Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
gartenthür bis gartenwächter (Bd. 4, Sp. 1414 bis 1415)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) gartenthür, f. thür zum garten ( Campe):

denk an den kuss, den festumschlungen wir
uns zugedrückt an deiner gartenthür.
Gökingk lieder zweier lieb. 131;

gewisse menschen ... wissen sich kein süszeres labsal, als den ihrigen die gartenthür irgend eines Arkadiens ... vor

[Bd. 4, Sp. 1415]


der nase ins schlosz zu werfen. J. Paul Tit. 2, 215. die ältern wörterb. haben nur das demin.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenthürlein, n. ostiola olitoria, das gartenthürle Maaler 157c, Henisch 1360, gartenthürl Schönsl. S 4a; setzet sich zu einem gartenthürlin nider. Amadis 132. In einem finger- und händespiele, das u. a. müszige weiber treiben, zirlin mirlin gartenthürlin Keisersberg emeis 25b; auch so: wan man sitzt und die hend umb einander wicklet und machet zirlin mirlin gassentirlin. 15 staffeln bl. 17, s. Rochholz alem. kinderl. 425, Zingerle kinderspiel im mitt. (1873) 44, Mones anz. 4, 151, das thürlein wird mit der hand gebildet.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartentreppe, f. treppe nach dem garten zu.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartentulpe, f. tulipa Gesneriana. Nemnich, im gegensatz zur wilden tulpe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenumfriedigung, f. umfriedigung des gartens (sieh friede zaun sp. 187): eingemauert fanden wir nun altäre, antike grabsteine, fragmente aller art in den gartenumfriedigungen. Göthe 28, 12.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenumgeben, mit garten umgeben, als beiwort nach homerischer art in Herm. u. Dorothea:

als er aber nunmehr den thurm des dorfes erblickte
und nicht fern mehr lagen die gartenumgebenen häuser.
Göthe 40, 284.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenveiel, n. cheiranthus incanus, winterleukoje Nemnich 2, 1007.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenveranda, f. veranda im garten: in kühler gartenveranda des klosters auf berg Karmel. Scheffel Juniperus 1.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenverwandte, pl. nennt Göthe einmal die gartenblumen, im neuen Pausias (vgl. z. b. kunstverwandt):

reiche den faden mir erst, dann sollen die gartenverwandten,
die sich von ferne nur sahn, neben einander sich freun. 1, 305.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenwaare, f. gartenfrüchte als waare: was er (der gärtner) aus denen ihme zu verkaufen erlaubten garten-waaren an baarem gelde gelöset. öcon. lex. 752.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenwächter, m. gartenhüter. Wieland 4, 178.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer