Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
ausschank bis ausschäumen (Bd. 1, Sp. 946 bis 947)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ausschank, m. divenditio liquorum, caupona, s. DWB ausschenken.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausscharen, segregare, aussondern, aus der schar stoszen. vgl. DWB ausscheren.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschärfen, exscindere, wird weidmännisch für aufschneiden von einzelnem wildpret gesagt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausscharren, eradere, effodere: die hyäne scharrt leichen aus; die hunde scharrten vergrabne münzen aus; solt mirs ein dieb ausscharren? Garg. 90b; die leiche des verbrechers wurde wieder ausgescharrt und neben der mauer begraben. einen ausscharren, explodere, durch scharren mit den füszen beschimpfen; intransitiv, ausscharren, mit dem fusze scharrend hinten ausstreichen, kratzfusz machen, wie die tauben:

ich erwiederte drauf mit weit ausscharrendem bückling.
Voss;

ist mein rücken krumm? scharr ich mit den beinen aus? Tieck 3, 139. bildlich, eruere, wieder hervorbringen: er gewann damit die zeit, die verschüttete gottesstadt der kindheit auszuscharren, so dasz zuletzt völlig dieselben gassen ans sonnenlicht kamen, wie die waren, durch welche er einmal als kind gegangen. J. Paul flegelj. 1, 122. bairisch, und der ahd. sprache gemäsz, ausscherren (Schm. 3, 389).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausscharten, bei den kürschnern, leder auszacken, schartig bilden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschattieren, adumbrare, abschattieren: zu den umrissen soll er seine tusche nur stärker machen, zum ausschattieren kann er sie alsdann schon schwächer nehmen. Göthe an Knebel 325.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschätzen, dedecorare, beschimpfen, vgl. engl. tax schelten, tadeln: dasz nicht grobe hübeler, ausschwätzer und wäscher darüber (über mein buch) kommen, mich damit in meiner gruben ausschätzen. Schweinichen 1, 13;

ganz hönisch mich ausschetzten gern.
Joach. Sartorius psalm 69, 12.

[Bd. 1, Sp. 947]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ausschauen, prospicere, aussehen, ausblicken:

mit starrendem blicke
schauet er in die finsternis aus.
Klopstock Mess. 4, 1208;

mein hin geheftetes auge
schauet aus in die nacht, und kann nicht weinen. 5, 405;

oft schaut sie vergebens
in die finsternis aus.
Zachariä.

Zuweilen auch, wie aussehen, welches doch gewöhnlicher ist, für speciem habere: du schaust gesund aus; er schaut recht vergnügt aus; es schaut nach gewitter aus, wir werden, dem anschein nach, ein gewitter bekommen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschauern, cum impetu effundere, stromweise, schauerweise ergieszen:

die wunden noch schauern sie blut aus. Mess. 8, 608.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschaufeln, palis ejicere: wasser ausschaufeln, einen teich ausschaufeln.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschäumen, exspumare: wilde wellen des meers, die ihr eigen schande ausscheumen. br. Judas 13; sterbende schülerinnen schäumten den namen ihrers lehrers unter flüchen und zuckungen aus. Schiller 191;

o endlich kann ich meine brust entladen,
ausschäumen endlich gegen meinen feind
der tiefsten seele langverhaltnen groll. 671.

der eber, als ihm die hunde nahten, schäumte aus.