Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bietler bis bilberschnitt (Bd. 2, Sp. 7 bis 8)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bietler, m. incola, wie bieter 2: Luzerner bietler. Stalder 1, 170.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bietlerin, f. Berner bietlerin, eine aus dem canton Bern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bietz, m. mamma, in der volkssprache des östlichen und mittleren Deutschlands, östr. der bitz, pl. die bitzarln (Castelli 85), in Schlesien und der Mark bietz, Stieler hat das wort nicht, wol aber Steinbach 1, 118: dem kinde den bietz geben, dare papillam, den bietz haben wollen, mammam appetere;

die erzgalanten mädchen sind hier zu lande tag und nacht
nicht auf das wachsthum ihrer tugend, wol aber auf den bietz bedacht,
den sie durch schrauben und durch kunst abscheulich grosz zu machen wissen.
Dan. Stoppe ged. 2 saml. 1729 s. 119;

[Bd. 2, Sp. 8]


ich war ganz malade, weil ich auf der welt gar noch nichts weder gefressen noch gesoffen hatte, denn der frau mutter pietz war mir zu eckel. Schelmufsky 1, 7; nutschte wie ein klein kind an der mutter pietze. 1, 36. Adelung vergleicht butz knospe, zunächst aber liegt das poln. piérś, böhm. prs brust, busen, poln. dzieci przy piérsi, ein kind an der brust, säugling, womit, höher aufsteigend, brust, busen, butz (bouton) selbst verwandt sein dürfen (s. diese wörter), auch das franz. pis m. hat grosze ähnlichkeit. für mamma oder uber galt ahd. spunni, mhd. spunne, bair. spünn und tutto, tuttili, engl. teats, it. tetta, tettole u. s. w. noch heute ist zitze edler als bietz, bitze.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bietzen, ubera sugere. Steinbach 1, 118: das kind will nicht bietzen, saugen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bietzchen, n. mamilla, papilla:

die pracht von deinen runden bitzchen.
Menantes 1, 114.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bifang, m. lira, porca, diese bedeutung eines schmalen beetes zwischen zwei furchen, vorzüglich in Baiern und Österreich, ist von Schmeller 1, 540 schön entfaltet und durch balke, ackerbalke erläutert worden, da auch balke (1, 1089. 1090) den sinn von porca darbietet. beispiele von bifang aus den fuldischen traditionen stehn gramm. 2, 720. in der Schweiz ist bifang gefriedigtes feld, fast wie beunte (Stalder 1, 353), es ist bifanget, eingefriedigt worden. wörtlich ist es also ambitus, das befangne, umfangne land. in bifang musz aber, wie in biderbe, der ton auf erster silbe gehaftet haben, was den laut i schützte; wo die betonung nachliesz, entsprang befang (1, 1249), wie bederbe. falsche form ist beifang (1, 1370), obgleich neuere so schreiben, z. b. Stüve in seiner gesch. des hochstifts Osnabrück s. 45. bifang drückte allmälich auch ein bestimmtes landmasz aus: eine hube wird an etlichen orten so viel feld genannt, als einen bauern zu ernehren genugsam ist, bei dreiszig äcker oder bifänge, wie mans in Österreich heiszt. Hohberg 2, 10a; an theils orten werden jeglichem unterthanen gewisse äcker oder bifänge ausgesteckt. 2, 25a. 29a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bifangsweise, adv. per sulcos, per septa: ist das malz in allen stücken recht und gut gearbeitet, thuns etliche nach der länge bifangsweise in einen haufen zusammen. Hohberg 2, 79b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biffen, s. DWB büffen, DWB puffen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bigendsweise, adv. per strata, schichtweise, von bige = beige (1, 1371), wie man scheiter schichtet: leg die zeine auf einem groszen glatten marmorstein also auf einander bigendsweis und creuzweis durch einander geschrenkt, wie die jungen knaben die meisenschläg von dem rohre des holunders machen. Thurneisser von wassern 51.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bil, s. bill.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bilberschnitt, m. s. bilsenschnitt und deutsche mythol. s. 444.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 41 bis 50 von 41 Nächste Treffer
41) zweiglein
 ... die spitzen an der buch und zweiglein an der tann D. v. d. Werder ras. Roland
 
Artikel 41 bis 50 von 41 Nächste Treffer