Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
aushölen bis aushölzen (Bd. 1, Sp. 888)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) aushölen, excavare, nnl. uitholen: gräber aushölen; der regen hölt den stein endlich aus; nester aushölen; secht wie ich die bon wil holen und wie ein weinmilb aushölen. Garg. 93a; liesz Salomo schnitzwerk machen von ausgeholten cherubim. Schuppius 47;

ich sollt es wol
mit ansehn, wie er euch von tag zu tag
aushölen wird bis auf die zehen.
Lessing 2, 256;

singt opernauszüge, die ihre zarte nachtigallenbrust aushölen. J. Paul Tit. 1, 108;

an des altars hoher schwelle
thut ein grab sich auf, mit grauen
ausgehölt.
Platen 12b.

s. DWB aushülchen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausholer, m. scrutator: die mutmaszung wäre ein schärferer ausholer, als die zunge ein verräter. Lohenstein Arm. 1, 1314.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aushöler, m. cavator.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aushölern, excavare, vgl. ahd. holren dolare (Graff 4, 848): bald hölern sie den ganzen leib aus, wie ein maus ein brot. Frank weltb. 13b; alle berg hölert man aus. Agricola 157b; durch die ausgehölerten felsen. Mathesius 56b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausholhippeln, conviciis insectari, ausschelten: der so gar wol beschwätzt ist und mich dermaszen ausholhippelt, dasz ich mich dessen schämen musz. Ayrer proc. 1, 7. Schmeller 2, 221; ausholhippelen durioribus verbis increpare. Stieler 843. s. holhippeln.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausholhippen, dasselbe: ich darf euch wol schelten und wol ausholhippen. Paracelsus 1, 143c; o ihr unverständigen arzt, warum holhipp ich euch aus? darumb, dasz ihr nit recht dran sind. chirurg. schr. 632b; einander wie hund und katzen ausholhippen. Fischart bienenk. 87a; noch vil weniger einer des andern werk und kunst vernichte, verachte, aushollipe, schende oder schmehe. Ulmer rathsentsch. von 1590 bei Schmid s. 285; weil er sich müsse ausholhippen lassen. eselkönig, um 1620;

o Wolf, wisz ich verraten bin
bei meim alten, wie hat er mich
ausgeholhübt so senigklich.
H. Sachs III. 1, 195a.

s. holhippen und aushippen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausholhippern, dasselbe: ich rede ciceroniane und ihr verstehet es nicht. Cyr. ich verstehe genung, dasz ihr mich stichelt und ausholippert. Gryphius 1, 816.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausholung, f. scrutatio: um gewisse fragen und ausholungen zu vermeiden. Lessing 12, 436; warum mehr ausholung? Hippel 6, 86; jetzt bin ich kein wort mehr schuldig als die stelle, die viel ausholung nöthig hat. br. 14, 332.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aushölung, f. excavatio: die aushölung des grabs.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausholzen, lignari: die wälder ausholzen; figürlich, im letzten bande, wo jeder ästhetische schnitter seine leute ausholzet. J. Paul Hesp. 1, 63.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aushölzen, bei den schustern, die holzabsätze zuschneiden.