Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
fuggerei bis füglich (Bd. 4, Sp. 395 bis 397)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) fuggerei, f. , von dem namen Fugger (s. DWB fugger).
1) heiszt so ein von den vorhin genannten drei brüdern auf einem in der Jacobervorstadt zu Augsburg zusammengekauften platze erbautes, 1519 vollendetes, gleichsam ein binnenstädtchen bildendes, mit einer kirche und schule, mit straszen und vier thoren versehenes abgeschlossenes ganzes von 106 kleinen nur aus dem erdgeschosz und einem stocke bestehenden häusern, in denen arme römisch-katholische bürger und einwohner gegen den geringen jährlichen zins von 2 gulden wohnung erhalten. nach dem bilde dieser Fuggerei appellativisch bei Jean Paul: der berg trägt im grunde eine runde fuggerei auseinandergesäeter gemalter zimmer. biograph. belust. 1, 33; jeder (narr) wohnt im tollhaus in seiner kammer gleichsam wie in einem lehrgebäude, um welches ihm die fremden kammern nur als seine wirthschaftgebäude und als eine fuggerei von petites maisons liegen. vorsch. der ästh. 3, 95.
2) bedeutet das wort auch so viel als handelsgesellschaft, handlungsgesellschaft. s. fuckerei und vgl. Schmeller 1, 516. doch ist es in diesem sinne im 18. jh. erloschen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fuggerhandel, m. ein geldgeschäft im groszen, ein geldgeschäft zu übermäszigem gewinn. nach fucker statt fugger auch fuckerhandel. verflucht seien alle die geistliche, die sich zu weltlichen händlen, in weltlichen üppigen händlen, in weltlichen sachen und fuckerhändlen gebrauchen lassen. Moscherosch Philander 1, 444.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fuggern ,
1) was fuckern 1). vgl. Frommann 4, 203. an der mittlern Saar so viel als gesinde zu kleinen veruntreuungen gegen die herrschaft zum vortheil anderer veranlassen. Schwalb 24.
2) was fuckern 2) b). in Pommern hat fuckern die bedeutung trödeln. Dähnert 137a, vgl. fuggerweib. dagegen sagt man an der obern und mittlern Saar in diesem sinne fuggern nur vom trödeln und handeln der kinder in der schule. Schwalb a. a. o.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fuggerweib, n., pommerisch fuckerwîf, ein altes plauderhaftes trödelweib. Dähnert 137b. zusammengesetzt mit fuckern trödeln. s. DWB fuggern 2).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fughobel, m., s. DWB fügehobel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fugieren, in der musik nach art einer fuge setzen. von fuge, s. d.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fügig, adj. passend, geschickt, aptus, idoneus. Steinbach 1, 518. es kommt nur in den zusammensetzungen DWB gefügig, DWB geringfügig, gesangfügig, kleinfügig, zusammenfügig vor und trat an die stelle des ebenfalls blosz in zusammensetzungen sich findenden füge, mhd. vüege, ahd. fuoki, auch fôki, von fügen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fügigkeit, f. passlichkeit, geeignetheit. Stieler 577, der das wort mit fügsamkeit und füglichkeit gleichstellt. im gebrauch scheint es auszer den zusammensetzungen gefügigkeit, geringfügigkeit, gesangfügigkeit, kleinfügigkeit kaum vorzukommen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
füglein, n. eine kleine fuge, ein sich leicht und lustig in läufen bewegendes tonstück. so wird in einem 1609 gedruckten neuen weltlichen liede das herz im mai aufgefordert:

[Bd. 4, Sp. 396]


jubiliere und springe,
traur nicht, nach freuden ringe,
mit lust ein füglein singe,
dasz in dem wald lieblich erklinge.
Hoffmann v. F. gesellschaftsl. 1, 97.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
füglich, adj. aptus, idoneus, conveniens. wie ahd. kein bloszes fuoki mhd. vüege, sondern nur das damit zusammengesetzte ahd. kifuoki, kafôki, mhd. gevüege, nhd. gefüge (s. d.) sich findet, so auch weder ein ahd. fuoclîh, noch ein eigentlich mhd. vuoclich, vüeclich, sondern dafür ein mit jenem kafuoki zusammengesetztes ahd. adj. gifuoglîh aptus (Tat. 51, 4), mhd. gevuoclich. doch ist dieses mhd. adj. allein durch das von ihm abgeleitete mhd. adv. gevuoclîche, gevüeclîche, gefüegelîche nachzuweisen, nicht auch in einem bei Ben. 3, 437b angeführten weiter zusammengesetzten adj. ungevuoclich, denn die einzige für dieses beigebrachte belegstelle Eneit 343, 35 nach dem drucke der Gothaer handschrift hat keineswegs das adj., sondern das adv. ungevûclîchen. erst spät mhd., nemlich 1414, erscheint, mit dem erwähnten mhd. füege zusammengesetzt (vgl. gramm. 2, 659), fklich, wie nachher unter 2) belegt werden wird. fuglich. voc. incip. teut. f 3a; fglich. Dasypodius. Alberus dict. m ijb; füglich. Serranus dict. e 2a. l 4b. q 8b. bb 8b. synon. 74c; fgklich. Frisius. Maaler 145b. ins nl. eingedrungen bei Kilian 631b voeghelick, nnl. voegelijk, voeglijk.
die bedeutungen sind:
1) zu einer verbindung sich eignend, zu einem verbundensein geeignet. »fügelich, jugalis .i. jugo conswetus«, also, wie wir heute sagen würden, jochgewohnt. Diefenbach 311b und wb. von 1470 sp. 162. auch so viel als fest verbindend. zusamen fuglich ding oder fug, glutorium, glutimen, glutinarium. voc. theut. v. 1482 qq 4a. i 5a. mehr abstract: füglich, gesellig, accompagnable. Rädlein 309a.
2) passend, angemessen, geeignet, schicklich. so füglich als adj. bei Henisch 1276, 63 ff., der beispielsweise anführt: kühl wein ist fügklich zu trinken, potui aptissimum est vinum frigidum. 1277, 1 f.; fgkliche zeit etwas zu handlen, appositum tempus ad agendum. 1278, 24 f.; fügkliche und erwöhlte zeit frücht abzuschneiden, accommodata frugibus demetendis tempora. 26 f.; das uberig will ich dir zu fügklicher gelegner zeit entbieten, wenn es von nöthen sein wirdt, caetera apposite tibi mandabo. 1276, 67 ff.; darzu fügklich und geschickt, accommodatus in hoc. 66. nach den beiden letzten beispielen hat dann Stieler 577 das übrige will ich dir zu füglicher zeit entbieten und er ist hierzu gar füglich. es ist eine fügliche zeit dazu, ad hoc tempus est idoneum. Steinbach 1, 518; fügliche ursachen, causae idoneae. ebenda; eine fügliche gelegenheit, occasio idonea. ebenda; eine fügliche antwort, responsio apta. ebenda. fügliche zeit, fügliche antwort. Frisch 1, 303a. fügliche mittel anwenden, eine fügliche gelegenheit. bei Adelung und danach auch bei Campe.
und ob ir iht andrer lewff erfrt, die ewch fklich weren und notdurftig dewchten uns zu verkünden. schreiben vom 27. september 1414 in den chron. d. deutsch. städte 3, 346, 22; die wartet einer füglichen zeit und ging heimlich aus dem haus zu irem vatter. Steinhöwel 77; die eigenschaft eines redners ist, dasz er red nach dem zeit, stat und personen das füglich ist. Keisersberg narrenschiff 113b; darum ist es im füglich, so soll er eingon in ein closter. pred. 61b;

Jesus aber der sach sy an
und sprach es ist nit fuglich
das es pein menschen gschehen kan. meisterl., Berl. hs., bl. 23 no. 234;

gleich wie ich von der taufe gesagt, das (dasz) es füglicher were, ins wasser zu tauchen, denn damit begiessen. Luther 1, 202a; sonder (der vater) ist schuldig dem kind einen (mann zur ehe) zu geben, der ihm gut und füglich sei, oder sich versehe, dasz er ihm füglich sei: thut ers nicht, so musz und soll das kind selbs sich versorgen. briefe 2, 517; Behemernsland was etwa unerpauwet, von dornhecken und wälden rauch, den wilden thieren fglicher dan denn menschen. Frank chron. 14b. diesz gesetz ist füglich auf der 3 könig tag zu singen. Mich. Vehe 79, vgl. DWB fügsam; dorumb mir nicht füglich seyn wil euwerm begeren nachzukommen. Galmy 28; wie sol ich im meine lieb entdecken, das sol geschehen durch fügliche weg, darinn kein unzucht gespürt werden mag. buch der liebe 234, 4, womit 235, 2 zu vergleichen ist; auf ein zeit sprach sie heimlich zu ihm, da sie bedaucht, dasz es zeit und füglich were. 288, 1; in der mitten stund ein aufgericht pult, zum beten gar füglich. Andreae chym. hochzeit b. 1, dies 3 s. 71; an dieser erfindung henget stracks die abtheilung,

[Bd. 4, Sp. 397]


welche bestehet in einer füglichen und artigen ordnung der erfundenen sachen. Opitz poeterey 18 = C 4a; was dir füglich ist, ist auch mir bequem. Herder (nach der anführung bei Campe); er fügte zusammen das füglichste. Rückert Makamen 1, 92; kein überall fügliches handwerk. 2, 224.
adverbialisch stehn die verbindungen an dem füglichsten oder praeposition und artikel zusammen gezogen am füglichsten, auf das füglichste oder aufs füglichste, nach dem füglichsten, zum füglichsten, welche alle mit dem superlativ gebildet sind. dar umb euch (der frau Liseta) zelieb er (der engel Gabriel) in menschen unnd mans form z euch komen wirt und begert von euch zewissen, wann es euch an dem fügklichsten sein möcht, daz ir in ein solches durch mich wissen laszt. Steinhöwel decam. 260, 17 f.; und durch was weise er sein fürhaben am füglichsten zu werk bringen möchte. Schütz Preuszen 18; man kann jene wirkung am füglichsten dazu brauchen, die kraft zu messen. Kant 8, 88; scenen dieser art werden, wenn man die personen einmal kennt, am füglichsten dem leser selbst überlassen. Wieland 8, 437. auf das füglichste beilegen. Chr. Weise kl. leute 15; dasz er solches auffs fglichst und aller best, so er kan, wisz auszzurichten und zu versehen. Fronsperger kriegsb. 1, 63a. nun kan ich in mir selb nit befinden, in welcherlei weisz ich dz nach dem füglichsten zu wegen bringen möcht. buch der liebe 235, 2. und mir anzeigen, welche ritter eu. g. zum füglichsten und nützlichsten für mein handel achten. Amadis 330; wie ichs aber zum füglichsten anschlagen köndte, daz solches unvermerket möchte zugehen, darüber habe ich mich schier zum narren und fantasten gedacht. H. J. von Braunschweig Susanna 1, 1; dann sie (die epitheta) den poetischen sachen einen solchen glanz geben, das (dasz) Stesichorus für den anmutigsten poeten ist gehalten worden, weil er desselbigen zum füglichsten sich gebraucht hat. Opitz poeterei s. 37 = E 4b.
3) zutreffend, dem wunsche gemäsz, günstig. commodum (adverb.), dazumal, füglicher weisz (weise), zur selben zeit. Serranus dictionar. e 5a. das mör, wo es mit ungestümmigkeit seiner schiffung nicht fglich sein würde. kriegsbüchl. des friedes 89. so auch nach Adelung in der seefahrt ein füglicher wind, ein guter, günstiger wind, schw. en foglig vind.
4) dienlich, nützlich: der (nemlich rath = consilium) mir notturftig und dir füglich gewesen ist. Steinhöwel (1487) 57b; er weiszt ouch, was uns füglich ist zu geben bas denn wir. Zwingli 1, 97; ein fruchtbar land z allerley früchten füglich. Frank weltbuch 183a;

was solt ich euch dan weiters sagen,
weil uns die lieb zugleich geschlagen,
dan das uns jetz kan füglich sein.
ihr wisset was.
Weckherlin 814;

wer sein selbst kan füglich seyn,
geh kein andre pflichten ein.
Logau 3, 207.


5) zusagend, zweckmäszig, bequem. ein fügliches taschenbuch, welches man bequem bei sich tragen kann. Adelung, der hier den ausdruck als einen oberdeutschen bezeichnet.
6) schicklich, geziemend, wolanständig. ich vermag zwar diese bedeutung durch keine stelle zu belegen, aber unfüglichkeit in dem sinne von unschicklichkeit, unziemlichkeit, unanständigkeit spricht dafür. keiner einzigen (dame) stieg der mindeste zweifel über die unfüglichkeit der sache auf (nemlich zwischen jungen männern, so wie sie aus dem bade kamen, und bildsäulen des Herkules, des Merkur, des Bacchus u. s. w. eine vergleichung anzustellen) und ich selbst (spricht Faustina) liesz mich überreden, dasz nichts unschuldiger in der welt sein könnte, als einen wettkampf zwischen natur und kunst auf diese art auszumachen. Wieland 25, 29. ein fügliches benehmen = ein geziemendes, wolanständiges benehmen dürfte wol gesagt werden können.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
füglich, adv. apte, idonee, convenienter, commode. von dem vorigen adj. abgeleitet, aber weit häufiger, als dieses. ahd. würde fuoclîhho, mhd. vuoclîche, vüeclîche gesagt worden sein, doch dafür findet sich, gemäsz dem ahd. adj. gifuoglîh für fuoclîh (s. das adj. füglich), ein ahd. kafôclîhho, compacte (gl. hrab. 955b), mhd. gevuoclîche, gevüeclîche. nhd. fügliche bei Steinhöwel in der unten angeführten stelle. fuglich, apte, congrue, abiliter, convenienter, competenter. voc. incip. teut. f 3a. übrigens läszt sich im nhd. nicht immer das adv. von dem adj. streng scheiden. die bedeutungen sind:
1) in der verbindung genau anschlieszend. das hufeisen musz füglich auf dem hufe zu liegen kommen, genau anschlieszen.

[Bd. 4, Sp. 398]


Adelung, der jedoch füglich in diesem sinne nur dem oberd. zutheilen möchte.
2) passend, angemessen, geeignet: und er (Judas) suchete, wie er in (ihn, nemlich Jesum) füglich verrhiete. Marc. 14, 11, wo der Gothe das adv. gatilaba, passend, apte, setzte; das alles versteet es und tht es fglicher dann ein mensch. Frank weltb. 197b; landt und wegkündige .. knechte ... wissen .. uber berg, thal, wasser ... wie füglichst zu kommen. Kirchhof milit. discipl. 101;

und (das haus ist) fglig gut zu der hochzeit.
H. Sachs III, 2, 5a;

werden wir uns dieser nothurft viel füglicher gebrauchen mögen. Fronsperger kriegsb. 2, 30b; hiedurch dann ihre händ einander also füglich und eben begegneten, dasz der könig gelegenheit bekame, ir die finger zudrucken. Amadis 16; bald hernach kamen sie zu einem wasser, uber welches man on schiff nit kommen mocht, da doch gleich füglich zu allem glück die jungfrau ein kleins nächlin fand. 129; und der gerichtsschreiber sein desto füglicher aufschreiben kan. Reuter v. Sp. kriegsordn. 43;

doch verhoff ich es kum ein stundt,
dasz ich mich könn füglich rechen.
Ayrer 102a (trummelschlager);

wie es vielleicht frembden nicht füglich lauten möchte, wie wir die selblautenden buchstaben auszsprechen, also würde es auch in unsren ohren übel klingen, zu reden wie die frembden reden. Logau, vorr. s. 1;

dem zanken war ich niemals hold.
sonst könnt ich, glaubt es, eüch gar füglich —
doch besser ists, ich schweige klüglich,
und lasz eüch denken, was ihr wollt.
Drollinger 101;

doch weil sich seiner fackel schein
nicht füglich zum geheimnisz schickte,
wird Amor ihm ein blendlaternchen leihn.
Wieland 21, 269;

weil man anmerkungen über die alten gar füglich lateinisch schreibt. Klopstock 12, 203; ein weib ohne zucht, sagt das arabische sprichwort, ist eine speise ohne salz: und noch füglicher könnte dies sprichwort von der liebe selbst gelten. Herder krit. wälder (1769) 2, 147; den menschen die gesetze und einschränkungen füglich anfügen. Claudius 8, 216.
auch im besondern so viel als nach zeit und umständen gelegen: herre das sol geschehen nun das (dasz) er kom, wann es im fügliche ist. Steinhöwel decam. 261, 8. dann blosz so viel als zu passender zeit, zu gelegener zeit: doch sage ich nicht, dasz man etwan zu zeiten freunden nicht kurzweil machen, sondern dasselb füglich, und nicht zu unzeiten thun sol. buch der liebe 290, 4.
3) dem wunsche gemäsz, günstig. der wind zeigte sich uns, als wir mit unserm schiffe weiter fuhren, keineswegs füglich.
4) in zusagender weise, in zweckmäsziger weise, mit geeigneter bequemlichkeit, mit zusagender bequemlichkeit:

das fräwlein sie wiedrumb nein in die kirche leitet,
und einen zirkel erst daselbsten zubereitet,
in welchem füglich sie kan stehen ganz und gar.
Werders Ariost 3, 21, 3,

poi la donzella a sè richiama in chiesa,
là, dove prima avea tirato un cerchio,
che la potea capir tutta distesa; bei
Gries:

dann ruft sie jene wieder zur kapelle,
allwo sie einen kreis gemacht vorher,
geräumig gnug, dasz er sie ganz umstelle.

Adelung hat hier an beispielen: ich kann nicht füglich hier stehen; der soldat musz füglich über die brustwehr feuern können; es kann gar füglich geschehen; wenn sie es füglich thun können.
5) mit zuständigkeit, mit schicklichkeit. vgl. DWB fug 8).

vom niedren steigt man hoch, vom hohen steigt man nieder
wer nur in demut steigt, steigt füglich hin und wieder.
Logau 1, 210, 73;

man wird in letzter noth
mir seufzenden so viel nicht füglich weigern können.
A. Gryph 1, 56 (Leo).

ich könnte nunmehr füglich weggehen. Adelung; ich kann diese sache füglich an mich behalten. derselbe, üblicher ist füglich behalten.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer