Wörterbuchnetz
Goethe-Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg haw dfg · Logo bbaw adwg haw dfg · Logo bbaw adwg haw dfg · Logo bbaw adwg haw dfg
 
Äaciden bis ab (Bd. 1, Sp. 2 bis 3)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis  Äaciden die Söhne des Aiakos, Peleus u Telamondie Ladung aber des Fahrzeugs [Argo] ist kostbar; denn es führt die Dioskuren, Hercules, die Ä., Boreaden und was von Halbgöttern blühte zu der Zeit 491,97,8 Philostrat

Rolf Denker/Rose Unterberger


 
Artikelverweis  Äacus in der griech Sage einer der TotenrichterArmer Moritz! Wie viel hast du nicht im Leben erlitten. | Ä. sei dir gerecht; Schlichtegroll [Hg eines ‘Nekrologs merkwürdiger Deutschen’] war es dir nicht 51,280 XenNachl 75(328)

Rolf Denker/Rose Unterberger


 
Artikelverweis  AalPl ‘Äle’ 39,131,16 Götz1 IVB10,220,27 Jacobi 29.12.94
1A-e [ἐγχέλυες] und Fische umschlängeln sogleich und benagen den Leichnam 411,316,23 Ilias Ausz 21 [Wortlaut der Voßschen Übs]  im Bild u sprichwörtl[Sickingen:] Lass sie sich wenden wie Äle [Aale 8,129] in einer Reusse, sie sollen uns nicht entschlüpfen 39,131,16 Götz1 IVMan hält einen A. am Schwanze fester, als einen Lacher mit Gründen 37,160,17 BriefPastorsAuflösung des Räthsels der entoptischen Farben .. Ich hielt aber nicht einen A. bey’m Schwanze, sondern einen Drachen am Kragen B28,121,9 August 5.6.17 Kals SpeiseDie Müllerin von Dorndorf hat mir einen dreypfündigen A. zugewiesen B44,245,17 August 7.8.28 ein Unmaaß .. geräucherter Aele und andrer wunderbaren Fische B10,220,27 Jacobi 29.12.94
2 Zitteraal, gymnotus electricusVersuch, galvanischer mit dem A. Tgb 16.1.12
Syn zu 2 Elektrisierfisch GWB Gymnotus

Rolf Denker/Rose Unterberger


 
Artikelverweis 
aalgleich [Pulcinelle:] Durch Drang und Menge | A. zu schlüpfen [Uns durchzuschlüpfen u Niedlich zu schlüpfen Var] 151,1 Faust II 5231

Rolf Denker/Rose Unterberger


 
Artikelverweis  Aalraupe A-n haben wir auch verzehrt, welches wirklich kein schlechter Fisch ist B21,247,4 Christiane 27.4.10

Rolf Denker/Rose Unterberger


 
Artikelverweis  Aalschlachten, das Gymnotus electricus soll die Magnet-Nadel bewegen .. Geschichte mit dem A. und dem Feuerstahl N11,208,18 Galvanism

Rolf Denker/Rose Unterberger


 
Artikelverweis  Aar [Zoilo-Thersites:] Frau Victoria, | Mit ihrem weißen Flügelpaar, | Sie dünkt sich wohl sie sei ein A. 151,1 Faust II 5462metaphorWie kann ich fliegen mit dem Wunsche des Genusses? | Entfiedert ward der A. der Brust im Nest der Trennung 6,487 Div Plp [Chiffernbr HammerHafis]
→ Fischaar

Rolf Denker/Rose Unterberger


 
Artikelverweis 
Aaron Dass ach auf Canzel und Altar | Kein Moses und kein A. war 38,56 EwJude 50

Rolf Denker/Rose Unterberger


 
Artikelverweis  Aas einem bösen Traum [Campagne] .. der mich zwischen Koth und Noth .. zwischen Trümmern, Leichen, Äsern und Scheishaufen gefangen hielt B10,36,18 Herder uFr 16.10.92Dem A. eines faulenden Hundes versteht Nisami eine sittliche Bedeutung abzulocken 7,72,13 DivNot~7,307 DivNot Plp7,72,20f [Zit des Nisami-Ged]  [Haman zu

[Bd. 1, Sp. 3]


Ahasverus:] Dein hoher Leichnam wird wie schlechtes A. geachtet 16,25 JahrmPlund2352bildl Verwendung der antiken Vorstellung von der Bienen-Entstehung aus A.1)nun erschuf ihnen [den Schweizern] die liebe Sonne aus dem A. des Unterdrückers einen Schwarm von kleinen Tyrannen durch eine sonderbare Wiedergeburt 19,198,5 BrSchweiz I
Schimpfwort[Meph zur Hexe:] Es ist nur Spaß, | Der Tact, du A., | Zu deiner Melodei Faust I 2479=Fragm 942
→ Rabenaas
1) vgl RE s v Biene, insbesondere Vergil, Georgica IV 281ff

Rolf Denker/Rose Unterberger


 
Artikelverweis  Aasgrube zum Austiefen der A. usw. ist der Knecht der Anstalt [Tierarzneischule] verbunden A(VeterinärhistMitt 12,28) JMFärber 5.12.31

Rolf Denker/Rose Unterberger


 
Artikelverweis  ab
I selbständig
A Adv meist nur ellipt od iVbdg mit anderen Richtungspartikeln, beim Verb übergehend zum Kompositionsglied
1 los, weg häufig idVbdg ‘von .. ab’
a die Trennung hervorhebend, ellipt im Befehl[Mann:] Sich hier die Bäume .. [Prometh:] Erst ab die Äste! — | Dann ramme diesen | Schräg in den Boden hier 39,205 PromethFragm 256
bes vom Verlassen eines Aufenthaltsortes (ohne scharfe Scheidung von b)Dann ward beschlossen Sonntags von hier ab nach Darmstadt zu gehen B25,54,28 Christiane 10.10.[14]Heute früh vor sechsen ist der Bote ab mit der Antwort auf Ihr gestriges B5,81,10 ChStein 13.3.81 mehrfellipt vor allem im Notizenstil der TgbGraf Geßler ab Tgb 16.5.96Nach 10 Uhr von Weimar ab Tgb 20.3.98Früh 8½ von Weimar ab nach Jena Tgb 1.5.99 häufig
weg von der eingeschlagenen Richtung, vom Wegedie neue Chaussee hin, lincks ab gegen Ober-Ingelheim B25,33,5 August 6.9.14Tgb 5.9.14B32,15,16 August 11.9.19
als innerliche Trennungich kann von dem Mädgen [Lili] nicht ab B2,294,16 Gfin Stolbg [19.]9.75
b die Fortbewegung ausdrückend (vgl auch ab und zu gehen, laufen),ellipt in Regiebem vom Abgang auf der BühneOrest ab [geht ab Var] 39,351,26 Iph1 IISie [Gretchen] macht sich los und ab Faust I nach 2608Die Evangelisten mit ihrem Gefolge ab [gehen mit ihrem Gefolge Var] 16,110 nach 51 häufigauch als bloße Richtungsangabewäre .. der Grundsatz anzunehmen, daß die folgenden Erbauer auf beiden Seiten von dem Huschkischen Hause ab in die Ecken ihrer Besitzthümer rückten A(53,264,6) Promem 1.3.98es schien mir, als ob sie [die Wurzeln] sich alle von dem Fenster ab und nach dem Zimmer zu neigten N7,337 Morph Plpeine Wirkung des Lichts gleichsam um den Körper herum .. die man einer gewissen Biegbarkeit des Lichtes nach dem Körper hin und vom Körper ab zuschrieb N1,162,18 FlD 32In’s Schwarze herein wirken Blau und Blauroth, vom Schwarzen ab, Gelbroth und Gelb N4,373,27 Fl Taf 10
c als Lagebestimmung: entferntdie Strahlen, welche durch die Mitte rechtwinklicht durchgehen, bilden eine Normallinie, auf welcher die übrigen weiter vom Mittelpunct ab auf die Linse fallenden Strahlen sich .. auf einem Puncte kreuzen sollten N4,433,21 FlH Plp bes bei Zustandsverbenich darf nicht dran dencken dass Sie Dienstag weggehn, dass Sie auf ein halb Jahr hinaus von mir ab sind B3,77,6 ChStein 22.6.76Gebirge von Este .. sie liegen nur 6 Italiänische Meilen von hier ab T1,233,26 v 26.9.86eine eigne wunderliche Vorstellung .. daß Hamburg so weit von uns ab in der Welt liege B31,187,6 Perthes 16.6.19 K51,206,6 ThS III 3
2 iGz auf, hinauf
a Richtungsbestimmung: herab, hinab, niederMüd und munter vom Berg ab springen voll Dursts u. lachens Tgb 16.6.75Grad ab war ein schöner Anblik B4,103,15 ChStein 28.10.79Tannen auf dem [Berg-] Rücken ab DjG5,260,23 Tgb Schweiz 1775 mit Akk der ErstreckungEs blitzen Waffenwogen | Den Hügel schwankend ab 1,115 Die glückl Gatten 66Wenn meine Gedancken Federn wären und den Weeg ab Pergamente von Engeln auf und ab gerollt T1,5,2 Schweiz 1775 ‘ab und auf’ich komme seit 14 Tagen nicht aus Ihrer Nähe, und wallfahrte [in Gedanken] vom Schlosse zur Eyckischen Capelle und so immer ab und auf B26,236,16 SuMBoisserée 29.1.16132,239 Plp ‘weder auf noch ab’Es wurde felsiger, steiler; ich konnte weder auf noch ab; weder hinter mich, noch vor mich 38,87,5 ErwElm1Es [das Kind Mignon] ging die Treppe weder auf noch ab, sondern sprang 21,171,24 Lj II 6=51,224,12 ThS III 6 iVbdg mit anderen RichtungspartikelnDie Blätter rascheln | Dürr ab in’s Thal ErwElm2 744=38,99,27 ErwElm1Aber geschwind so ins Thal ab [πέδονδε] verwälzte der Stein sich der falsche 53,351 PlpBis dann auch er, gebändiget | Von einer Götterhand, | Ab [Rab u ’Rab Var] auf den Rogus niederstürzt 2,179 KünstlMorgenlied 29Ach neige .. | Dein Antlitz ab zu meiner Noth Urfaust 1280=1310zum Gürtel ab griechische Schönheit, | Sittig hinab zum Fuß nordisch umhüllt sie das Knie 4,126 Habt von Sirenen 5 idVbdg ‘oben ab’: von oben herabAber als sie Asans Wohnung nahten, | Sahn die Kinder oben ab die Mutter, | Riefen: Komm zu deiner Halle wieder .. 2,51 Klaggesang 69ellipt in AufforderungAb denn, rascher hinab! | Sieh, die Sonne sinkt! 2,66 An Schwager Kronos 26[Circe:] Ab die Segel, gute Schiffer! | Daß sie nicht von dannen kommen .. [Alle (außer Circe):] Auf die Segel, gute Schiffer! 53,135 Circe 316 idWdgn ‘auf und ab’, ‘auf oder ab’ s auf ‘Hof ab Hof auf’ s Hof
b Lagebestimmung: untenOben Fichten tiefer ab Buchen, Ahorn, tiefer Nußbäume DjG5,261,11 TgbSchweiz 1775DjG5,261,2
3 in der Rechenoperation: minus, wenigerDas Grostausend in Hamburg .. 450 rtl. | Ab die Transport Kosten .. A1,150,19 [Apr 1781]f 231 | Davon ab ein Quart .. 57 B4,324,17 Merck 27.10.[80]A(JbGG 6,226) 1.5.98
4 ‘ab und zu’: gelegentlich, bisweilenGanze Bäume rühren sich ab und zu N12,224 Met Plp [wohl Schrön]N12,225 Met Plp [wohl Schrön]
B Präp mit Dat, kanzleisprachlUnd sogar ist die Protestation des Notarii Schäffer ab meiner Seiten nicht aufgezeignet befindlich DjG3 3,384,19 RAnw [17.9.73]
II als Kompositionspräfix (bei Verben als ‘abtrennbare Vorsilbe’)
1 los-, weg-
a die Trennung, Ablösung hervorhebend
α mBez auf das Subj; intr, als Trennung von einem bisher eingenommenen Punkte, bes bei Bewegungsverben abfahren, -fliegen, -gehen, -kommen (1 b), -laufen (1 b), -marschieren, -reisen, -reiten, -rennen, -scheiden, -segeln, -spazieren (2), -springen (2), -wandern, abdrucken, -drücken (II 2), -stoßen (1 b), -streichen (B), abtrünnigseltener auch sonst abblättern, -brechen, -faulenferner abdankeniS eines Kontrastes absetzen, -stechen (3)zur Bed von 2 übergehend abfalleniSv zurück abprallen, -springen (unter 2)von einer Richtung abweichen abbiegen, -gehen (4a), -gleiten (2), -irren, -kommen (1 a), -schweifen, -weichen, Abstecher,

