Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
ausschnittling bis ausschöpfkelle (Bd. 1, Sp. 959)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ausschnittling, m. puer exsectus, ausschindling.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschnitthandlung, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschnittwaare, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschnitzeln, exsculpere, zierlich und klein ausschneiden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschnitzen, exsculpere:

mit recht wird stets von uns der götter heer verlacht,
wir können, was ein mensch ausschnitzt und mahlt, nicht ehren.
Gryphius 1, 490;

ein denkmal, barbarisch ausgeschnitzt.
Gotter 1, 140,


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschnüffeln, odorari, aufspüren: die hunde schnüffeln die trüffeln aus. s. DWB ausschnaubern und DWB ausschnuppern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschnupfen, ausleeren durch schnupfen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschnuppern, ausschnüppern, was ausschnüffeln.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschnüren, relaxare funiculum: sich ausschnüren, von frauen; schnüre mich aus, sagt die frau zur magd.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschöpfen, exhaurire, nnl. uitscheppen: er wölle den Jordan mit seinem munde ausschepfen. Hiob 40, 18; und meint den abgrund göttlicher maiestet auszuschepfen. Luther 3, 102; sie (die gottlosen reichen) werden gewislich ausgeschepft und ein andern drein gesetzt. 3, 293; und erholten unser ausgeschöpfte kraft. Frank weltb. 233a; brder Niclaus, der was dürrs, magers, ausgeschöpfts leibs. chron. 311a; wenn sie den geltsack ausgeschepft haben. Kirchhof wendunm. 34a; die wolthaten, die sie genossen, wären von einem so groszen masze, dasz ihre dankbarkeit sie nimmehr ausschöpfen könte. Lohenst. Arm. 1, 272; um dir noch heute an das herz zu stürzen und deinen himmel auszuschöpfen und meinen zu füllen. J. Paul Tit. 5, 65. heute gebrauchen wir ausschöpfen sinnlich, erschöpfen abstract: den brunnen, das wasser ausschöpfen, aber die geduld erschöpfen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschöpfkelle, f.