Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bienenbank bis bienenfalter (Bd. 1, Sp. 1818)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bienenbank, f. alvearium, bienenschauer.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bienenbär, m. honigbär, zeidelbär.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bienenbau, m. mellificium.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bienenbaum, m. acer campestre, binbaum, angerbinbaum, feldahorn; aber auch andere bäume, auf welchen die bienen honig sammeln, können so heiszen, zumal linde und esche, wie in der edda die esche Yggdrâsil.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bienenbeute, f. alveus, bienenstock, ist, wenn in beute, piutta das wort biene selbst gelegen sein sollte, pleonastisch gebildet. den Slaven heiszt nicht nur der hohle klotz am baum, sondern auch das flugloch daran, poln. barc, böhm. brt, russ. bort, was mit beute wörtlich zusammenhängen könnte. die wurzel ist brtiti bohren, aushöhlen. s. DWB bienbeute.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bienenböse, periratus, gleich erzürnten bienen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bienenbrot, n. favus, κηρίον, sonst wabe und rosz genannt, ags. beobreád, cod. exon. 425, 20, engl. beebread, mhd. bîebrôt (Ben. 1, 264), immenbrot, sandaraca, was die bienen zur eignen nahrung eintragen, gleichsam brot, das sie zu dem honig backen, dann auch honigwabe selbst.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bienenbrut, f. fetus apium:

als du die bienenbrut, die jüngst ausschwärmte, mit klingeln
in den hollunder triebst.
Voss.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bienendreck, m. mel. Stieler 345. 1758. ebenso in der gaunersprache ottches schund.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bienenerz, n. bergmännisches, ausgewittertes, löcheriges erz, wie geschnittene bienenwabe aussehend.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bienenfalter, m. phalaena tinex mellonella, ein den bienen und dem honig gefährlicher nachtschmetterling.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 41 bis 50 von 41 Nächste Treffer
41) zweiglein
 ... die spitzen an der buch und zweiglein an der tann D. v. d. Werder ras. Roland
 
Artikel 41 bis 50 von 41 Nächste Treffer