Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
aushenken bis aushin (Bd. 1, Sp. 886 bis 887)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) aushenken, suspendere, auswärts aufhängen, verhält sich zu aushängen wie henken zu hängen überhaupt:

thut sie (die mörder) all zu dem schlosz aushenken.
H. Sachs III. 2, 60d;

euch ist der schilt ausgehenkt, kehrt hie ein, hie wird gut wein geschenkt. Garg. 17b; wie meint ir, dasz auch bei eim schönen ausgehenkten schilt böser wein vorhanden sei? 77a. neuere brauchen aushenken für losmachen: die thür aushenken; wie heiter geht dagegen ein simultanliebhaber, der sich endlich aus einem fressenden herzen glücklich ausgehenkt. J. Paul Tit. 3, 155; dasz der beste arzt die seele eines menschen nach wunsch von seinem körper aushenke. teuf. pap. 1, 101.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausher, adv. = heraus, das sich mit auszer mengt. bei Uhland 366 steht auszher klauben, 369 auszer klauben, herausklauben; damit si den schalk auszher lon, herauslassen. Murner schelmenz. 60, 4;

wir bitten dich
du wellest zuo uns uszhar gan. trag. Joh. B 3;

(der bock) mit seinen hörnern auszher stiesz,
zu im den ochsen nicht einliesz.
B. Waldis 1, 98;

und sind seine augen weit auszher bauszend. Forer fischb. 37a; es sind etlich, so sie ein blat oder zwei gelesen, oder ein predigt gehört, rips raps ausher wischen. Luther 2, 69a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausherren, desinere dominari: unser alter herr hat auch ausgeherret, seit fünf tagen ist er maustodt. J. Paul Tit. 1, 172.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausherschen, dasselbe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aushetzen, exagitare canibus, heraus hetzen: solt man solchen schelmen nicht mit hunden aushetzen? Luther 4, 383b;

[Bd. 1, Sp. 887]


schwig nit ich, würd mit hund zu letzt
von fürstenhöfen ausgehetzt.
H. Sachs I, 350d;

eh man dich hetz mit hunden aus. III. 1, 159d;

darnach mit hunden dich aushetzen. III. 2, 180b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausheucheln, deponere larvam: ewer tyrann, so bisher sich ausgeheuchelt hat. Luther 3, 513. br. 3, 305; ich achte aber, ewere früchtlin und kreutlin zu Halle hat nu ausgeheuchelt und lange genug den bawm auf beiden achseln getragen. Luther 6, 115b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausheuern, locare, ausmiethen, sowol verheuern, vermiethen, als durch höheren preis aus der miethe treiben.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausheulen, flere desinere: hast du bald ausgeheult? und transitiv: heule dein leben aus! Klinger 2, 158; heule dich aus, satia te nunc lacrimis, weine dich aus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausheurung, f. heurung an den meistbietenden. Möser 1, 116.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aushieb, m. excisio, der neuere ausdruck für den älteren besseren aushau (vgl. hieb): ausgehauenes holz oder erz. nicht zu mischen mit aushub.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aushin, adv. = hinaus, gebildet wie anhin, ausher:

greift an und laszt in auszhin tragen. fastn. sp. 62, 67;

wa wills zuletzt doch auszhin gon?
Murner schelm. 60, 5;

an dem aushin und einhin tringen.
H. Sachs III. 1, 123a;

lauf aushin auf den almen. Ambr. lb. 339, 12; do wir wit uszhi kamen. Tho. Plater 78; liesz man iederman uber brugg uszhi. das.; giengen wir mit einandren uszhi in ein kammer. 80; aushin Rom, die du keinen glauben haltest! Hutten 5, 284; wisch aushin betz! Eyring 2, 436;

das er nach nahrung aushin denkt,
und stünd der galgen gleich vor der thür. 1, 433.

Maaler 42b.c führt eine ganze reihe von aushin an.