Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
ausschweigen bis ausschwimmen (Bd. 1, Sp. 966)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ausschweigen, sich, silentio uti: mit welchem sich Chemnitius gar fein ausgeschwiegen hat (worüber er absichtlich geschwiegen hat). Joh. Schefflers kehrwisch s. 62; ich lobe noch die breslauischen, dasz, ob sie es zwar für andren angegangen, sie dennoch klüger gehandelt, und sich lieber ausschweigen, als mit ungereimtem schreiben ärger haben zu schanden machen wollen. s. 74; alleine, weil der deutsche krieg den meisten ein greuel war, in welchem nichts als viel elend und wunden aufzulesen wären, meinten sich ihrer viele, welche das loosz traf und gerufen wurden, auszuschweigen. Lohenst. Arm. 2, 1094; eine heutige behörde, aufgefordert ihr beharrliches schweigen zu rechtfertigen, antwortete, sie glaube sich hinlänglich ausgeschwiegen zu haben. ein umgekehrtes ausschweigen, rumpere silentium hat Stieler 1965, vgl. mhd. ensweic. Reinh. 148.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschweinen, tabescere, auszehren, mhd. swînen: er ist ganz ausgeschweint vor kummer. Stieler 1983.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschweiszen, candens ferrum tundendo subigere. bei den jägern aber intr. vom angeschossenen wilde, ausbluten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschwelgen, cessare a luxuriosa vita.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschwellen, extumescere, part. ausgeschwollen, nnl. uitzwellen:

die stunden entfliehen in goldenen träumen,
die seele schwillt aus in unendlichen räumen.
Schiller 8b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschwellen, part. ausgeschwellt, eliminare, limine pellere. Stieler 1695.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschwellen, s. ausschwielen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschwemmen, eluere: der anhaltende regen schwemmt die felder aus; die wolle ausschwemmen, reinigen;

der angstschweisz schwemmet mir durch manche ganze nacht
mein müdes lager aus, das qual der thränen macht
mein bett als eine bach.
Fleming 16;

und .... die schuldlose seele
dadurch ihm ausgeschwemmt in strömen bluts.
A. W. Schlegel im Richard II. 1, 1.

(sluiced out his innocent soul through streams of blood).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschwenken, eluere, ausspülen: gläser, becher ausschwenken; sich den mund ausschwenken. vgl. DWB schwenken.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschwielen, planare, excidere callum. Stieler 1969, der für schwiele auch schwell angibt. daher scheint folgendes ausschwellen dasselbe: dasz ir den schaden seubert, und die adern underhalb und ob dem schaden ausschwellen, und mit sophiakraut den schaden binden. Paracelsus 1, 723.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschwimmen, enatare, nnl. uitzwemmen:

ich hab etlich schifbruch genumen,
bin in zwein allein ausgschwumen.
H. Sachs III. 2, 98a;

das schif zerstiesz sich an eim fels,
das es alles zu trümmern ging,
da schwummen aus die jungeling. III. 2, 246b;

also dasz gar wenig knecht in die kleine nachen gesprungen, oder zu ihrer bundgenossen schif ausgeschwummen sind. Fronsp. kriegsb. 3, 158a.