Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
ausgreifen bis ausgurgeln (Bd. 1, Sp. 877 bis 878)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ausgreifen , in mehrfachem sinn,
1) altius, latius tendere, hingreifen:

rang nach vernichtung,
winselte, raste nach ihr, grif aus mit der sterbenden bangem
furchtbaren greifen nach ihr, und war!
Klopstock Mess. 16, 696;

der gedrängte vortrag dieses weitausgreifenden wanderers (Marco Polo). Göthe 6, 187; ich wüste wol, wem ich diese verlegenheit vertraute, wen ich mir zum fürsprecher ausgriffe: aus allen dich Lucinde. 21, 127; zwei weitausgreifende werke, ein historisch religioses volksbuch und eine allgemeine liedersammlung. 32, 30; der aus weit ausgreifenden absichten sich diesen rebellen verbunden habe. Tieck ges. nov. 6, 130; das leben ist ein schlaf, ein gedrückter, heiszer schlaf, vampyren sitzen auf ihm, regen und winde fallen auf uns schlafende und wir greifen vergeblich aus zum erwachen. J. Paul Hesp. 4, 83.
2) secernere, eligere: ich greife mir das aus.
3) palpare, die hüner ausgreifen, befühlen, ob sie bald legen wollen.
4) tactu deterere, abgreifen: die klinke ist beinahe ausgegriffen;

[Bd. 1, Sp. 878]


diese schwämme und moose säte das schicksal so weit als es konnte in die höheren stände hinauf, weil sie in den niedern und breitern zu sehr ausgegriffen und ausgesogen wären. J. Paul Tit. 1, 67.
5) intransitiv vom pferde, im gang ausschreiten:

hallob als jag es zur welt hinaus,
greif aus, greif aus!
dies letzte noch lasz uns gelingen.
Bürger 81a.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausgrollen, finem facere indignandi: er hat endlich ausgegrollt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausgrölzen, ructari, eructare: blut ausgrölzen, auswerfen. Stieler 707; es gibt reimere und zeilenleimere, die auf einem fusze stehend ein halb schock reime ausgrölzen können. von Birken G. 58.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausgröszern, den kammmachern, die eingeschnittenen zähne des kamms vergröszern, was mit der gröszerfeile geschieht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausgrübeln, fodere, rimari: heut disz, morgen jenes auszugrübeln. Kirchhof mil. disc. 98; dasz keiner nicht die zän ausgrübel. Fischart Garg. 2; da setzen sich nun die regulgeber hin und meinens auszugrübeln, was da natur sei. Klopstock 12, 150; diese reden machten einen tiefen eindruck auf mein gemüt, und je weniger ich ihren sinn verstehen konnte, desto mehr bemühete ich mich ihn auszugrübeln. Wieland 12, 88.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausgrüblich, adv. rimando: da doch hochgelehrtere, verschmitztere und spitzfindigere köpfe, als du bist, nachförschlichen und ausgrübelicht erwiesen haben. Philander 1, 463.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausgründen, perscrutari, rimari, ergründen, durchgründen: er ist nie gewest, der es ausgelernet hätte, und wird nimmermer werden, der es ausgründen möchte. Sir. 24, 39; wöllen wir nicht ausgründen. Luther 4, 18a; die man nimermer ausgründen kan. 5, 417b; das ir lernet von solchen gedanken lassen und dem teufel heimschieben (br. 4, 249 heimschicken), das er sie ausgründe, der weisz wol wie im drüber gangen ist. 5, 487b; wiltu klug und weise sein, ja alle göttliche heimlichkeit und weisheit ausgründen. 6, 187b; und soll das disputieren auch eine masze haben, ob wir gleich nicht alles ausgründen können. Melanchth. corp. doctr. chr. 435; wenn wir durch unsre vernunft die gottheit ausgründen könnten, so nähme die gottheit ein ende. Elisabeth herzogin zu Braunschweig 1545;

sind unerforschlich zu erfinden
keim menschen müglich auszugründen.
B. Waldis Esop 4, 95;

urkraft, verhalt und zweck tief ausgegründet
umschlingt der anmut leicht geknüpfte schnur.
Voss 5, 73.

den tischlern ist ausgründen die fuge aushobeln und auch andere handwerker verwenden es für vertiefen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausgrünen, desinere virere, nnl. uitgroeijen. gegensatz des angrünens.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausgucken, 1) ausschauen, prospicere: das mädchen guckt immer aus; Luther schreibt auskucken: diese trachenköpfe, die dem bapstesel zum hindern auskucken und speien. 6, 319a. oder ist es ausköken? 2) prospiciendo consumere: sie guckt sich nach ihm die augen aus;

wer die vernunft gebraucht, die gottheit zu ergründen,
guckt sich zuletzt die augen aus.
Pfeffel 5, 164.

s. DWB ausgutzen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausgühren, procidere, apparere, ausgähren. bergmännisch, der gang güret durchs gestein aus, es tritt eine gur aus dem gesteine. s. DWB guhr und DWB gähren.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausgurgeln, gargarizando eluere, schleim ausgurgeln; die kehle ausgurgeln.