Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
ausschrumpfen bis ausschusztag (Bd. 1, Sp. 962)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ausschrumpfen, dasselbe, verschrumpfen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschuhen, excalceare, die schuhe ausziehen, entschuhen: welchergestalt die Türken gegen mittage ausgeschuhet, gebadet ihr gebete verrichten. Lohenstein zu Ibrah. 2, 8.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschumpieren, eine andere form für ausschimpfieren, ausschimpfen: ausschumpiert, anschnauzt, trotzt und tribuliert. Ringwald laut. warh. 267;

dann wer sein völklein ausschumpiert,
bei ihnen alle gunst verliert.
Philand. 1, 445 aus
Ringwald.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschupfen, extrudere, ausstoszen: widerumb die gottlosen reichen, ob sie itzt ein zeitlang überflüssig haben, so werden sie doch verderben und nicht im land und gut bleiben sitzen, sie werden gewislich ausgeschupft und ein ander drein gesetzt. Luther 1, 532b. br. 2, 74.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschuppen, schuppenweise ausschneiden, ein heraldischer ausdruck.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschüren, bergmännisch, die schlacken aus dem ofen ziehen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschürfen, effodere metallum: viel reiche geng hat ausschürfen lassen. Mathesius 1a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschurren, lapsare, ausgleiten. s. DWB schurren.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschusz, m. separatio, delectus, nnl. uitschot, sowol des besseren als schlechteren.
1) von leuten: nachdem von dem lande ein vollmächtiger ausschusz gemacht worden. Schweinichen 3, 17; ist des landes ausschusz bei einander gewesen. 3, 19; was ist ein ausschusz? 'man teilt die herren im regiment aus iegklicher partei zu einer sonderlichen sach oder handlung, das sie nit alle über ein sach dörfen sitzen.' Öchsle bauernkrieg 23;

der Jüden ausschusz nun, der Tharser bürgersmann,
so sagt wie Christus ihm sich habe kund gethan.
Opitz 343;

ein ausschusz dapfrer helden.
Fleming;

sampt einem ausschusz von der hauptwach. Simplic. 1, 119; schickte der regente auch an uns übrigen vom sogenannten engern ausschusse. Felsenb. 4, 235; ich ward überfallen von 16 mann besofnem ausschusz. J. Paul uns. loge 1, 25. versammlungen wählen sich ausschüsse.
2) von sachen: ein ausschusz schlechter, wolfeiler waare; das quantum von tugend, das uns nach diesem ausschusz übrig bleibt. Wieland 8, 114; wenn es (das papter) nicht gut ist, so musz M. den ausschusz zurücknehmen. Göthe 37, 271; da die unteren planeten von dem ausschusse der materie gebildet werden, welche durch den vorzug ihrer dichtigkeit u. s. w. Kant 8, 276.
3) ausschusz, hervorragendes an gebäuden: man soll lugen, dasz man unden an die mauwr kein grosz gesims oder ausschusz mache. Fronsperg kriegsb. 2, 184a.
4) ausschusz einer pflanze, rebe, der sich vordrängende trieb. Maaler 45d. s. ausschutz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschuszstände, pl. jetzt haben wir die weimarischen ausschuszstände hier, bald werden die jenaischen kommen. Göthe an Knebel 230.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschusztag, m. Eisenacher ausschusztag. 47.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer