Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
auskräuseln bis auskucken (Bd. 1, Sp. 897 bis 898)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) auskräuseln, comam crispare, calamistrare.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auskrebsen, cancros eximere: einen bach auskrebsen, alle krebse aus ihm wegfangen; hier ist schon ausgekrebst, wie ausgefischt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auskreiden, creta probe notare, explorare:

niemand hats gezehlet gar,
niemand hat es ausgekreidet.
Spee trutzn. 231.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auskreischen, vociferari, clamando nuntiare, ausschreien, nnl. uitkrijten: was hilft das auskreischen? sich auskreischen, finem facere clamandi, hast du dich ausgekrischen? vgl. aufkreischen.

[Bd. 1, Sp. 898]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) auskreischen, praet. auskreischte, part. ausgekreischt, scheint dem sinne von abkreischen zu begegnen, doch ist seine bedeutung unsicher in folgender stelle:

hier hängst du ausgespannt, geädert, abgefleischt,
zerstochen, striemenvoll, entleibet, ausgekreischt.
Fleming 12.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auskreisen, late propagari, in weitem kreise ausgehen:

schnell, wie der gedanke, schweben sie in weit auskreisenden wendungen fort.
Klopstock 1, 237,

man könnte auch verbinden weitaus kreisenden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auskriechen , prorepere,
1) excludi, ex ovis prodire: die küchlein sind ausgekrochen; die seidenwürmer kriechen erst in zwei tagen aus.
2) perreptare: alle winkel auskriechen;

ein k wär durch die wunden ausz gekrochen.
Uhland 649.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auskriegen , debellare, subigere,
1) verheeren, durch krieg verwüsten:

heiszt dis verheert und ausgekriegt?
Opitz ps. 9.


2) den krieg beendigen, ausgekriegt haben.
3) herauskriegen, herausbringen, gemein, wie aufkriegen: ich kann das glas nicht auskriegen (ausleeren, austrinken); gäb gleich ein kopfstück drum, wenn ichs ganz auskriegen (zu ende bringen) könnt. Fr. Müller 1, 284; kann die stiefel nicht auskriegen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auskröpfen, e gutture evomere, aus dem kropf werfen:

wann er (der sumpf) nun disz, so er geschöpft,
mit rauschen wieder ausgekröpft,
so schaut man flut auf allen seiten.
Hoffmannswaldau Socrat. s. 136.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auskrümeln, friando spargere, in krumen ausstreuen, verkrümeln.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
auskucken, prospicere. s. DWB ausgucken.