA131,4 Werth II guten A. sagen B2,56,3 Kestner [17.1.73 Korr DjG3 3,17,21] uö guten A. wünschen B7,280,17 ChStein [3.2.86 Korr ed Petersen]B12,52,19 Schiller 27.2.97 guten A. geben B4,23,11 ChStein 16.3.79B2,45,13 Kestner [15.12.72] ―  Einen launischen A. Behrisch! B1,145,4 Behrisch 20.11.67
c mit charakterisierenden Adj (in freier Verwendung) noch ans Formelhafte anklingender grüßt’ ihn und sagte: | Gott .. bescher’ euch glücklichen A. ReinF III 10Gott geb Ihnen einen guten A. B4,17,23 ChStein 5.[3.79] ―  ich habe dir mit iedem guten Morgen für den guten A. zu dancken den du mir gemacht hast B6,214,10 ChStein 19.11.83B35,245,2 Willemer 17.1.22 Wie man nur so leben mag? | Du machst dir gar keinen guten Tag! | Ein guter A. kommt heran, | Wenn ich den ganzen Tag gethan 3,162 Lebensgenuß 3einen guten A. .. verdienen B5,19,3 ChStein 18.12.80 uö sehr gut B16,42,23 Schiller 19.2.02B6,231,10 Jacobi 30.12.83 uö produktiv 491,339,24 Handzeichnungen reich B2,12,27 Herder [Anf 72 Korr DjG3 3,70,31] genußreich Gespr Eckerm 2.5.24 gewinnreich 491,340,4 Handzeichnungen lehrreich B40,341,13 Zschokke [31.3.26] K belehrend B43,268,13 Reinhard 28.1.28 interessant B40,308,20 CarlAug [24.2.26] K[‘Wilhelm Tell’] hat mir einen schönen A. verschafft B17,72,14 Schiller 21.2.04darüber sollst du noch | An manchem schönen A. lachen 12,125 ScherzLR 149B2,215,19 HMKnebel 13.12.74B21,328,6 Knebel 12.6.10B46,225,21 Zelter 29.1.30 uö herrlich Tgb 23.6.76T1,325,9 v 26.10.86ein Paar hübsche A-e B1,200,1 FOeser 13.2.69in der anschmiegenden Ruhe jener glücklichen A-e 21,97,13 Lj I 1621,94,16 Lj I 1523,91,26 Lj VII 852,93,26 ThS IV 16Tgb 11.2.77nachdem ich unserm heitern Freunde .. einen sehr angenehmen A. schuldig geworden B25,65,5 Leonhard 31.10.14Tgb 30.9.1533,218,21 Camp heiter Tasso 186427,170,9 DuW 840,88,23 Üb dtTheat uö munter 33,4,26 Camp vergnügt 51,164,16 ThS II 7Tgb 25.12.76B5,232,2 ChStein 7.12.81 ein lustiger A. mit Freunden [partie de débauche] 45,60,25 RamNeffe23,172,10 Lj VIII 326,274,22 DuW 5 lebhaft Tgb 18.3.77Unsere Tage und A-e sind jetzt sehr stürmisch. Iffland spielt, der heilige Christ soll bescheeren B23,208,19 Seebeck 24.12.12 K musikalisch B36,234,7 Zelter 14.12.22 akademisch B23,199,6

[Bd. 1, Sp. 29]


Zelter 12.12.12
frugal B2,220,2 Boie 23.12.74 fatal 38,95,4 ErwElm1schlechter A. und Nacht Tgb 9.7.10Böser A. und Nacht Tgb 30.12.13daß, nach einem so lebhaft vollbrachten Tag, der A. einigermaßen matt werden könnte 28,5,14 DuW 11So eine Stunde! Was sind tausend von den runzlichten, todten, mürrischen A-en gegen sie? B1,132,13 Behrisch 7.11.67 verdrießlich 26,266,2 DuW 5 herkömmlich B43,130,25 Kanzl Müller 27.10.27 schicklich B26,9,7 August 8.6.15 vertraulich B8,210,10 Voigt 23.3.87 an ruhigen A-en .. durchstudiren B41,49,8 Zelter 3.6.26B16,76,19 Schiller 4.5.02B7,152,2 ChStein 30.12.85 Von vielen und mannichfaltigen Obliegenheiten belastet, dictire Gegenwärtiges an einem stillen A. B45,302,23 Carlyle 25.6.29Das mir übersendete Werk hat mir schon, an einigen stillen A-en, zu vergnüglicher Unterhaltung gedient B48,50,19 Leonhard 24.12.30B46,150,18 Zelter 13.11.29Ein stiller A. gab die Gelegenheit B45,118,25 Schultz 10.1.29einen der stillen A-e, wie ich sie jetzt zubringe B38,29,16 Ottilie 24.1.24 K in den einsamen A-en wie ich sie jetzt zu meiner Beruhigung im Stillen hinbringe B38,15,14 Schultz 9.1.24die einsamen A-e .. die unsereiner mit Interesse zubringen will, indessen alles, was nur Leben hat, sich hinzieht nach Theater, Hoffesten, Gesellschaften und Tänzen B43,284,4 Zelter 20.2.28B36,285,17 Boisserée 27.1.23 sind die trüben Tage und langen A-e hier [in Jena] fast unüberwindlich B19,464,10 ChStein 1.12.07B23,153,13 Reinhard 14.11.12 unendlich lang B19,462,6 ChStein 19.11.07 sehr lang und unfruchtbar B13,354,6 Schiller 22.12.98indem Sie uns, durch Ihre höchst schätzbaren Bände, über die langen A-e hinüber geholfen haben B49,395 Raumer 25.12.31 Kdamit .. wir uns an diesen noch immer langen A-en erbauen B25,128,21 Grotthuß 2.1.15magst du dich in den schon leider hereinbrechenden langen A-en, oder zu welcher Tags- und Nachtzeit es beliebt .. erquicken B33,239,10 Zelter 20.9.20B46,96,11 Hecker 7.10.29 Kdie traurigen langen A-e zu erhellen und zu verkürzen B43,195,19 Zelter 4.12.27B32,117,20 CarlAug 14.12.19daß ich meinen langen A-en und Nächten .. die Erscheinung eines geistig-leuchtenden Gestirns wünschte. Der Mond hat mich .. gar sehr unterhalten B33,291,19 CarlAug [6.10.20] K diese dunklen A-e B49,403 Varnhagen 5.1.32 Kmit den neuen A-en des Jahrs B45,122,11 Chassepot 13.1.29 K
an kirchlichen Feiertagen (vgl 1 c ‘Vorabend’)Jeden dieser heiligen A-e [in der Karwoche] B34,199,5 Riemer 19.4.21die heiligen Götter .. gaben mir einen frohen A. [Weihnacht] B2,48,23 Kestner [25.12.72]am Weihnachtsabend .. betrachtete mit Freude was auch mir an diesem lieblichen A-e geworden war B29,11,7 Boisserée 16.1.18
d bes verbale Vbdgnbitte ich einen A. am Camin meinem Egmont zu wiedmen B8,305,2 CarlAug 8.12.87die A-e habe ich meist dem Cäsar [Shakespeares] gewidmet B16,315,18 AWSchlegel 2.10.03B38,29,16 Ottilie 24.1.24 KGönnst du mir den A. B6,394,7 ChStein 24.11.84 ―  die A-e kurz machen B4,120,19 ChStein 13.11.79 erhellen und verkürzen B43,195,19 Zelter 4.12.27 uö erheitern B23,230,7 AEMüller 6.1.13Ew. Excellenz freundliches Blatt krönte den A. eines guten Tages B27,306,18 Voigt 2.1.17 Kden A. zu-, hinbringen uä[Pedro:] Wenn ich meine Tage den Geschäften des Vaterlands gewidmet hatte, konnt’ ich