Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
ausläufer bis ausläutern (Bd. 1, Sp. 905)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ausläufer, m. ein diener zum ausschicken, puer a pedibus; im bergwerk, der das gewonnene erz zu tage fördert; eine auslaufende rebe oder sprosse der pflanze, auch würzling genannt, beim hopfen laufschleiche; ein auslaufender berg, z. b. das riesengebirge, ein ausläufer der Karpathen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausläufig, largifluus, effluens: ein ausläufiger krug.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausläufisch, excurrens, libidinosus, ausschweifend.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auslauft, m. excursus, egressio: das sei zum auslauft ungefehrlich geredt, nu komen wir wider zu den stücken. Luther 2, 487b; er machet aber einen ebenlangen umbschweif und auslauft von seinem ampt, ehe er wider auf den fürgenomen artikel kömpt. 6, 219b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausläuftig, excursivus, excurrens: diese ausleuftige rede hab ich mussen thun. Luther 3, 49b; er wil den haufen hören, nicht mich noch dich, oder einen ausleuftigen, abgesonderten phariseer. 1, 82a; es könnte auch heiszen: ein ausleuftiger mönch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auslaugen, lixivio elicere, mit lauge ausziehen, nnl. uitloogen: salz auslaugen; das aus dem erdreich ausgelaugte salz. Kant 9, 10. dann für subigere, vexare: sie durch trübsal aller art erst tüchtig auszulaugen. Wieland 21, 315.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auslaut, m. exitus vocis, der ein wort schlieszende laut, gegensatz von DWB anlaut. Q ist kein deutscher, M kein griechischer auslaut. vgl. DWB ausklang.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auslauten, auf einen laut ausgehn, schlieszen, endigen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausläuten, extremum sonare campana, nnl. uitluiden: es läutet eben aus; die glocken haben ausgeläutet, campanae tacent;

zum gericht hat man geleutet aus.
H. Sachs III. 1, 115b.

einem ausläuten, einem zur ehre die glocken ziehen: wie ich ihr (meiner frau bei ihrem begräbnis) denn zu Hanau, in dessen kirchspiel sie erzogen, ausläuten lassen. Schweinichen 3, 260; wer für dräuen stirbet, dem läutet man mit eselsfürzen aus,

qui moritur minis, illi pulsabitur bombis.

Gryphius 1, 796. züchtiger die alte sprache:

man sprichet, wer von vorhten stirbet,
daʒ der im selber daʒ erwirbet,
daʒ man in sol in mel begraben.
Bon. 32, 27;

swelch man von dröuwen stirbet,
den sol niemen klagen.
Frauenlob 83, 1;

vgl. RA. 695. transitiv, die kirche, die messe ausläuten, wie sie eingeläutet wurde; als die kirche gegenüber nun den sonntäglichen gottesdienst ausläutete. Tieck ges. nov. 3, 11. man verwendet auch ausläuten für offen gestehen, frei heraus sagen, reinen wein einschenken:

was bedeutet
dein nur und doch? rein ausgeläutet!
Voss 6, 237.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausläuten, n. postremus campanae sonus: ausläuten, oder sieben letzte worte an die leser. J. Paul uns. loge 3, 175.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausläutern, serenare, aufheitern: ausgeläuterte gesichter. Lohenst. Arm. 1, 368; da der himmel sich ausläuterte. 1, 390. Opitz Arg. 2, 338. heute unüblich. forstmäszig aber sagt man einen wald, ein holz ausläutern, lichten, hell machen, holz schlagen in den drei hiebzeiten.