Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
biederrichter bis biegeisen (Bd. 1, Sp. 1813 bis 1814)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) biederrichter, m. gründliche und bündige biederrichter. Hamann 6, 6.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biederseele, f. biedermann:

dieser biederseele flecken
rüge keine lästerung.
Bürger 15b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biedersinn, m.

werther freund, du lieber alter, alt von alten bidersinnen,
alt von jahren, witz und ehren, wir sind hier, du bist von hinnen.
Logau 3, 3, 10;

dasz ich, von freiem biedersinn,
kein bube nimmer war und bin.
Bürger 12b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biederton, m.

so rief er mit herzlichem biederton,
und wandte den rücken und gieng davon.
Bürger 37a.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biedertreue, f. versprecht ihr das auf biedertreu? Siegfr. von Lindenb. 2, 311; ehr und biedertreu. Wieland 18, 59.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biedervolk, n.

in der welt sei was da wil, find ich doch nichts beszres drinnen,
als dasz fromes biedervolk selig endlich sterben künnen.
Logau 2 s. 47;

liebt euer vaterland,
sprach er zum biedervolke seines reichs.
Schubart 2, 282.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biederweib, n. femina honesta:

er (der mantel) stet ir recht an irem leib,
als in denn tragen sol ein piderweib. fastn. sp. 676, 30;

ein biderweib ir ehr
bewar als ihren höchsten schatz.
H. Sachs II. 4, 101a;

manch frommes biderweib man findt. V, 271d;

ein biederweib im angesicht, ein schandsack in der haut.
Logau 2, 5, 21.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biederwesen, n.

dasz nach biederwesen reucht, der nicht dienst wil nemen an.
Logau 1, 8. 61.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biederzeit, f.

in den alten biederzeiten,
da noch keuschheit sitte war.
Stolberg 1, 162.

[Bd. 1, Sp. 1814]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) biege, f. was beuge, curvatura, krümmung, seite:

(die widder) stieszen den wolf in seine biegen,
das er halb tod vor ihn thet liegen.
Eyring 1, 236

an thurmhauben und kuppeln heiszt die gebogene, ausgeschweifte gestalt biege.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biegeisen, n. bei verschiednen handwerkern ein geräth zum biegen.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 41 bis 50 von 41 Nächste Treffer
41) zweiglein
 ... die spitzen an der buch und zweiglein an der tann D. v. d. Werder ras. Roland
 
Artikel 41 bis 50 von 41 Nächste Treffer