[Bd. 1, Sp. 4]


-weg (1), -wuchsähnl absehen (von)dazu ablassen (von), -setzen, -stehen (von)
trans, als Trennung vom Subj abdrücken (Pfeil), -feuern, -lassen, -scheiden (5), -schicken, -schießen, -schleudern, -schnellen, -senden, -sondern, -stoßenferner abdanken, -ordnenauch zu 2 übergehend abschütteln, -streifen, -tun (1 a,b), -werfen
β in den meisten Fällen nicht in Beziehung auf das Subj, sondern als Ablösung von einem anderen Gegenstand (bzw Trennung eines Teils von einem Ganzen), trans ablösen, -nehmen, -scheiden (4), -sondern, -teilen (2), -trennenbes bei Verben spezieller Bed (Tätigkeitsbezeichnungen verschiedenster Art) abarbeiten (2), -bauen, -brechen, -feilen, -hauen, -klopfen, -kneipen, -kratzen, -mähen, -pflücken, -reiben (2), -reißen, -rupfen, -sägen, -schaben, -scheren, -schießen (1 c), -schlagen, -schleifen (a), -schneiden, -schroten, -schwemmen, -schwingen, -sicheln, -stoßen (1 d), -streichen (A2), -streifen, -stufen (Mineralproben), -ziehen, -zupfen, -zwecken (I), abbaden, -bürsten, -putzen, -spülen, -waschen, -wischen, abbeißen, -knuspern, -nagen, -speisen, -weiden, abernten, 1-lesen, abfüllen, -schöpfen, -wiegen (1), abschirren, -spannen, abheben (1)ähnl ablaufen (Rang), -rennen (Zinken), -weihenferner abberufen, -rufen, -wechseln (1, auch intr), Abmeldungohne vollständige Ablösung abbindendazu abdämmen, -grenzen, -pfählen, -schließen, -schneiden, -schränken, -sperren, -steckeniS eines Kontrastes abheben (2), -setzen, -stufen (3), -zeichnen (2)
auch (od ausschließl) mit Dat: einer Pers od Sache etw abgewinnen, entziehen abborgen, -brechen (3), -disputieren, -drängen (2), -dringen, -erben, -fordern, -fragen, -gewinnen, -handeln (II), -jagen, -kämpfen, -kaufen, -listen, -locken, -markten, -mieten, -müßigen, -nehmen, -nötigen, -pachten, -ringen, -schmausen, -schmeicheln, -schneiden, -spannen (2), -stehlen, -tauschen, -trutzen, -trotzen, -verlangen, -votieren, -zwacken, -zwingen, abspenstigbes bei Sinneswahrnehmungen auch übergehend zu geistiger Aneignung abempfinden, -fühlen, -horchen, -hören, -lauern, -lauschen, -riechen, -sehen (4)ebs ablernen, -merken, -passeniS eines Streitigmachens aberkennen, -leugnen, -sprechen (4), -streitenauch refl abgewöhnen, -sparendazu abschmorgen
etw aus einer Vorlage, einem Vorbild entnehmen abbilden, -diktieren, -drucken, -drücken, -formen, -gießen, -klatschen, -konterfeien, 2-lesen (1), -malen, -nehmen (I6), -prägen, -schildern, -schreiben, -spiegeln, -stechen (2), -zeichnen (1), -ziehen (5a), Abglanz (2), -riß, Abgebilde, Abzeichenbestimmten Tatsachen, Voraussetzungen ableiten (2,3), 2-lesen (2), -nehmen (I7), -ziehen (8)
in Bezeichnung einer Richtungsänderung abbringen, -drängen (1), -führen (2), -graben (2), 1-kehren, -lehnen (unter e), -leiten (unter 1), -lenken, -nötigen (2), -treiben (1 a), -wehren (a), -wenden, -ziehen (6)ähnl in bezug auf eine Handlung abhalten (A2), -mahnen, -schreckenauch mit Dat od absol abraten, -reden (2), -sagen (2), -stimmen, abfällig (2), -geneigt, Abneigungferner abholddazu ablassen (von), -setzen, -stehen (von)
aus alter präp Vbdg abhanden
γ als Obj (bzw Subj) steht häufig auch das Ganze, von dem etw losgetrennt od das in sich aufgeteilt wird; intr abbrechen, -schmelzen
trans (vielfach in Berührung mit Bed 3b) absondern, -teilen (1)bes bei Verben spezieller Bed (Tätigkeitsbezeichnungen verschiedenster Art) abbauen, -brechen, -fegen, -feilen (Krallen), -hauen, 2-kehren, -mähen, -raspeln, -reiben (1), -reißen (2), -rupfen, -sägen, -schinden, -schlagen (Saal), -schleifen (b), -schneiden, -stechen (1), -stoßen (unter 1 d), -streichen (A1), -stutzen, -treiben (2,3), -wittern (II), -ziehen (Messer), -zupfen, abdrucken, -drücken (Pistole), -feuern (Haubitze), -schießen (Büchse), abputzen, -spülen, -stauben, -stäuben, -waschen, -wischen (b), abätzen, -essen (a), -fressendas Abgetrennte wird im Verb bezeichnet abdecken, -fädmen, -feimen, -grasen, -holzen, -köpfen, -rahmen, -satteln, -schälen, -schäumen, -schuppen, -schwefeln, -zäumen, Abkappung
in andersartiger Auffassung: etw Gegebenes abwandeln, variieren abändern, -schatten, -schattierenauch intr abwechseln (2,3), Abart(ung), Abfall (2)das Verb drückt die Art der Abwandlung aus abböschen, -ebnen, -flächen, -kanten, -kürzen (1), -platten, -runden (1), -stufen (2), -stumpfen, Abdachung, abgesteiltim gegensätzl Verhältnis abschärfen
b die Bewegung von einem Punkte weg bezeichnend (von a oft nicht scharf zu scheiden)
α in Beziehung auf das Subj; intr abeilen, -fahren, -fließen, -gehen, -laufen, -reisen, -rücken, -segeln, -streben, -strömen, -treten (1), -ziehen, abgewichenferner abseits (1)Verlaufen von einem Punkte aus abgehen (4b)in Bezeichnung von Herkunft abstammen, Abkömmling, Abkunft
trans abfolgen, -führen (4), -geben, -gewähren, -legen, -liefern, -reichen, -statten, -treten (3)ferner abglänzen(1), -spiegeln, -stempelniSv zurück abtreiben (1 c)
β als Bewegung von einem anderen Gegenstande weg, trans abfahren (I 3), -fangen, -führen, -gießen (B), -holen, -hucken, -lassen (1), -leiten (1), -räumen (2), -rücken, -schieben, -tragen (1), -treiben (1 b), -zapfen, -ziehen (2 c)passivisch abkriegen
γ mit Objekt(bzw Subjekt-)wechsel ablassen (Teich), -räumen (1), abfärben
c Distanz, Entferntsein ausdrückend abhalten (A1), -liegen, -stehen (1), Absein, abwesend, abseits (2), abseitwärts
2 herab-, hinab-, nach unten
α in Beziehung auf das Subj; intr, bes bei Bewegungsverben bzw Verlaufs-, Erstreckungsbezeichnungen abdringen (2), -fahren (II), -fallen, -fließen, -gleiten (1), -laufen (2), -rutschen, -sinken, -sitzen, -springen, -steigen, -stürzen, -träufeln, -treiben (4), -treten (2), -wallen, abgehen (8), -hängen, -schießen (2), -senken (sich), -ziehen (unter 4)dazu Abgrund, -hang, -weg (2)bei Witterungsverben abregnen, -rieseln, -schneienmit dem Nebensinn: auf eine Unterlage ablagern
trans abnehmen (I4b), -senken, -teufen (Schacht), -wälzen (1)mit der Vorstellung: auf eine Unterlage abdrucken, -drücken (I), -legen, -schlagen (1 c), -setzen, -stellen (1)weiterhin Abkündigung (von erhöhtem Orte)
β von einem anderen Gegenstand herunter, trans abladen, -nehmen (I4), -packen, -schießen (1 b), -schütteln, -weifen (Faden), -wickeln (a), -winden, -ziehen (3,4)ferner absetzeniS eines Übertreffens abbieten, -werfen (3)wertend abwürdigen
γ mit Objektwechsel abhaspeln (Kokon), -spinnen (Kokon ua), -weifen (Rocken), -ziehen (unter 3)
3 zu Ende (häufig in Berührung mit 1 od 2, insbes den γ-Untergruppen)
a resultativ im engeren Sinn; intr, im gegensätzl Verhältnis zum Grundwort abblühen, -brennen (2), -brinnen, -donnern, -duften, -glänzen (2), -glimmen, -klingen, -regnen (2), -wittern (I), abessen (b), -speisen (2), abkommen (2), -leben, -schnappen, -setzen, -stehen (3)in verstärkendem Verhältnis abdorren, -trocknen (b), -welken, ablaufen (3c,d), -schließen, -sterbenEndgültigkeit betonend absprechen (2), -urteilen (auch trans)
trans, meist verstärkend abbraten, -brennen (1),

[Bd. 1, Sp. 5]


-drucken (unter I1aα), -härten, -kochen, -löschen, -runden (2), -schlachten, -sieden, -trocknen (a), -würgen, abdampfen, -rauchen, abgeschlapptferner abfassen, -fertigen, -finden, -rechnen (1), -schließen, -speisen (3), -strafen, -tun (2—4), -warten (B), Abstimmung (b), abmachen, -reden (1), -sprechen (1), Abkommen, -kunft (II)
b mit dem Blick auf die Erstreckung des Geschehens: das Ganze eines Weges, einer Fläche, eines Körpers ins Auge fassend, trans abgehen (10), -reiten (2), -schreiten, -spazieren (1), -suchen, abbläuen, -brühen, -drucken (I1 c), -lecken, -prügeln, -putzen (Häuser), -reiben (4), -tünchen, -weißen (1)ähnl abmessen, -schnüren, -sehen (3), -wägen, -wiegen (2,3), -zählen (a), -zirkeln, -zollen, -Abschätzungsumstände
vorwiegend temp: von Anfang bis Ende, intr abgehen (9), -laufen (3a—c), -schleichen, -schnurren, -wälzen (2?)trans abbeten, -haspeln, -hören (2,3), -klimpern, -leben (3), -orgeln, -rufen (2), -schwören (Urfehde), -singen, -spielen, -spinnen (Ereignisse ua), -wickeln (b), -zählen (b)dazu abhalten (Vorlesung), -handeln (I)ferner abpassen, -warten (A)
iS eines (meist allmählichen) Ableistens, Tilgens abbezahlen, -tragen (2), -treten (4), -verdienen, -zahlen, Ableistung, Abschlag, abbitten, -büßen, -weinen
einer Minderung abbleichen, -dämpfen, -kühlen, -milden, -weißen (2), Abgemagerte, derhierzu abspannen (3)
iS eines Verschleißes abarbeiten (1 b), -brauchen, -nutzen, -nützenmit Verben spezieller Bed ablaufen (4a), 2-lesen (3), -reiben (3), -schleifen (c), -schreiben, -tragen (3), -treten (5), abgedroschenmit dem Nebensinn: bis zur Erschöpfung, meist mit refl gebrauchten Verben sich abängstigen, -arbeiten, -branlieren, -härmen, -hetzen, -laufen (4b), -matten, -müden, -mühen, -plagen, -quälen, -reiten (3), -toben, -tragen (4), -treiben (5), -zehren
4 bei (vorwiegend) quantitativer Verringerung, trans abfallen (4), -gehen (6), -legen (8), -nehmen (II), -schlagen (2), -schwinden, -tun (1 c)trans abdingen, -kürzen (2), -rechnen (2), -schreiben, -ziehen (7), Absäuerung
5 eine Zielrichtung angebend, bes iVbdg mit ‘auf’ abrichten, -sehen (2), -zielen, -zwecken (II)
6 in zurückweisender, negierender Stellungnahme ablehnen, -leugnen, -sagen (1 a), -schlagen (A4,5), -schwören, -wehren, -weisen, Abrede (2)wertend absprechen (3), -urteilendazu Abgeschmack, abgeschmackt
7 ein Aufheben, Beseitigen ausdrückend abschaffen, -stellen (2), -tun (unter 1 b)mit Dat abhelfenmBez auf vorangegangene Verabredung od Anordnung abbestellen, -sagen (1 b), -schreiben, -stellen (3)
8 Vereinzeltes Abgott, Abscheu
GWB bergab GWB bevorab GWB felsenab GWB fingerab fuß- GWB herab GWB hinab GWB höllenab GWB hügelab meer- nieder- straß- tal- weit-Syn zu IA1 abwärts fort los weg zu IA1 c entfernt zu IA2 abwärts herab herabwärts hernieder herunter herunterwärts hinab hinabwärts hinunter nieder niederab sa Abepachter abestürzen abewenden abeziehen

Josef Mattausch