Wörterbuchnetz
Wörterbuch der elsässischen Mundarten Bibliographische AngabenLogo dfg
 
bis ä (Bd. 1, Sp. 1a bis 1b)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis  PfWB LothWB RhWB a Liebsd. bis Zinsw.] und aa [áa zweisilbig mit absteigendem Ton Dü.]
1. Laut, mit welchem kleine Kinder das liebkosende Anschmiegen des Gesichtes an das Gesicht Anderer zu begleiten pflegen;
2. m. Kuss kleiner Kinder. Gib mⁱr en A! mach mⁱr a! Hi. Wiˡˡˢt en A?

A-bäckele dass. [Khùm, pre mər ən Ápækələ Wh.] — Schweiz. 1, 3.
 
Artikelverweis 
PfWB RhWB a Z.] Interj. der Freude. [Hent ket s Krùmpêrəsalôt heut Abend gibt es Kartoffelsalat. — á! Hf.]

[Bd. 1, Sp. 1b]


Demin. ägele [ákələ Horbg.] Ausruf freudiger Verwunderung bei Kindern. Hüt derfs mit. — Ägele!
 
Artikelverweis 
a ihn, s. ina.
 
Artikelverweis 
a Hf.] Interj. bei Eintritt eines unerwarteten Ereignisses oder Hindernisses: [hàltə! tó tèrf nièmə ne! — à! Hf.] — Schweiz. 1, 2.
 
Artikelverweis 
PfWB RhWB a Hf.] Interj. des Verneinens bei Antworten: [e tes wór? — á! Hf.] s. auch aba und jo.
 
Artikelverweis 
ä Su.] Interj. des Erstaunens: [ǽ âwər seht doch! ǽ lyəkə nùr tohé Su.] — Schweiz. 1, 3.
 
Artikelverweis 
ä Wh.] Conj. auch.
 
Artikelverweis 
ä Hi. Str.] ä ä [æ æ, auch a a, mit Kehlkopfverschluss dazwischen Dü. Lohr] in der Kindersprache: Notdurft [Màχ a a! Ingersh.]. Das is ä! das ist etwas Unsauberes! Hi. Vgl. bä.
 
Artikelverweis 
ä Dü.] abschlagende Antwort der Kinder auf eine Bitte oder einen Befehl. Gib dem Schwesterle aüʰ e Stückle vuⁿ diⁿm Apfel! — ä! Nein, ich will nicht.