Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
gassenandacht bis gassendieb (Bd. 4, Sp. 1448)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) gassenandacht, f. bei J. Paul biogr. bel. 1, 150 von dem singen der bettler vor den häusern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gassenbank, f. bank vor der thür, exedra. Stieler 93.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gassenbesetze, f. stratura Denzler 2, 121b, straszenpflaster, bei Henisch 1363, 59 besetze der gassen, strata viarum, aus Maaler 157c. 62a, unbesetzte gasse platea terrena Kirsch 2, 129b, nd. enen steinwech setten Braunschw. chr. 1, 172, daher noch steinsetzer. danach kann die beschränkung, die Mone zeitschrift 19, 131 dafür angibt, nicht richtig sein: »zu Wolsach nannte man nach der stadtrechnung 1548 die pflästerer besetzer oder bsetzer, weil nur die fuszwege an den häusern (s. unter gasse 2, c, α) gepflastert wurden, welches man ein hus besetzen und den gepflasterten fuszweg einen bsetz nannte«; vgl. folg. entsprechend ist schwed. gatlägga, eine strasze pflastern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gassenbesetzer, m. viarum strator Denzler, pflasterer, gassenpsetzer Thurneisser archid. 54, es ist noch schweizerisch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gassenbettel, m. mendicatio per vias publicas (wo denn die straszen eingeschlossen scheinen). Denzler 2, 121b, Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gassenbetteln, n. vicatim facta mendicatio Frisch 1, 322c.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gassenbettler, m. Ludwig, Adelung: in diesem keller befanden wir uns in gesellschaft der gassenbettler. Möser 1, 155.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gassenbettlerin, f. Adelung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gassenbreit, adj., mit breiten gassen: die gassenbreite Mykene. Bürger 213a (Il.), nach εὐρυάγυια. anders im adv., so breit wie die gasse, z. b. gassenbreit marschieren, von soldaten in reih und glied; vgl. DWB gassenlang.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gassenbube, m. gassenjunge. Kinkel erzähl. 165. Heine rom. 206.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gassendieb, m. a pick-pocket Ludwig 693, taschendieb.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer