Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
gartennelke bis gartenpfad (Bd. 4, Sp. 1411)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) gartennelke, s. gartennägelein.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartennessel, f. urtica pilulifera, römische nessel Nemnich 4, 135.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartennutz, nutzen, m. gartengenusz:

garten-nutz von frauen-äpfeln wird in anschlag nicht gestellt,
weil es ist ein solcher nutzen, welcher steigt und welcher fällt.
Logau 2, 3, 40.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenobst, n. obst im garten gezogen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenpallast, m. pallast an einem garten oder zum behuf der gartenlust. Adelung. jetzt franz. gartenpalais.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenpappel, f. malva alcea, rosenpappel, die rheinische rote pappel, Sigmarskraut Nemnich 3, 496, malva arborescens Frisch 1, 322b, im 16. jh. gartenbappeln malva hortensis Alberus EE 3b, ernrosen, herbstrosen, frz. maulue de iardins Junius nom. 100b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenparterre, n. ein gewisser gartentheil, gartenanlage im franz. geschmack des vorigen jahrh., franz. parterre (vergl. DWB gartentheater), z. b.: nun lag das bunteste gartenparterre vor meinem blick. es war in verschlungene beete getheilt, welche zusammen betrachtet ein labyrinth von zierrathen bildeten u. s. w. Göthe 24, 87 (der neue Paris); 'neu erfundene gartenparterrs von G. Hätzel'. Sulzer 2, 303a, vgl. französische parterre, mit dem pomp der neueren zusätze beladen Krünitz 16, 244, ein groszes parterr mit einem springbrunnen und sitzen und gängen von bindwerk, welche die feinsten gewächse durchflochten u. s. w. Jacobi Woldemar 1, 80, eine grotte musz nicht an einem parterre ... angelegt werden Sulzer 2, 298b, allerhand neue parterr- und blumenstücke 2, 303a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenpartie, f.
1) partie in einem garten, gartentheil der für sich als ein ganzes erscheint: von da .. auf die villa Pamfili, wo sehr schöne gartenpartien sind. Göthe 27, 236. so parkpartie, waldpartie u. a.
2) lustpartie in einem garten, geselliges vergnügen das geplant ist, ausgeführt wird o. ä.: ich hoffe sie heute bald zu sehen, wenn gleich das wetter die vorgehabte gartenpartie aufhebt. Schiller an Göthe nr. 658 (1856 2, 252).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenpastinake, f. pastinaca sativa, zum unterschiede von der wilden. Adelung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenpeterlein, n. apium latifolium. Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenpfad, m. pfad im garten, durch gärten: wenn ein wandersmann .. durch enggewundne gartenpfade heimzieht. J. Grimm gramm. 4, v.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer