Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
galgenhünkel bis galgenmännlein (Bd. 4, Sp. 1175 bis 1176)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) galgenhünkel, n. wie galgenhühnlein (hünkel die westmd. form für hühnchen), z. b. hessisch: die galgenhünkeln, so ir handwerk lassen fallen, ... ligen tag und nacht in den wein und spielheusern. J. Ferrarius von dem gemeinen nutz 1533 56b bei Vilmar 115, wo auch galgenhinkl aus dem 16. jh.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
galgenjunge, m. böser junge (vgl.galgenbube): darauf sah der schiffer hinter sich, und da der galgenjunge ihm schon öfters diesen streich gemacht ... Just. Kerner dichtungen (3. aufl.) 2, 96.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
galgenkette, f. kette des galgens. M. Kramer 1787, sieh unter galgeneiche.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
galgenkind, n. galgenbube (vgl. 5, 720 unter kind):

was es sig (sei) für ein gsind
die selben galgenkind.
Uhland volksl. 370.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
galgenkraut, n. der hanf. Nemnich, weil er für den galgenstrick wächst.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
galgenkräutlein, n. wie galgenfrüchtlein: es ward aber diesem gottlosen galgenkräutlein der kitzel bald vertrieben. wisbadisch wisenbrünnl. 1, 181.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
galgenleiter, f. leiter zum galgen. Frisch 1, 314a; bildl. die galgenleiter der simonie. J. Paul jubelsen. 11; galgenleiterleben, leben in beständiger furcht. leben Fibels 46. beim neubau eines galgens (s. d. II, 2, b) lag den müllern die lieferung der galgenleiter ob, s. Beneke von unehrl. leuten 226.

[Bd. 4, Sp. 1176]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) galgenlöser, m. erlöser vom galgen: der welt lohn ist umb gts übels thn, also hat sie Christo irem galgenlöser und heiland thon, warumb? darumb das er sie liebet, erlöset u. s. w. Frank spr. 2, 27a, vorher als sprichw. sein erlöser henken; s. dazu galgen 2, l, α und galgen 3 von Christi kreuze; Beheim nennt einen 'galgensprussel', der von dem galgen wart erlost. Wiener 10, 10, der schon den strang am halse gehabt hatte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
galgenmahlzeit, f. wie henkersmahlzeit: du thust eine galgenmahlzeit, e transenna cibum petis. Aler 833a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
galgenmännchen, n.
1) atropa mandragora, alraunwurzel, hexenkraut. Nemnich 1, 536. 538. s. das folg.
2) hauskobold. J. G. Haas, s. J. Grimm myth. 480.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
galgenmännlein, n. alraune: Simplicissimi galgenmännlin, oder ausführlicher bericht, woher man die so genannte allräungen oder geldmännlin bekommt u. s. w., eine schrift des Christ. v. Grimmelshausen (4, 257 ff. Kurz); wie dann die alten davon gedichtet haben, dasz aus dem harn oder samen, welchen der am galgen hangende dieb von sich liesze, eine solche wurzel würde gezeuget ... das. 57 (4, 289 Kz.), vgl. Grimm myth. 1154 und unter kühlkropf.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer