Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
führungsschraube bis fuhrweg (Bd. 4, Sp. 476 bis 477)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) führungsschraube, f. eine schraube, die einen maschinentheil zu führen bestimmt ist. Leuchs polytechn. wb. s. 83.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
führungsstab, m. ein gerade stab, welcher bestimmt ist, einem maschinentheil, der ihn mit einem auge oder einer öse umfaszt, zur geraden führung zu dienen. Fellmer 80.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
führungsstange, f.
1) eine maschinentheile in bestimmter art bewegende stange. Fellmer 81.
2) eine maschinentheilen als führung dienende stange. ebenda. vgl. DWB führungsstab.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
führungsstück, n. das an oder in der führung gleitende metallstück, welches der form der führung angepasst ist. Fellmer ebenda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
führungswelle, f. die an den parallelogrammen zur geraden führung von kolbenstangen festliegende welle, an der sich bei manchen jener parallelogramme ein krummzapfen befindet. Fellmer ebenda. vgl. DWB führungskrummzapfen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
führungszeugnis, n. ein zeugnis über aufführung oder betragen. s. DWB führung 12). einem ein führungszeugnis ausstellen. das führungszeugnis des angeklagten wurde verlesen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fuhrunternehmer, m. einer der fuhren vertragsmäszig übernimmt. man schlosz mit einem fuhrunternehmer ab, der heeresabtheilung die lebensmittel binnen einer woche zuzuführen.

[Bd. 4, Sp. 477]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) fuhrverband, m. eine verbindung von personen zur besorgung, leistung oder bezahlung von »fuhren« d. h. bespannten fuhrwerken zur beförderung von personen oder sachen: neben derselben (nebenanlage) bestehen noch fuhrverbände, aus welchen die kranken- und ähnliche fuhren ... bestritten werden. Stüve wesen u. verf. 173.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fuhrverein, m. ein verein für »fuhren« d. h. zur aufstellung und unterhaltung bespannter fuhrwerke, durch welche für bezahlung beförderung von personen und gütern von einem orte zum andern stattfindet.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fuhrwagen, m.
1) ein wagen zum fahren, im gegensatze zu einem handwagen. Wilhelmi lex. prosometr. 2, 101b. fuhrwagen, currus, plaustrum, ἅμαξα. Henisch 1283, 39. s. auch Hederich prompt. (1753) 983. aus diesen lat. erklärungen ergibt sich zugleich die folgende üblichere bedeutung.
2) ein frachtwagen, lastwagen, wie ausdrücklich Kramer hochniederd. dictionar. 76c als gleichbedeutend setzt. fuhrwagen, esseda, essedum. Reyher lex., ind. F 2d. in gleichem sinne bei Rädlein 310a und Steinbach 2, 1009. man sagt aber jetzt gewöhnlich fuhrmannswagen (s. d.).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fuhrweg, m. ein weg für fuhren, ein fahrweg, via publica. fuhrweg, strada maestra. Hulsius 50a. sie waren endlich auf einen fuhrweg gelangt, der sie bequem zu jenen besitzthümern hinführen sollte: Fritz aber behauptete einen näheren und bessern weg zu kennen, auf welchem der bote sie nicht begleiten wollte und den geraden breiten eingeschlagenen weg vor sich hingieng. Göthe 21, 62. vgl. DWB fahrweg, DWB fuhrstrasze.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer