Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bilderwelt bis bildhauen (Bd. 2, Sp. 18)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bilderwelt, f., welt der erkenntnisse: dies weist uns hin auf eine reine, selbständige bilderwelt, die durch ihr wesen das sein ganz und gar ausschlieszt, indem die philosophie eigentlich allein in dieser bilderwelt ihr wesen treibt. Fichtes nachgel. werke 1, 207 (wissen ist ihm bild der sache).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bilderwerk, n. Brockes 9, 104; die höchste weisheit nach gottes wort in solch bilderwerk und gemälde der unvernünftigen creaturen und thierlein gefasset. Schuppius 843.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bilderwitz, m. die Engländer und die Deutschen haben ungleich mehr bilderwitz. J. Paul aesth. 2, 29.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bilderzauberer, m. in solcher art und aus dem grund practicieren die bilderzauberer, mahlen ein bild an ein wand, schlagen ein nagel dardurch. Paracelsus 1, 91c.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bildformer, m. plastes, ist selbst eine übelgebildete wortform, da bilden schon formen ausdrückt, man sage also dafür bilder oder bildner.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bildgeklapper, n. crepitus imaginum repetitus: doch hört man immer noch das wort- und bildgeklapper. Göthe 33, 191.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bildgieszer, m. fusor, künstler der aus wachs, gips, erz bilder gieszt. nnl. beeldgieter.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bildgieszerei, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bildgraber, scalptor.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bildgraberei, f. Eschenburgs handb. der class. lit. 1792. s. 121.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bildhauen, opus statuarium facere: weil es jetzt zeit zu kriegen und nicht zu bildhauen sei (tempo da militare e non da statuare). Göthe 35, 132. nnl. beeldhouwen.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 41 bis 50 von 41 Nächste Treffer
41) zweiglein
 ... die spitzen an der buch und zweiglein an der tann D. v. d. Werder ras. Roland
 
Artikel 41 bis 50 von 41 Nächste Treffer