Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
ausvieren bis auswalken (Bd. 1, Sp. 1007 bis 1008)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ausvieren, in quatuor efformare partes angulosve. Stieler 2381. vgl. abvieren.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auswachen, pervigilare, vigiliis consumi, nnl. uitwaken: ich habe mir fast die augen ausgewacht; ich wache gar nicht aus, stehe immer wache;

ich han vil lange necht gewachet usz. trag. Joh. D 3;

ich bin nur haut und bein, bin durch des todes klauen
geädert, abgefleuscht, verdörrt und ausgewacht.
Opitz 2, 299.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auswachsen , excrescere, nnl. uitwassen, in verschiedner meinung,
1) zur rechten grösze erwachsen: der mensch, das thier, der baum ist ausgewachsen, hat ausgewachsen.
2) aussprieszen, hervorwachsen: unten an der wurzeln wachsen neue triebe aus; gras wächst allenthalben aus an den pflastersteinen; ranken und gesträuch ist an der seule ausgewachsen; das getraide wächst im nassen wetter aus, keimt; die kartoffeln sind im keller ausgewachsen, ausgeschlagen. das ist zum auswachsen = aus der haut zu fahren; ich bin fast ausgewachsen vor langerweile, ungeduld.
3) auswachsen, zuwachsen, verwachsen: die wunde, narbe wächst wieder aus;

lagern wir uns im schatten der alten familienbuche,
die vorlängst uns bekennt mit schon auswachsenden namen.
Voss Luise 1, 250;

und ach, nun seh ich, dasz ein tiefer, früher schade nicht wieder auswachsen, sich nicht wieder herstellen kann. Göthe 18, 132.
4) auswachsen, verwachsen, zur entstellung: sie hat einen etwas ausgewachsenen rücken. Leipz. avant. 1, 201; er ist ganz

[Bd. 1, Sp. 1008]


ausgewachsen, buckelicht; man behauptet, dasz dergleichen ausgewachsene sich durch list auszeichnen. Hippel 8, 9.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auswafnen, armis instruere, mit waffen rüsten:

so viel kan marter dem, den sein gewissen schützt,
den tugend wafnet aus, den grosze thaten krönen,
ohnmächtgen abbruch thun.
Lohenst. Epich. 121, 535;

ich wafnete mich mit allen gründen aufs beste gegen ihn aus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auswagen, audere exire, sich auswagen, herauswagen: der kranke wagt sich schon wieder aus; ich wage mich noch nicht aus dem bette, aus der stube aus; anfangs mai wagte ich mich aus. Göthe 31, 192.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auswägen, ponderare, expendere: ewr brot sol man mit gewicht auswegen. 3 Mos. 26, 26; du solt nicht pondus et pondus, d. i. zweierlei gewicht in deinem sack haben, und nach Nürnberger gewicht das silber einnemen und nach erfordisch auswegen. Mathesius 98b; kaffee und zucker, butter und käse im laden auswägen; er wog unrichtig aus; ich wog die sache recht aus, erwog sie;

eins nachts ich ungeschlafen lag,
vil schwer gedanken ich auswag (erwog).
H. Sachs I, 332a;

ein weiser mann ist werth, dasz man ihn mit gold auswäge. Witzenb. 15; indes dieser sehr bald den leichten, heiszen, stillen wildling richtig auswog (taxierte). J. Paul Tit. 1, 165; da Luigi sich gegen die bilder kehrte, um ihren artistischen gehalt auszuwägen. 1, 183.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auswahl, m. delectus: die auswahl haben, treffen; eine prächtige auswahl von blumen; seinen fahnen folgte noch eine grosze anzahl freiwilliger und die auswahl (élite) des spanischen adels. Schiller 855; jetzt ist zwischen der auswahl einer nation und der masse derselben ein sehr groszer abstand sichtbar. 1231; eine ohne alle auswahl angestellte lesung von büchern. Lichtenberg 4, 179; die volkstapferkeit der neuesten kriege führt uns die beweise, dasz nicht die menge, sondern die auswahl, nicht die regierten, sondern die regierenden sündigen. J. Paul dämm. 86.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auswählen, eligere, seligere, mhd. ûʒweln. pass. K. 37, 69; wenn ir uber den Jordan ins land Canaan kompt, solt ir stedte auswelen, das freistedte seien. 4 Mos. 35, 11; unter den blumen die rose auswählen; man hatte sich diesmal einen weiblichen boten ausgewählt; die ausgewähltesten stücke wurden gespielt; ausgewählte schriften.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auswähren, perdurare, aushalten:

mein lebenslauf ist wie ein mittagstraum,
wie hoft er dann, den deinen auszuwähren.
Haller 157.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auswalgen, auswälgen, auswälgern, exaequare, complanare volutando, vgl. ahd. walagôn, waligôn volvere (Graff 1, 801): den teig auswälgen. Hohberg 1, 171b; mach einen teig, aber nicht zu fest, walge ihn aus. 3, 156a; den kuchen auswälgern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auswalken, subigere in novam speciem.