Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
gartenhühnlein bis gartenkachel (Bd. 4, Sp. 1407 bis 1408)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) gartenhühnlein, n. ein huhn in einer gewissen zubereitung, im Nürnberger kochbuch 1734 s. 436: ein gartenhünlein. bereitet und putzet ein hun wie es sein soll u. s. w., es kommt dazu, wie beim vorigen, muscatenblüh, gehacktes petersilienkraut, eyer, geriebenes eyerbrod u. a., aber nicht als fülle, sondern als brühe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenhummel, f. apis hortorum. Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenhut, m. leichter oder sommerhut, den man im garten trägt, besonders frauen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenhut, f.: gartenhuet, magale, it. custodia orti. voc. inc. teut. h iija, in einer spätern ausg. gartenhut g 1b; die zweite bestimmung meint hut des gartens (vgl. DWB gartenhüter), magale aber gartenhütte (s. d.), in der der gartenhüter haust.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenhüter, m. hortorum custos, obsthüter. Stieler 869. Steinbach 1, 799.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenhüttchen, n. gartenhäuschen:

vor städten, schlössern, thronen ...
wählt' ich, mit ihr zu wohnen,
ein gartenhüttchen nur.
Bürger 121a (var. v. 1789).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenhütte, f.
1) magale, mappale, gartenhütte, auch gartenhüt (und hterhaws) Dief. nov. gl. 243a, 15. jh., tugurium gartenhütte, banwarthüt 373b; gartenhutt, huthause oder saltnerhutt, tugurium. voc. 1482 k ijb (vgl. u. gartenhaus 1); gartenhutt oder hirtenhutt, magale, est domus portabilis vel vehibilis. daselbst, also wächterhütte, hütte eines gartenhüters, tragbar oder fahrbar (wie die schäferkarre), zur fortbewegung je nach dem bedürfnis in obst- oder weingärten, das mit der fortschreitenden ernde wechselt.
2) gartenhäuschen: eine gartenhütte, umbraculum. Stieler 869; im nächsten sommer entstand aus der bisherigen gartenhütte (in seinem Jenaer garten) nach süden zu ein häuschen mit einer zinne, auch liesz er sich in einer der beiden hütten ein bad mauern. Palleske Schiller 2, 398, es ist noch der thüringische ausdruck, selbst auf die grüne laube erstreckbar.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenhyacinthe, f. hyacinthus orientalis. Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
garteninspector, m. aufseher über einen garten mit gelehrtem titel: der garteninspector Sckell wird in Belvedere angestellt. Göthe 58, 194.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenisop, m. satureia hortensis Nemnich, garteneisop origanus agrestis Alberus FF 1a, gartenhysop satureia Maaler 157b, Rädlein, gartisop Frisch, im 15. jh. auch blosz garten, gerten Dief. 514b, vgl. DWB garte, DWB gertel sp. 1385 fg.

[Bd. 4, Sp. 1408]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) gartenkachel, f. irdener kübel für gartenpflanzen: nimm körb oder gartenkachlen und thu gerädne (gesiebte) erden mit mist vermischet darein. Herr feldbau 104, vgl. u. kachel 1.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer