Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
ausputzen bis ausraffen (Bd. 1, Sp. 927)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ausputzen, n. expurgatio, expolitio: da nun alles hausgesind umb frau Anna stehet, und eins dieses, das andere ein anders begaffete und betrachtete, und im ausputzen so geschäftig waren. Schuppius 542; wir pachteten hierauf einen gasthof und hatten viele ausspannung, mithin dem scheine nach gute nahrung. dem ohngeachtet aber waren wir in einem halben jahre fertig bis aufs ausputzen, und ich muste aufgehäufter schulden wegen Prag verlassen. Leipz. avanturier 2, 53.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausputzer, m. putator, exornator, gewöhnlich aber nach ausputzen 8 ein derber verweis: Musca, du wirst ursache sein, dasz ich wackern ausputzer und vielleicht auch wol gute trockene stösze von dem herrn bekommen werde. Gryphius 1, 862; ich wil ihm einen statlichen ausputzer geben, dasz er ein andermal ein wenig besser den sachen nachdenke. 1, 898; um meinem schwager einen tüchtigen ausputzer zu geben. Felsenburg 2, 436; einen wichtigen ausputzer zu verdienen. ehe eines mannes 237; und ich hatte denjenigen guten ausputzer ganz wol verdienet, den ich damals empfieng. Leipz. avant. 1, 32; sie aber nur einen ausputzer davon kriegete. Salinde 105; damit, wann das werk übel ablief und ihnen (den jungen pharisäern) Christus einen guten ausbutzer gebe, die alten patres den kopf aus der schlinge ziehen können. Schuppius 790; die schwester mag mir diesen ausputzer nicht übel nehmen. Lessing 12, 459; die gnädigsten ausputzer summten ihm schon um den kopf. Göthe 18, 72; dasz ich dem Gherardo nur eine ohrfeige gegeben hätte, und deshalb keinen so heftigen ausputzer verdiente (non mi pareva dovere di meritare tanta gagliarda riprensione). 34, 46.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausputzung, f. leibspfleg und wolhaltung, ausbutzung und schmuck des leibs. Fischart ehz. 21.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausquälen, excruciare: ob es (das mädchen) sich verzehrt und sein armes junges leben ausquält. Göthe 10, 57.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausqualmen, evaporare, ausdampfen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausquartieren, hospitium mutare: der darf mir nicht ausquartiert werden. bürgercapitain 1, 3.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausquellen, scaturire: ausquellende brunnen; die aus den schönen guten augen ausquellenden thränen. Göthe 23, 193; seiner seit jahren zum erstenmale von leidenschaft auseinander gerissenen brust quoll das sieche blut aus. J. Paul Hesp. 3, 256.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausquesten, exire foras saepiusque. Stieler 1490.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausquetschen, elidere, exprimere: ausgequetschte citronen; den saft der beeren ausquetschen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausradieren, eradere, auskratzen, ausschaben.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausraffen, exhaurire: ein prudelmus gekocht und ausgeraft. bienenk. überschr. von 1, 10.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer