Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
ausrufen bis ausrunden (Bd. 1, Sp. 941 bis 942)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ausrufen, n. proclamatio: es ist fürwar ein groszes ausrufen um ein klein gelt, das die arme leut, was not oder krankheit sie anstosz, zur stund wissen, wo sie ein guten triakelskrämer finden sollen, der ihnen aus nöten helfe. Fischart bienenk. 184b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausrufer, m. praeco, proclamator: gute waare bedarf keinen ausrufer. Lehmann 28; dann kaum ein volk irer that, wort und krieg fleisziger ausrfer und schreiber hat gehabt, als nach den Grecis die Latini. Frank weltb. 74b; wird kurz vor dem jungsten tage wieder kommen und des teufels vorbote und ausrufer sein. pers. rosenth. 7, 20.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausrufung, f. exclamatio, doch ungebräuchlicher als ausruf.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausrufungszeichen, f.: da ich ihr jedes kleine gedicht, wenn es auch nur ein ausrufungszeichen gewesen wäre, sogleich mittheilte. Göthe 26, 169.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausruhe, f. requies: auf welches castrum doloris der wolselige eine ganz kurze zeit zur ausruhe hingestellt wurde. Hippels lebensl. 1, 51.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausruhen , quiescere und recreare,
1) intransitiv, ruhe haben, schöpfen, empfinden: von der

[Bd. 1, Sp. 942]


arbeit ausruhen; von aller seiner mühe ruht er nun im grabe aus; in der groszen hitze ruhten wir unter schattigen bäumen aus;

nicht wahr, im grünen vertraulichen haus —
'das gäbe geschichten'
ruhst du in meinen armen aus?
'mit nichten!'
Göthe 1, 206;

ein land, auf dem vereinzelte häuser unter gruppierten laubhainen ausruhten. J. Paul Kamp. 58; die heiterkeit eines befriedigten, ausruhenden herzens. 13.
2) transitiv, sich ausruhen: als sie sich ausgeruhet hatten. Rollenhagen wunderb. reisen 9; hier wollen wir uns ausruhen; wo soll mein irrendes auge sich ausruhn? Kleist 2, 8; wir haben uns ausgeruht; vom vielen schreiben müde will ich mir die hand ausruhen; geht, ruht euch aus!;

dasz du von sommerermattung die schweraufathmenden glieder
ausruhst.
Voss;

wir wollen weiter wandern, denn wir sind schon ausgeruht; unausgeruht im joche ziehn. Uz 1, 166.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausruhestunde, f.: das ist seine ausruhestunde; ausruhestunden, die ihm von eignen arbeiten übrig bleiben. Göthe 45, 21.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausrühren, excutere: die erbsen rühren sich aus, entfallen den hülsen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausrüllen, emugire, ausbrüllen, einfaches rüllen mugire bestätigt Stieler 1636:

das gratias keiner ausrüllt,
er hab denn erst den balg gefüllt.
B. Waldis Esop 4, 88.

rüllen könnte aber aus rühelen (vgl. DWB röcheln) gekürzt sein, im Eulensp. cap. 13. 58. 70 gerühel, geröhel für geschrei.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausrülpsen, eructare.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausrunden, ausründen, rotundare, etwas stärker als abrunden, rund ausarbeiten; sich ausrunden, vervollkommnen: die äpfel runden sich aus; eben da rundet sich ihr system aus. Klinger 11, 204; der staat rundete sich allmälich mehr aus; so ründet sich alles eckige in der welt aus. 11, 158.