wohl meine A-e und Nächte in dem Schwarme zubringen 38,123,5 Claud1die meisten A-e in den besten Cirkeln zuzubringen 27,248,19 DuW 920,32,23 Wv I 3Tgb 2.5.99B15,258,4 Sartorius 10.10.01 K21,137,10 Lj II 3=51,191,1 ThS III 1 A. und Nacht schlimm zugebracht Tgb 29.4.09Die schätzenswerthe Gesellschaft, die sich um das Zeichen der Lyra versammelt .. Ihre anmuthigen Unterhaltungen, womit sie manchen A. geist- und geschmackvoll zubringt B40,190,12 Gerhard 24.12.25 ich bringe die A-e gewöhnlich unter Gesprächen über die Kunst hin B8,316,2 CarlAug 29.12.87werden die A-e gesellig hingebracht. Gleich Sonntags bin ich bey Lodern bis 1 Uhr in der Nacht, geblieben B16,12,7 Schiller 19.1.02B38,15,14 Schultz 9.1.24 verbringen 36,25,9 TuJso schöne Tage und A-e .. verlebt B33,111,15 CarlAug 13.7.20 KB21,426,14 Lobkowitz 29.11.10ruhige A-e und gesellige Tage zusammen leben B7,152,2 ChStein 30.12.85 genießen 31,55,14 ItR der A. mit .. Jubel gefeyert B33,205,13 August 7.9.20dass sie heut A. nicht von der Parthie sind .. Mich dauern die Jungens, dass sie ihren A. allein verhunzen sollen B3,4,7 Knebel [Nov/Dez 75]Der A. gestern ward mit Würfeln und Karten vervagabundet B3,11,11 CarlAug [25.12.75] ―  der A. ist mir ohne viel dramatisches Glück hingegangen [Arbeit an Iphigenie] B4,24,2 ChStein 17.3.79B22,249,8 Meyer 28.1.12verstrich Tag und A. B27,194,22 Willemer 6.10.16vergingen einige A-e [sere] 44,236,13 Cell IV 8 weiteres, iVbdg mit bestimmten Adj, s A3b u c
verselbständigt[Dorfbewohner] theils wie es der A. forderte beschäftigt, theils .. ausruhend 20,103,5 Wv I 9B36,231,12 Knebel 14.12.22verlich der A. .. die angenehmsten Stunden 24,331,9 Wj II 5Soll ein einziger A. mich für so viel Langeweile .. entschädigen? 17,174,21 GrCoph III 3Mein A. gestern hat gute Würckung gethan B6,206,3 ChStein 14.10.83geben Sie den langen Jenaischen A-en die Schuld, daß ich Ihnen solches vorerzähle B23,153,13 Reinhard 14.11.12Schon heute früh hab ich gezweifelt ob ich’s aushalten würde Sie gar nicht zu sehn, und ich überlies es dem A. B5,96,19 ChStein 26.3.81jeder A. reicht dem Tage seinen Lohn 37,190,18 Zwo biblFragenGebe der Tag uns Arbeit und Lust, bis der A. uns Ruhe bringt, und der nächtliche Schlaf uns erquickt 23,255,10 Lj VIII 8Aber, Fürst, wenn Dir’s begegnet | Und ein A. so dich segnet .. | Fühltest herrliches Entzücken 4,6 Weihnachten 10 vgl auchDer A. wiegte schon die Erde 1,68 Willk uAbschied 3
4 übertr: Ende des Lebens, seltener Ende im allgemeinenSo hat sich Hamilton eine schöne Existenz gemacht und genießt sie nun am A. seines Lebens 31,67,20 ItRBald sind es zehen Jahre daß du in mein Zimmer tratst .. Du bist mir wie der Morgenstern des Tags den ich hier verlebt habe .. laß uns zusammennehmen, was geblieben was geworden ist und es nutzen und geniessen eh der A. kommt B18,21,3 Knebel 30.10.84 = B7,367,14Die echte Conversation | Hält weder früh noch A. Stich; | In der Jugend sind wir monoton, | Im Alter wiederholt man sich 3,271 ZXen III 605 = N51,320 Fl Nachtr (Motto)[Atropos will den Lebensfaden abschneiden; Lachesis plädiert dagegen] Und eben jetzt, da kaum der Fried’ entblühte, | Der ihm [gemeint ist JohChristian Reil] des Wirkens wohlverdiente Frucht | Nach Tagesgluth am milden A. biete, | Da ich des

[Bd. 1, Sp. 30]


Lenzes schnell verrauschte Flucht | Ihm durch des Herbstes Dauer reich vergüte 131,102 Was wir bringen Halle [1814] Vs 163 [G/Riemer]So seht einst euer .. Leben | Am schönen A. hingeschlüpft. | .. | So laßt die letzte eurer Stunden | Wie eure erste heiter sein 4,199 Vs 36Ihn haben wir dem lästigen Gefühle | Der Gegenwart, der stockenden, entrückt, | .. | Und noch am A. vor den letzten Sonnen | Ein holdes Lächeln glücklich abgewonnen 16,167 EpilSchillersGlocke 79Es ist nicht frühe, es ist A. [Stella:] Ganz recht .. A. für mich .. führt mich zum Grabe 11,192,9 Stella Valler Tage A.Bist du denn schon ein Greis? .. jetzt, da noch nicht aller Tage A. gekommen ist? .. in deinem Alter ist es noch nicht thöricht, an’s Freien zu denken 18,163,2 UnterhaltungenIch muß .. wie bey den vorigen Bänden [von ‘WilhMeisters Lehrjahren’] immer denken: daß nicht aller Tage A. sey, und daß an einer solchen Arbeit .. künftig doch noch manches nachzuholen seyn wird B11,93,20 FUnger 13.6.96Wie Martin Schön neben ihm [Dürer] steht, und wie das deutsche Verdienst sich dort beschränkt, wäre interessant zu zeigen, und nützlich zu zeigen, daß dort nicht aller Tage A. war [zum Gedanken vgl die vorigen Maximen] 48,208,23 MuR(1090) ―  an der Tage A. 52,406 Plp
B Westen, westl Abendhimmel nur in präp Vbdgnvom, von A. (aus, her)wenn die Sonne lang hinunter ist und die Nacht von Morgen herauf nach Nord und Süd umsich gegriffen hat, und nur noch ein dämmernder Kreis vom [Korr B3,324] a. heraufleuchtet B2,49,2 Kestner [25.12.72]Tgb 28.4.18Trieben die Wolcken vom A. aus gegen die Furca Tgb 12.11.79Die Donau kommt von A. her geflossen T2,138,17 v 17.9.97den .. von Morgen und A. [allen Seiten 24,372,5] her erleuchteten und rings widerglänzenden See 252,112 Wj II 7 VarGewitter, welches, von A. herüber, gerade auf meine Fenster strebt B29,221,10 Zelter 28.6.18soll ich denn immer diese Regenwolken von A. gegen Morgen ziehen sehn! 28,210,15 DuW 13N13,414,3 MinGeol Plpvon A. drängt sich .. das doppelte Gebirg 19,305,22 BrSchweiz IIB1,258,9 Salzmann [12.6.71]im A.im A. dichtere Wolken T2,153,22 v 19.9.97Tgb 10.11.79N13,481,3 Met PlpN13,482 Var [> Westen]  völlig im A. N9,79,21 Kammerbggegen A.Die Paduanischen .. Berge und das Tyroler Gebirg, schließen gegen [zwischen 30,107,21 ItR] A. und Mitternacht das Bild ganz trefflich schön [Blick vom venezianischen Lido] T1,249,14 v 30.9.8619,232,19 BrSchweiz II19,227,15 = B4,98,12 ChStein 28.10.7919,232,1326,43,25 DuW 129,108,22 DuW 18T1,309,18 v 19.10.86N51,310,20 u 311,8 Entopt Farb 40Die Sonne wendete sich mehr gegen A. 19,238,19 BrSchweiz IIT2,139,8 v 17.9.97N9,164,4 Harzreise 1784Gebirge .. das sich gegen A. nach Zabern hin erstreckt 27,327,11 DuW 10T2,128,22 v 7.9.97nach A. (zu)Du schaust nach A. .. du thust wohl daran 18,345,11 Novvon Morgen nach A. streichende Gänge N10,119,1 Zinnformation30,21,3 ItR=T1,166,12 v 9.9.86Fall der Wasser nach A. gegen den Rhein zu T2,138,24 v 17.9.97N10,108,9 AusTeplitzDonner nach A. zu Tgb 8.5.2519,306,3 BrSchweiz II
→ abendlich GWB Augustabend GWB Christabend GWB Courabend GWB Familienabend GWB Feierabend GWB Festabend GWB Freitagabend GWB Frühlingsabend Geburtstags- Vor- GWB Herbstabend GWB Hochzeitabend GWB Hofabend GWB Karnevalsabend GWB Konzertabend Nebel- Neujahrs- November- Polter- Punsch- Quartett- Redouten- Silvester- Sommer- Sternen- St.Nepomuk-Vor- Vor- Vorstellungs- Weihnachts- Winter-vgl zu A Dämmerung GWB Dunkelheit GWB Dunkel Hesperus Nachmittag Nacht zu B Abendland GWB Abendseite abendwärts Abendwind Mittag Mitternacht Morgen

Gustav-Adolf Zekert/Rose Unterberger


 
Artikelverweis 
Abendanfrage Noch eine A. wie Sie sich befinden B17,26,10 Schiller [24.1.04] [Schiller antwortet: “Dank Ihnen für den freundlichen Abendgruß”]

Gustav-Adolf Zekert


 
Artikelverweis  Abendasche Herdasche vom Vorabend[Prometheus:] Der Fackel Flamme, morgendlich dem Stern voran | .. Göttlich werde du verehrt .. Deßwegen ich der A. heil’gen Schatz | Entblößend früh zu neuem Gluthtrieb aufgefacht, | Vorleuchtend meinem .. Volk [den Schmieden] Pand 161

Gustav-Adolf Zekert


 
Artikelverweis  Abendbeleuchtung Ruinen der .. Stammburg .. die in der A. merkwürdig hervortraten, indem alsdann die größten Licht- und Schattenmassen den deutlichsten Begriff .. verleihen konnten 18,317,21 NovHerrliche A. der Dörfer und Villen [am gleichen Tage Illumination Frankf-s; Zshg aber unsicher] Tgb 28.7.14
vgl Abenddämmerung GWB Abendglanz GWB Abendlicht GWB Abendschein GWB Abendsonne GWB Abendschimmer GWB Abendstrahl Morgenbeleuchtung Nachtbeleuchtung

Gustav-Adolf Zekert


 
Artikelverweis  Abendbesuch trat sie bey einem A. mit der .. Neuigkeit .. herein 35,311 TuJ Var [einen Abend vor der Hofzeit 35,171,26]  machte .. einen A. 31,35,25 ItRmir einen A. abstattete 31,276,22 ItRalle A-e abzulehnen B37,260,15 Kanzl Müller 21.11.23 [nach 6 Uhr] B34,38,21 Meyer 9.12.20B34,61,15 Meyer 31.12.20
vgl Abendgespräch GWB Abendunterhaltung Nachtbesuch

Gustav-Adolf Zekert


 
Artikelverweis * Abendbetglocke Fahrt auf dem See, wenn .. die A-n sich hören lassen 251,234,10 Wj III 13~252,270,22 [Meyer]
vgl Abendgebet Abendglocke

Gustav-Adolf Zekert


 
Artikelverweis  Abendbrotauch ‘-brod’ brot als Abendessenschnitt ihnen das Abendbrod AA58,14 Werth Iindem es [jedes Kind] mit den .. Händchen lange in die Höhe gereicht hatte, ehe es [schwarzes Brot] noch abgeschnitten war, und nun mit seinem Abendbrode vergnügt .. wegsprang AA20,32 Werth Idas Abendbrod, | Das du ihnen freundlich reichtest 1,387 Vs 4 Var [wie bei’m stillen Abendroth 1,76 An Lottchen 4] im Bildmit seinem Abendbrod Fische fütterte 39,131,3 Götz1 IVIch habe nichts .. | Als ein Stück Brot, das ich dir bieten kann | .. iß mit uns das A. 2,175 Vs 1162,51 Klaggesang 71(einfache) Mahlzeit am AbendTheilt euch in das A. [< besorgt das Abendmal] 3,218 Vs 4Wein und sehr reinlich bereitetes kaltes A. auf den Tisch setzte 33,220,25 CampNach frugalem Abendbrodt B2,186,1 Jacobi 21.8.[74]A. zurecht gemacht 26,156,27 DuW 3genoß ein Abendbrod Tgb 13.10.24Tgb 16.11.24411,231,20B4,12,14 ChStein [Febr 79]45,130,14 RamNeffe
gesellschaftlichFrühstück, Abendbrod, Nachtball folgen einander, vor welchen Überfreuden du dich nicht leicht hättest retten können B37,95,20 Knebel 22.6.23
Syn Abendessen (sd) Butterbrot Vesperbrot

Gustav-Adolf Zekert


 
Artikelverweis 
Abendcollation Imbiß am AbendPicalillo und Gurken und was zu einer leichten A. .. gehören mag B23,222,24 Friedr IV 3.1.13 KBei der Abend-Collation kam man eben so wenig zu sich selbst; es ward bis tief in die Nacht getanzt 28,22,13 DuW 11A(JbGG 6,212,10) 17.6.98 [vglAbends .. Austern Collation Tgb 29.3.97Abends Picknick Tgb 13.1.02Tgb 31.3.96]
Syn Abendessen(sd) Nachtimbiß GWB Kollation

Gustav-Adolf Zekert

[Bd. 1, Sp. 31]