Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
ausschleimen bis ausschlieszen (Bd. 1, Sp. 955)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ausschleimen, pituita mundare.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschleiszen, exscindere, mhd. ûʒslîʒen myst. 202, 31. s. ausschlitzen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschlemmen, limo purgare: einen teich, graben ausschlemmen. in anderm sinn, aufhören zu schlemmen, prassen: jetzt ist ausgeschlemmt. s. DWB schlemmen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschlendern, excurrere, vagari.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschlenkern, excutere, ausschleudern: als wollte sie die beine sich ausschlenkern. Arnim 1, 65; mit den beinen ausschlenkern. s. DWB schlenkern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschleppen, extrahere, ausschleifen: eine ansteckende krankheit ausschleppen, verschleppen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschleudern, s. ausschlaudern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschlichten, explanare: in den münzen, die zaine ausschlichten, unter dem hammer dünner strecken. auch einen zank ausschlichten, schlichten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschlickern, aussprützen, ausschlenkern. s. DWB schlickern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschliefen, prorepere, auskriechen, nnl. uitsluipen, zumal von küchlein, aus der schale schliefen (Garg. 43a): schleuft ein hünlin daraus. Keisersb. has im pf. Aa 4d; die gens und hünlin, so bisz jar erst fallen und ausschliefen. Frank 1, 147b; wenn sie (die bebrüteten eier) ausschliefen werden. Frey garteng. 3b; die eierschalen, daraus die jungen hünlein ausgeschloffen. Hohberg 1, 270a; oftmals geschihet, dasz wann man die eier (der seidenraupe) einweichen will, man schon etliche ausgeschloffene würmlein darunter findet. Hohberg 2, 420b; die eierlein, daraus sie ausgeschloffen sind. 2, 425a. aber auch von blumen: die rose schleuft aus, dehiscit rosa, aperit florem, geht auf. Maaler 45d. dann wie ausschleichen, perreptare, profugere:

alle winkel hat ausgeschloffen. fastn. sp. 316, 7;

den andern affen ausschloffen (entliefen).
H. Sachs IV. 3, 70c.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschlieszen, excludere, nnl. uitsluiten. sinnlich, catena solvere: so werden alle gefangne knecht und andere, so an kettenen angeschmidt, ausgeschlossen, und ihr verfangenschaft halben entlassen. Fronsp. kriegsb. 1, 165b; ich bin aus dem zimmer ausgeschlossen, kann nicht hinein. dann weiter, einen von der stadt, von dem amte, von der gesellschaft, erbschaft ausschlieszen. jede frau schlieszt die andre aus, ihrer natur nach: denn von jeder wird alles gefordert, was dem ganzen geschlecht zu leisten obliegt. nicht so verhält es sich mit den männern, der mann verlangt den mann.

[Bd. 1, Sp. 956]


Göthe 17, 281; weil ein junger mensch immer ursache hat sich auszuschlieszen. 20, 241; dasz er mit unfreundlichem betragen sich aus der gesellschaft ausschliesze. 30, 223.