Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
gassenschlächter bis gassenstein (Bd. 4, Sp. 1452 bis 1453)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) gassenschlächter, m. qui pro pretio domi mactat Steinbach 2, 422, der für das hausschlachten gemietet wird, hausschlächter.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gassenschlamm, m. gassenkoth, als düngung öcon. lex. 777.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gassenschlenkel, m. gassenrenner, gassenschlingel: ihr gassenschlenkel, könt ihr der nachbarschaft nicht friede geben? fliegenwadel 97.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gassenschleuse, f. abzugsschleuse in einer gasse. Adelung.

[Bd. 4, Sp. 1453]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) gassenschreiber, m.: es ist aber hierdurch keines gemeinen stuhl- oder gassen-schreibers feder, sondern eine solche zu verstehen, die ehe in ein verständiges gehirn, als in die tinte eingetaucht wird. Butschky Patm. 32, ein schreiber der auf der gasse den leuten diente, wie noch in Italien?
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gassenschwärmer, m. nachtschwärmer, ambulator. Stieler 1952, Rädlein 321b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gassenschweiferin, f. gassentreterin: schärenschleiferin und gassenschwaiferin. Fischart pod. trostb. 683 Sch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gassensingen, n. singen auf der gasse, besonders das singen der gassensänger. Campe; das so oft getadelte chor- gassen- und leichensingen der alumnen. J. Paul uns. loge 1793 2, 385.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gassensperrer, m. magnifice et fluctuatim incedens Stieler 2072, der so gassenbreit einhertritt dasz er dem andern die gasse sperrt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gassenspringer, m. gassenläufer, gassenrenner. Mones anz. 8, 495 (15. jh.), gaʒʒenspringer Megenberg 424, 12.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gassenstein, m. silex Denzler 2, 122a, pflasterstein, schw. gatsten; vgl. gassenkiesel.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer