Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
ausschälen bis ausscharten (Bd. 1, Sp. 945 bis 946)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ausschälen, decorticare: nüsse, mandeln, bohnen ausschälen; Christus kann sich wol ausschelen, das du die schale davon kriegest und den kerne nicht ergreifest. Luther 3, 355; denn es erschreckt ein ungehörtes leiden ein menschen gar seer, das er sich sol fülen also ausgeschelet, und für allen menschen ein sonderlichs leiden. 5, 58a; das die schwermer eitel brot und wein draus machen, den kern ausschelen und inen die hülsen geben. 5, 192a; da ist denn alles aus, und bleibt weder liebe, glaube noch Christus, sondern lauter hülsen und taube nüsse, die wol den namen der Christen behalten,

[Bd. 1, Sp. 946]


aber den kern verlieren und sich selbs ausschelen und verweben, wie die sprew von dem reinen korn. 6, 49a; wer nicht in der liebe bleibt, der bleibt in gott nicht, noch gott in im, sondert und schelet sich selbs aus, als ein unnütze, untüchtige hülsen oder sprew. 6, 49b; gleich als widerumb kein ding, das leiden oder anfechtung so schwer und untreglich macht, und kein exempel oder mitgenossen desselbigen leidens sihet, als sei es allein verlassen und ausgeschelet. 6, 192a;

der burgersmann erzehlet,
wie auf der strasze dich der landsknecht ausgeschelet.
Tscherning 210;

weil ich unterwegens ausgeschälet (ausgeplündert) worden. Simpl. 1, 470; die giftigen kräuter von den gesunden ausschälen. Lohenst. Arm. 1, 1349; sie hatten zugleich die verfügung getroffen, dasz er (Kleist) in Frankfurt so viel geld bekommen kann, als er nöthig hat, weil es leicht möglich ist, dasz ihn die Russen zugleich rein ausgeschält haben. Lessing 12, 134; meistentheils unter lehrern zu stehen, die keine literatoren, keine wahren schulleute waren. sie konnten mir den Cicero nicht recht ausschelen. Reiske lebensb. 7;

wenn einer schiffet und reiset,
sammelt er nach und nach immer ein,
was sich am leben, mit mancher pein,
wieder ausschälet und weiset.
Göthe 2, 247.

sich ausschälen, sich langsam auskleiden. die fleischer nennen ausschälen, wenn sie an geschlachteten schweinen den innern speck ausschneiden und ablösen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschallen, personare, erschallen: als der scherer nun meinte, es were jetzund weit genug ausgeschollen. Wickram rollw. 81. steht wie das einfache schallen für schellen, ausschellen. mhd. ûʒ schellen, ûʒ schal. myst. 62, 9.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschalmen, im forstwesen, durch beschälung der bäume aussondern, anweisen: einen platz zur weide ausschalmen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschämen, sich, pudorem abjicere:

ich hab mich genzlich ausgeschembt.
H. Sachs I, 300c;

er hat sich ausgeschemet, os homini plane deinceps nullum est. Mich. Neander syll. loc. 75b; er hat sich ausgeschämt, dedidicit pudere. Stieler 1728.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschänden, opprobriis afficere: er schändet alle leute aus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschändieren, dasselbe, Stieler 1732;

der hatte recht auf seinen text studieret,
die kirchenväter oft citieret,
die ketzer stattlich ausschendieret.
Gellert 1, 204.

s. ausschimpfieren.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschank, m. divenditio liquorum, caupona, s. DWB ausschenken.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausscharen, segregare, aussondern, aus der schar stoszen. vgl. DWB ausscheren.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausschärfen, exscindere, wird weidmännisch für aufschneiden von einzelnem wildpret gesagt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausscharren, eradere, effodere: die hyäne scharrt leichen aus; die hunde scharrten vergrabne münzen aus; solt mirs ein dieb ausscharren? Garg. 90b; die leiche des verbrechers wurde wieder ausgescharrt und neben der mauer begraben. einen ausscharren, explodere, durch scharren mit den füszen beschimpfen; intransitiv, ausscharren, mit dem fusze scharrend hinten ausstreichen, kratzfusz machen, wie die tauben:

ich erwiederte drauf mit weit ausscharrendem bückling.
Voss;

ist mein rücken krumm? scharr ich mit den beinen aus? Tieck 3, 139. bildlich, eruere, wieder hervorbringen: er gewann damit die zeit, die verschüttete gottesstadt der kindheit auszuscharren, so dasz zuletzt völlig dieselben gassen ans sonnenlicht kamen, wie die waren, durch welche er einmal als kind gegangen. J. Paul flegelj. 1, 122. bairisch, und der ahd. sprache gemäsz, ausscherren (Schm. 3, 389).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausscharten, bei den kürschnern, leder auszacken, schartig bilden.