Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
ausmaustern bis ausmicheln (Bd. 1, Sp. 917 bis 919)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ausmaustern, was das folgende. sich ausmaustern, eigentlich aus der mausze sich erholen, herstellen, ausflicken: nachdem wir uns nun so ein bisgen ausgemaustert hatten. Schelmufsky 1, 23; nachdem ich mich nun innerhalb jahresfrist ein wenig ausgemaustert hatte und die luft in etwas wiederum vertragen konnte. 2, 16. scheint verschieden von ausmustern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausmauszen, desinere mutare pennas: die vögel mauszen aus; sich ausmauszen, se reficere, recreare. s. das vorige wort und mauszen, ahd. mûʒôn.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausmeiszeln, exsculpere, caelare: aufs zierlichste vom steinmetz und bildhauer ausgemeiszelt. Göthe 24, 81; ein loch ausmeiszeln.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausmelken, emulgere, nnl. uitmelken: die magd hat eben ausgemolken; die kuh, geisz ist ganz ausgemolken. Simpl. 2, 283.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausmergeln, emedullare, enervare und enervari, macerare, das mark aussaugen, ausmarken, nnl. uitmergelen: sich mit langem warten in der sonnenhitz und von hunger ausgemergelt hetten. Frey garteng. 18; ir sollen den kummer von euch legen, dann es vergebens ist, sich dermaszen ausmörglen. Hugschapler 48; denn ich hab mich (im umherlaufen) dermaszen ausgemörglet, ich weisz ungeessen nit weiter zu kommen. 50. Rihel Liv. 150; die klug seel musz verdorren, erdursten, erseigern, verschmachten, ausmergeln. Garg. 85a; weil man in vor andern ausmerglet. Agricola spr. no 75;

ich bin ausgemergelt matt,
mein ganzer leib kein kraft mehr hat.
Ayrer 438a;

wan sie, als alles übels knecht,
mein völklein hinzurichten
umbtreibend märglen aus.
Weckherlin 174 ps. 53, 5;

seine unterthanen ausmergeln. pers. rosenth. 1, 8; die landfahrer umbher fahren von einem herrn zum andern, von

[Bd. 1, Sp. 918]


einer statt zur andern, dieselbigen bis aufs hinderst ausmergeln. wegkürzer 32b; das von den vorigen kriegen zerrüttete und ausgemärgelte reich. von Birken OL. 227; wie ihr euern kranken leibern, die durch viel erstandene widerwartigkeit ausgemärgelt, gütlich thun moget. Simplic. 1, 63; wie er solches reich ausmergele und deme die schwingen zu fliegen wol und genau beschneide. Schuppius 415; in welchen (kirchen) die glocken heruntergenommen und den ausländischen soldaten vom armen ausgemergelten volk anstatt des tributs gegeben worden. 723; sie (die griechische philosophie) ist fruchtbar an strittigkeit, aber am werk ausgemergelt. 767; bei so erschöpftem cassa der ausgemergleten gliedmaszen. Abele 4, 286; dem auf reisen oder bei andern gelegenheiten ausgemergelten beutel neuen zuflusz verschaffen. ehe eines mannes 2; heftige blutstürzungen, welche mich dergestalt ausmergelten. Felsenb. 2, 329; die körper der ältern von übermäsziger arbeit, kärglicher, ungesunder nahrung und mangel an ruhe, erquickung und vergnügen gedrückt, abgewelkt und ausgemergelt. Wieland 8, 140; in einer mit zwei ausgemergelten dorfkleppern bespannten kalesche. 12, 351; gleich andern wilden thieren müssen sie ausgemergelt werden und den stock immer über ihrem rücken schweben sehen, um einen gebieter dulden zu lernen. 7, 46; wimmernde säuglinge, welche sich anstrengen, einer hungernden mutter noch die letzten blutstropfen aus der ausgemergelten brust zu ziehen. 7, 48;

der ausgemergelte tropf
von einem helden. 4, 217;

samt diesen gieng auch Hephästos
hinkend, denn unter ihm schwankten die ausgemergelten schenkel.
Bürger 230a;

aus dem grunde steigt ein alter, ausgemergelt wie ein gerippe. Schiller 135; ausgemergelter! Lenz 1, 177; eine arbeit, die meinen geist ganz ausgemergelt und mein gemüt ganz trübe gemacht hat. Hamann 5, 173; schwach ist er, ausgemergelt, und führt reden. Tieck 3, 490; ausgemergelte leute. Arnim 2, 205; diese (freiwilligen leistungen) sind so grosz, dasz sie nur von denen übernommen werden konnten, welche nicht wie Rom selbst und ein theil der bundsverwandten durch den krieg ganz ausgemergelt waren. Niebuhr 3, 505; den delinquenten durch wehmut ausmergeln. J. Paul grönl. reis. 49. man sagt auch, das land, den boden ausmergeln, was mit mergel argilla nicht zusammenhängt. s. DWB mark, medulla, ahd. marag, marg.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausmergelung, f. enervatio: abnahme, verunstaltung und ausmergelung der gattung. Wieland 14, 324.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausmerzen, rejicere, secernere, untaugliches auswerfen, ausscheiden, aussondern. scheint zumal von den zur zucht undienlichen schafen (oves rejiculae) zu gelten: denn wie der sone gottes am jüngsten tage die reudigen schaf und böcke von seinen scheflein ausheben oder ausmerzen wird. Mathesius 108b; geht aber auch auf leute und sachen, heute besonders auf worte: ich sahe mich demnach sehr fleiszig nach einer solchen person um, welche von dem jungen und anmutigen frauenvolk vor mehr als zwanzig jahren ausgemerzet worden (d. i. nach einer ältlichen frau). ehe eines mannes 351; ausbrackte (s. dieses) und ausmärzte. Hamann 7, 93; es wäre ganz und gar nicht billig ein altes, echtdeutsches, zweisilbiges wort aus der dichtersprache ausmerzen zu wollen. Wieland 4, 21; wenn sie den ersten theil wieder auflegen wollen, so wünschte ich, dasz die westphalismen ausgemärzt werden könnten. Möser verm. schr. 2, 156; er nahm dann gelegenheit auseinander zu setzen, nach welchen strengen regeln sie besonders roheit und gelächter ausmärze. J. Paul Tit. 1, 137; dasz ich jetzt die quintessenz und der kurze inbegrif aller ausgemerzten leser sein musz. teufelspap. 1, xxi; manche buchstaben, wenn wir besser schreiben wollen, sind auszumerzen. ein wort, weder vom merzmonat, noch minder vom goth. marzjan (mhd. merren) herzuleiten; man würde sich für merz, merx entscheiden, wenn es die kaufleute vom ausscheiden schlechter waare gebrauchten, vielleicht aber berührt es sich mit murzen schneiden?
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausmessen , emetiri, nach dem masz messen, ermessen, nnl. uitmeten, mhd. ûʒmeʒʒen pass. K. 670, 36.
1) frucht ausmessen. weisth. 2, 163; uszmessen und innemen. 2, 242; er masz das getraide auf ein gebreitetes tuch aus; pfeffer, den man wie das korn bei uns ausmiszt. Frank weltb. 207b.

[Bd. 1, Sp. 919]



2) ausmessen mit wage und gewicht, auswägen, auswiegen: geltet ihr meszt den himmel nicht nach lothen aus? Garg. 246a.
3) nach der elle: band ausmessen; tuch ausgemessen.
4) nach seil und ruthe: land ausmessen.
5) nach finger und spanne: mit der spanne hat ers ausgemessen.
6) abstractionen:

îtele wort er ûʒmaʒ (ausschüttete)
ûf Ambrôsius leben. pass. Köpke 252, 88;

seit ir unsinnig oder besessen,
das ir solch geschrei mugt ausmessen (ausschütten)? fastn. sp. 539, 9;

ir lob auf erden nie ward ausgemessen (ermessen). 677, 18;

und welcher meint, in helf sein list,
gibt im vollauf, wie er ausmiszt.
Kirchh. wendunm. 189b;

dasz kein pfaffen mehr würden die mesz für ander leut mögen ausmessen, und sie selbst in sich essen. Fischart bienenk. 73b; jenen (den heidebewohner) kann der steuereinnehmer nicht ausmessen. Möser 1, 97; dasz das feld sentimentalischer poesie durch diese eintheilung vollständig ausgemessen sei. Schiller 1206; so musz er das feld der poetischen literatur noch vollkommener ausmessen, als es der künstler selbst nöthig hat. Göthe 44, 285; wenn diese dinge in gleichen theilen unter alle bürger ausgemessen wären. J. E. Schlegel 3, 332; in Genua darf sich kein mann bei seiner frau auf der strasze blicken lassen. man tadelt diesen gebrauch vielleicht mit recht, aber es ist doch etwas in dem gefühl, was ihn entschuldigt. es gibt doch zu sonderbaren gedanken anlasz, einen mann bei seiner frau zu sehen. sie werden ausgemessen und allerlei dabei gedacht, was man nicht denkt, wenn man jedes allein sieht. Lichtenberg 2, 168. ausmessen für verderben, zertheilen: gehet hin, ir schnelle boten, zum volk das zurissen und geplündert, das hie und da ausgemessen und zutretten ist, welchem die wasserströme sein land einnemen. Es. 18, 2.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausmesser, m. mensor, distributor:

süsz seind sie (deine blicke) des trosts ausmesser.
Weckherlin 794.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausmetzen, modio metiri: säen, einernten, ausmetzen in der mühle. Schweinichen 1, 74.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausmicheln, desinere garrire: als die staarmätzchen ausgemichelt und ihre weisheit an den mann gebracht hatten. Siegfr. von Lindenb. 2, 316.